Feed abonnieren

Thema Recht

Darf ein Flughafen ausgebaut werden? Welche Rechte haben Passagiere? Auf dieser Themenseite finden Sie alle Artikel, die sich mit Rechtsthemen beschäftigen.

  1. Seite 10 von 78
  2. Eine Ryanair-Maschine am Flugahfen Hahn.

    Staatsanwalt nimmt Ryanair ins Visier

    Nun ist auch die Airline selbst in die Ermittlungen verstrickt: Vier Manager von Ryanair sollen Piloten jahrelang zum Sozialbetrug angestiftet haben. Arbeitnehmervertreter finden deutliche Worte.

    Vom 02.03.2017
  1. Anzeige schalten »
  2. Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen.

    Die Musterzulassung von zivilen Verkehrsflugzeugen

    Die Luftrechts-Kolumne (46) Die Abgasvorschriften für Autos sind oft ein Thema. Das gilt auch für die Notwendigkeiten der technischen Instandhaltung von Militärflugzeugen. Wie aber steht es um die Flugzeuge, mit denen wir alle unterwegs sind?

    Vom 14.02.2017
  3. Schriftzug am österreichischen Flughafen in Wien.

    Gericht verbietet dritte Piste am Airport Wien

    Aus Klimaschutzgründen darf am Flughafen Wien keine dritte Start- und Landebahn gebaut werden. Das entschied das Bundesverwaltungsgericht. Der Airport kündigte juristischen Widerstand an.

    Vom 10.02.2017
  4. Anzeige schalten »
  5. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  6. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

    Bundesverfassungsgericht prüft Tarifeinheitsgesetz

    Das Bundesverfassungsgericht beschäftigt sich derzeit mit dem Tarifeinheitsgesetz. Dagegen sind elf Verfassungsklagen anhängig - und zwar auch von Gewerkschaften, die in der Luftfahrtbranche tätig sind.

    Vom 25.01.2017
  7. Ein Passagierflugzeug ist dicht über dem Dach eines Mehrfamilienhauses in der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow (Brandenburg) beim Landeanflug auf den Flughafen Schönefeld zu sehen.

    BER-Anwohner ziehen für Schallschutz vor Gericht

    Kurzmeldung Der Verband Deutscher Grundstücksnutzer will besseren Schallschutz am BER jetzt gerichtlich durchsetzen. Bislang würden nur 117 von 14.500 Wohnungen innerhalb des Tagschutzgebietes über einen bezahlten Schallschutz verfügen, hieß es zur Bergründung.

    Vom 20.01.2017
Seite: