Feed abonnieren

Thema Politik

Hier finden Sie alle Nachrichten zu politischen Themen, die mit der Luftfahrt zu tun haben.

  1. Seite 4 von 147
  2. Der Vorstandsvorsitzende der Fraport AG, Stefan Schulte.

    Flughäfen pochen auf politische Unterstützung

    Der Luftverkehr leidet in diesem Sommer unter vielen Verspätungen. Lehren daraus sollen bei einem Gipfeltreffen Anfang Oktober gezogen werden. ADV-Präsident Schulte fordert langfristig mehr Einsatz der Politik.

    Vom 24.09.2018
  3. Die umgerüstete A321 der Lufthansa.

    Neuer Regierungsflieger an Bundeswehr ausgeliefert

    Kurzmeldung Die Flugbereitschaft der Bundeswehr hat einen umgebauten Airbus A321 als zusätzliches Regierungsflugzeug erhalten. Die 18 Jahre alte Maschine war laut Mitteilung zuvor unter dem Namen "Neustadt an der Weinstraße" im Liniendienst der Lufthansa. Die Flotte aus 16 Jets wird häufig für Regierungsreisen genutzt.

    Vom 21.09.2018
  1. Arbeiten an einer Swiss-Maschine.

    Jeder vierte Flug bei Swiss in diesem Sommer verspätet

    Swiss räumt ein, dass in diesem Sommer jeder vierte Flug zu spät war. Verantwortlich dafür sind laut der Lufthansa-Airline vor allem die Flugsicherungen. Der "Single European Sky" stehe "immer noch am Anfang".

    Vom 20.09.2018
  2. Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel

    EU-Kommission kritisiert Ryanair

    Nun schaltet sich auch Brüssel in die Tarifkonflikte bei Ryanair ein: Die EU-Kommission fordert den Low-Coster auf, nationales Arbeitsrecht anzuerkennen - Gesetze sollten nicht verhandelbar sein, heißt es.

    Vom 20.09.2018
  3. Thomas Will.

    SPD-Landrat unterstützt Spohr-Idee

    Lufthansa-Chef Spohr bekommt für seine Idee der Eckwerte-Begrenzung Zuspruch aus ungewohnter Richtung. Aber SPD-Landrat Will findet auch lobende Worte für eine Idee des Barig.

    Vom 18.09.2018
  4. Anzeige schalten »
  5. Thorsten Schäfer-Gümbel.

    SPD-Politiker Schäfer-Gümbel fordert Ryanair-Kontrolle

    Kurzmeldung Mit Blick auf die Streiks bei Ryanair fordert Hessens SPD-Vorsitzender Thorsten Schäfer-Gümbel eine Überprüfung der Airline. "Die Rentenversicherung muss sicherstellen, dass es durch windige Konstruktionen bei Ryanair nicht zur Umgehung von Sozialversicherungsabgaben kommt", sagte er am Donnerstag im Landtag.

    Vom 14.09.2018
  6. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG.

    Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018
  7. Klare Ansagen: Professor Karl Born kommentiert die aktuellsten Entwicklungen der Luftverkehrsbranche.

    Ohrfeige des Jahres für den Flugverkehr

    Die Born-Ansage (93) Ganz schön harter Tobak, den der Luftverkehr da aktuell über sich ergehen lassen muss - Manager und Politiker teilen kräftig aus, konstatiert Karl Born. Wenn sich sogar schon der Bahnchef zu Wort meldet, läuft etwas gewaltig schief.

    Vom 13.09.2018
  8. Fule Jettison aus Passagiersicht an einem Airbus A340-600.

    Informationsportal zu "Fuel Dumping" in Vorbereitung

    Wenn Flugzeuge Kerosin ablassen, soll die Öffentlichkeit schon bald im Internet darüber informiert werden. Die Umsetzung stehe kurz vor dem Abschluss, teilte am Dienstag eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums mit.

    Vom 11.09.2018
  9. Anzeige schalten »
  10. Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup

    BER-Chef wirbt für mehr Geduld

    Zwölf Jahre nach Baubeginn für den neuen Hauptstadtflughafen wirbt BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup um Geduld. Geplant ist die Eröffnung nach mehreren geplatzten Terminen nun in zwei Jahren.

    Vom 10.09.2018
  11. Volker Kauder.

    Union will Fluggastrechte verschärfen

    Führende CDU-Politiker wollen die Passagierrechte besser durchsetzen - mit mehr Informationspflichten und Strafgebühren. Verbraucherschützer fordern, das Thema beim Luftfahrtgipfel im Oktober zu verhandeln.

    Vom 10.09.2018
  12. Eine Boeing 777 von Alitalia.

    Alitalia sucht Investor in China

    Italiens Regierung hat für die insolvente Alitalia offenbar neue Optionen im Blick: Als Minderheitseigner kommt laut einem Bericht auch Air China in Frage. Easyjet bekräftigt ebenfalls erneut Interesse.

    Vom 07.09.2018
  13. Christoph Debus.

    Separates Brexit-Abkommen für Flugverkehr gefordert

    Großbritannien und die EU bereiten sich auf einen Brexit ohne Gesamtvertrag vor. Thomas-Cook-Airlines-Chef Debus will eine separate Vereinbarung für den Luftverkehr - und befürwortet die britischen Vorschläge.

    Vom 03.09.2018
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  15. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).

    Verkehrsminister plant Luftfahrtgipfel wegen Engpässen im Flugbetrieb

    Kurzmeldung Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will im Herbst einen Luftfahrtgipfel veranstalten, voraussichtlich am 5. Oktober in Hamburg, wie das "Handelsblatt" berichtet. Teilnehmen soll Lufthansa-Chef Carsten Spohr, auch die Chefs von Easyjet und Ryanair seien eingeladen. Thema sind die zahlreichen Flugausfälle und -verspätungen der letzten Monate sowie die Engpässe an den Flughäfen.

    Vom 24.08.2018
  16. Auch Fleecedecken von Air Berlin kommen unter den Hammer.

    Berliner CDU fordert Kauf der Marke Air Berlin

    Nach dem Wunsch der Berliner CDU soll das Land Berlin die Markenrechte an Air Berlin erwerben. Unterstützt wird sie von Berlins Tourismus-Chef. Der Verkauf der Marke wurde erst kürzlich gestoppt

    Vom 23.08.2018
  17. Flugzeuge der Air Berlin.

    Dieses Geld hielt Air Berlin zuletzt in der Luft

    150 Millionen Euro borgte der Bund Air Berlin, damit die Pleite-Airline nicht sofort gegroundet werden musste. Nach viel Kritik beschäftigt sich auch der Bundesrechnungshof mit dem Darlehen - Ergebnis: streng geheim.

    Vom 16.08.2018
  18. Flugzeug der Alitalia.

    Rom plant "rein italienische Lösung" für Alitalia

    Statt der angekündigten 51 Prozent will die italienische Regierung offenbar Alitalia komplett im Land behalten. Drei Staatsfirmen sollen die Airline kaufen. Ein Einstieg der Lufthansa wäre damit ausgeschlossen.

    Vom 10.08.2018
Seite: