Feed abonnieren

Thema Neuhardenberg

  1. Blick auf das Gelände des Airport Neuhardenberg in Brandenburg

    Flugplatz Neuhardenberg verdient Geld mit erneuerbaren Energien

    Bundeskanzlerin Angela Merkel war schon da, auch Schauspieler wie Till Schweiger und Götz George. Deutschlands erster Astronaut, Sigmund Jähn, war hier einst stationiert. Nun verdient der Flugplatz Neuhardenberg in Brandenburg Geld in einem ganz anderen Bereich.

    Vom 27.11.2014
  2. Dänische Investoren übernehmen Flugplatz Neuhardenberg

    Eine dänische Investorengruppe hat den Flugplatz Neuhardenberg im Oderbruch erworben. «Wir freuen uns, dass es weitergeht», sagte am Donnerstag Uwe Hädicke von der Bürgeraktion «Pro Flughafen Neuhardenberg», die sich seit Jahren für Erhalt und Wiederbelebung des früheren NVA-Airports einsetzt. Der notarielle Kaufvertrag für das 70 Hektar große Gelände sei am Mittwoch unterzeichnet worden. Im Februar hatte die alte Flugplatz-Betreibergesellschaft Insolvenz anmelden müssen.

    Vom 08.11.2007
  1. Dänische Investoren wollen Flugplatz Neuhardenberg kaufen

    Für den Flugplatz Neuhardenberg im Oderbruch soll es einen Käufer geben. Das sagte der Berliner Insolvenzverwalter Rolf Nacke am Dienstag der RBB-Nachrichtensendung «Brandenburg aktuell». Derzeit werden nach seinen Angaben abschließende Vertragsgespräche geführt.

    Vom 23.10.2007
  2. Neubrandenburger Flughafenchef fristlos entlassen

    Neubrandenburg (ddp-nrd). Der Geschäftsführer des Flughafens Neubrandenburg-Trollenhagen, Carsten Behrmann, ist einem Pressebericht zufolge am Montag fristlos entlassen worden. Behrmann sei nach nur einem halben Jahr durch den Geschäftsführer der Neubrandenburger Stadtwerke, Holger Hanson, von seinen Aufgaben entbunden worden, berichtete der in Neubrandenburg erscheinende «Nordkurier» im Internet vorab aus seiner Dienstagausgabe. Die Entlassung sei in Absprache mit anderen Gesellschaftern der Flughafen Neubrandenburg-Trollenhagen GmbH erfolgt, hieß es.

    Vom 16.07.2007
  3. Bürgeraktion «Pro Flughafen Neuhardenberg» macht weiter

    Neuhardenberg (ddp-lbg). Die Bürgeraktion «Pro Flughafen Neuhardenberg» setzt trotz der Verurteilung von Ex-Flugplatzchef Dieter V. und der Insolvenz der Airportgesellschaft weiter auf eine Entwicklung des Flugplatzes. «Wir sind hoffnungsvoll, weil der Insolvenzverwalter bestrebt ist, schnell einen neuen Investor zu suchen», sagte der Sprecher der Initiative, Uwe Hädicke, der Nachrichtenagentur ddp. Zugleich sicherte er die Bereitschaft der Initiative zu, ernsthafte Investoren zu unterstützen. Es gehe um die Zukunft der Region am Oderbruch.

    Vom 16.06.2007
  4. OVG: Vorerst keine Entscheidung zu Flugplatz Neuhardenberg

    Frankfurt (Oder) (ddp-lbg). Zum Flugplatz Neuhardenberg wird es vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg einem Pressebericht zufolge vorerst keine Entscheidung geben. Das geschehe auf Wunsch der Rechtsanwälte des Betreibers, sagte OVG-Präsident Jürgen Kipp laut «Märkischer Oderzeitung» (Samstagausgabe). Die Anwälte sollen den Angaben zufolge um einen Aufschub von zwei Monaten gebeten haben. Hintergrund sei vermutlich die Inhaftierung des Flugplatzbetreibers Dieter Vornhagen, der wegen Verdachts auf Subventionsbetrug in anderer Sache in Untersuchungshaft sitzt.

    Vom 16.03.2007
  5. Anzeige schalten »
Seite: