Feed abonnieren

Thema Nairobi

  1. Eröffnung der Condor-Strecke Frankfurt-Nairobi am 7.11.2011

    Condor startet weitere Langstrecken

    Condor hat ihr Streckennetz um zusätzliche Ziele erweitert. So eröffnete die Airline neue Verbindungen von Frankfurt in die Golf-Region sowie nach Ostafrika. Für den kommenden Sommer sind weitere Ziele angepeilt.

    Vom 08.11.2011
  2. Airbus A320-200 der Gulf Air

    Gulf Air wieder nach Nairobi

    Die in Bahrain beheimatete Fluggesellschaft Gulf Air hat ihr Streckennetz um eine neue Afrika-Route ergänzt. Mehrmals wöchentlich steuert die Airline nun wieder die kenianische Hauptstadt Nairobi nonstop an. Die Verbindung war vor sechs Jahren aufgegeben worden.

    Vom 15.07.2011
  1. Gulf Air Airbus A320-200

    Gulf Air mit neuen Fernzielen

    Die in Bahrain beheimatete Gulf Air hat zwei neue Fernstrecken vorgestellt. Ab Juli will sie mehrmals wöchentlich nach Kopenhagen und Nairobi fliegen. Damit nimmt die Airline in diesem Jahr insgesamt acht neue Verbindungen auf.

    Vom 15.04.2011
  2. Airbus A330-200 der Qatar Airways.

    Qatar Airways öfter nach Ostafrika

    Mehr Flüge nach Kenia und Tansania Die in Doha beheimatete Qatar Airways hat eine Intensivierung ihrer Ostafrika-Verbindungen angekündigt. Ab Januar werden die kenianische Hauptstadt Nairobi und die tansanische Hauptstadt Dar-es-Salaam noch häufiger angeflogen.

    Vom 13.12.2010
  3. Delta Air Lines Boeing 757.

    Delta verschiebt Nairobi-Route erneut

    Terrorwarnung Delta hat die seit längerem geplante Verbindung von Atlanta über Dakar nach Nairobi kurz vor dem Erstflug aufgrund einer Terrorwarnung gestoppt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Dies sorgt für Spannungen zwischen den Regierungen, da Kenias Tourismusindustrie große Hoffnungen in die Route setzt.

    Vom 05.06.2009
  4. Neues Terminal für den Flughafen Nairobi

    Der Flughafen in der kenianischen Hauptstadt von Nairobi soll ein neues Terminal bekommen. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich im kommenden Juli. Geplant seien Investitionen in Höhe von rund 170 Millionen Dollar (rund 130 Millionen Euro), berichtete die Zeitung «Daily Nation» am Donnerstag. Nach der auf 21 Monate geschätzten Bauphase sollen die Kapazitäten für die Abfertigung von Passagieren verdoppelt werden. Bisher können 4,7 Millionen Reisende pro Jahr über den ostafrikanischen Verkehrsknotenpunkt fliegen.

    Vom 27.11.2008
  5. Anzeige schalten »
Seite: