Feed abonnieren

Thema Rahmenbedingungen

  1. Eine Flugbegleiterin der Air Berlin.

    Nach Air Berlin wird alles anders

    Gedankenflug Air Berlin ist pleite. Die Umstrukturierung in Eigenverantwortung samt Bürgschaft vom Bund ist eine Farce und die Luftverkehrs-Realitäten in Deutschland werden neu gemischt. Ein Kommentar von airliners.de-Herausgeber David Haße.

    Vom 16.08.2017
  1. Flugzeug der Air Berlin.

    Easyjet und Lufthansa teilen sich wohl Air Berlin

    Nach der Insolvenz von Air Berlin beginnt nun das Tauziehen um die Vermögenswerte der Fluggesellschaft. Einem Medienbericht zufolge sollen Easyjet und die Lufthansa Group den Carrier unter sich aufteilen. Eine andere Airline legt Beschwerde bei den Wettbewerbshütern ein.

    Vom 16.08.2017
  2. Anzeige schalten »
  3. Der Airport Berlin-Tegel trägt den Beinamen "Otto Lilienthal".

    Tegel-Diskussion kocht hoch

    Noch knapp sechs Wochen bis zum Volksentscheid über die Zukunft des Airports Berlin-Tegel. Die FDP erhöht nun den Druck auf SPD-Regierungschef Müller. Und ein anderer Flughafenbetreiber will eine Klage prüfen.

    Vom 11.08.2017
  4. Anzeige schalten »
  5. Das Hauptgebäude und der Tower des Flughafens Berlin-Tegel

    Experten sollen Tegel-Weiterbetrieb vorbereiten

    Die Berliner FDP stellt ein Team auf, das Maßnahmen für den 25. September erarbeiten soll - der Tag nach dem Volksentscheid: Soll der Flughafen Tegel trotz BER weiterbetrieben werden?

    Vom 08.08.2017
  6. Der Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld.

    BER-Eröffnung könnte sich weiter verzögern

    Die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER verschiebt sich laut eines Medienberichts auf 2019. Die FBB dementiert und verspricht: Noch in diesem Jahr kommt ein endgültiger Termin.

    Vom 07.08.2017
  7. Maschinen der Easyjet und der Ryanair am Airport in Brüssel.

    Passagierzahlen: Ryanair wächst kräftiger als Easyjet

    Die beiden großen europäischen Low-Cost-Carrier Europas legen ihre Passagierzahlen vom Juli vor: Ryanair wächst zweistellig - Easyjet scheitert knapp an der Marke. Bei der Sitzauslastung sind sich beide aber sehr nah.

    Vom 04.08.2017
  8. A320 der Air Berlin in der Lackierung von Austrian Airlines.

    Austrian könnte Maschinen von Air Berlin übernehmen

    Air Berlin hebt seit diesem Jahr im Wet-Lease für die Lufthansa-Gruppe ab. Auch für Austrian Airlines operieren einige Maschinen samt Crews. Der österreichische Carrier überlegt nun, die Flugzeuge zu übernehmen.

    Vom 04.08.2017
  9. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  10. Ryanair ist die größte Airline am Flughafen Hahn.

    Abschied auf Raten für den Airport Hahn

    Hintergrund Die letzte große Hürde für den Verkauf des Flughafens Hahn ist genommen: Jetzt kann die Mehrheit auf den HNA-Konzern übergehen. Viel hängt nun von Ryanair und der Entwicklung im Frachtgeschäft ab.

    Vom 03.08.2017
  11. Eine Frachtkiste wird zu Demonstrationszwecken geröntgt.

    Wie sich die Luftfrachtsicherheit verändert hat

    Aviation Management Terroristische Bedrohungen und daraus resultierende Sicherheitsverordnungen haben die Luftfracht in den vergangenen Jahren teurer und langsamer gemacht. Eine Bestandsaufnahme von Luftfracht-Experte Patrick Häfner.

    Vom 02.08.2017
  12. Alitalia steht zum Verkauf.

    Alitalia fordert verbindliche Kaufangebote

    Nächste Phase für Alitalia: Interessenten sollen jetzt konkrete Kaufangebote für die italienische Airline machen. Möglichen Käufern bieten sich dabei mehrere Optionen.

    Vom 01.08.2017
  13. Passagierflugzeug am Flughafen Hahn

    Hessen bricht Gespräche über Hahn-Verkauf ab

    Der rheinland-pfälzische Anteil am Flughafen Hahn ist verkauft, doch Hessen hält noch ein kleines Stück am Hunsrück-Airport. Das wird wohl erstmal so bleiben. Ein Deal hat bisher nicht geklappt.

    Vom 01.08.2017
  14. Schriftzug am Flughafen Hahn

    EU genehmigt Hahn-Verkauf

    Rund 15 Millionen Euro hat die HNA Group für den Flughafen Hahn bezahlt. Nun gibt die EU-Kommission ihre Zustimmung - und entscheidet damit auch über künftige Subventionen des Landes.

    Vom 31.07.2017
Seite: