Feed abonnieren

Thema Recaro

  1. Seite 3 von 3
  2. CL3620-Sitz von Recaro

    Recaro liefert Sitze für A350 XWB

    Recaro Aircraft Seating und Airbus haben einen Vertrag über Flugzeugsitze für den A350 XWB unterzeichnet. Der schlank geformte und bereits ausgezeichnete CL3620-Sitz soll ein Maximum an Beinfreiheit bieten.

    Vom 15.02.2010
  3. Der Vorsitzende der Geschäftsführung des Flugzeugsitzherstellers Recaro Aircraft Seating, Axel Kahsnitz, steht in Schwäbisch Hall neben Sitzen des Unternehmens

    Flugzeugsitz-Hersteller Recaro mit weniger Umsatz

    Jahresbilanz 2008/09 Der Flugzeugsitz-Hersteller Recaro hat im Geschäftsjahr 2008 einen leichten Umsatzrückgang verbucht. Die Erlöse lagen wegen Auftragsstornos im Jahr 2008 bei rund 246 Millionen Euro nach 250 Millionen Euro im Jahr davor, wie das Unternehmen mit Sitz in Schwäbisch Hall heute in Stuttgart mitteilte.

    Vom 19.05.2009
  1. Recaro will verstärkt im Dollarraum einkaufen

    Der Sitzhersteller Recaro baut seine Produktion von Flugzeugsitzen in den USA aus und will wegen des hohen Eurokurses verstärkt bei Zulieferern im Dollarraum einkaufen. Das kündigte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Axel Kahsnitz, am Mittwoch in Stuttgart an. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen mit Sitz in Schwäbisch Hall rund 40 000 Flugzeugsitze in Deutschland und etwa 20 000 Sitze in den USA gefertigt. Wie stark das Unternehmen seine Produktion in den USA ausbauen werde, wollte er nicht sagen.

    Vom 09.04.2008
Seite: