Feed abonnieren

Thema Niki

Die österreichische Airline war eine Tochter der Air Berlin. Nachdem eine Lufthansa-Übernahme wegen Kartellbedenken abgeblasen wurde, will nun Gründer Niki Lauda wieder übernehmen.

  1. Niki Lauda

    Niki Lauda scheidet aus Lauda-Geschäftsführung aus

    Kurzmeldung Niki Lauda hat die Geschäftsführung der von ihm gegründeten Lauda Motion zum 19. März verlassen. Das geht geht aus einer Pflichtveröffentlichung im Amtsblatt der Wiener Zeitung hervor. Er bleibt der Airline aber als Vorsitzender des Gesellschafterausschusses erhalten.

    Vom 22.03.2019
  1. Anzeige schalten »
  2. Der Ex-Niki-Airbus-A321 ist jetzt für Germania unterwegs.

    Ex-Air-Berlin-Maschine fliegt in interessanter Lackierung

    Kurzmeldung Ein ehemaliger A321-Jet der Air-Berlin-Tochter Niki hebt seit kurzem mit interessanter Lackierung ab. Die auf Germania registrierte D-AGMA hat die Grundfarben von Air Berlin, trägt aber weder Logo noch Schriftzug der Airline. Germania fliegt mit drei Maschinen aus dem Bestand der Air Berlin.

    Vom 26.07.2018
  3. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  4. A319 von Niki in Innsbruck

    Gescheiterte Niki-Käuferin wird österreichische Airline

    Kurzmeldung Das für den Kauf der ehemaligen Air-Berlin-Tochter Niki von IAG gegründete Finanzvehikel Anisec wird zur österreichischen Airline. Laut Firmenbuch gehört das Start-Up zu 50 Prozent der Waleria GmbH - dahinter steckt eine österreichische Stiftung. Noch ist unklar, wann und in welchem Umfang Anisec abhebt.

    Vom 19.06.2018
  5. Erste Flugzeuge für Anisec

    Kurzmeldung Auf das für den Niki-Kauf von IAG gegründete Vehikel Anisec sind nun laut des österreichischen Luftfahrzeugregisters drei Maschinen registriert. Es handelt sich dabei um drei A321 mit den Kennzeichen OE-LCN, -LCP und -LCR. Alle drei Flugzeuge wurden zuvor von Niki betrieben.

    Vom 14.06.2018
  6. Andreas Gruber: "In drei Jahren wollen wir Gewinne einfliegen."

    "Die Marke Lauda Motion bleibt erhalten"

    Interview Lauda Motion-Vize Andreas Gruber spricht im Interview mit airliners.de anlässlich der großen Expansion der Airline über weitere Planungen, seinen Chef und den Verkauf an Ryanair.

    Vom 01.06.2018
Seite: