Feed abonnieren

Thema MTU

  1. Seite 9 von 9
  2. Zivilgeschäft lässt Triebwerkshersteller MTU wachsen

    München (ddp-bay). Der Münchner Flugzeugtriebwerkshersteller MTU Aero Engines hat im ersten Quartal bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt und seine Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigt. Wie das Unternehmen am Dienstag in München mitteilte, kletterte der Umsatz in den ersten drei Monaten um elf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 565 Millionen Euro. Der operative Gewinn sei um 21 Prozent auf 67 Millionen Euro gestiegen. Das bereinigte Ergebnis nach Steuern habe sich von 11 Millionen Euro auf 26 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Wachstumsmotor seien dabei Instandhaltung und Verkauf ziviler Triebwerke gewesen. Die Zahl der Mitarbeiter sei seit dem Jahreswechsel um über 200 auf rund 6660 geklettert.

    Vom 02.05.2006
  3. MTU übergibt Fachhochschule Wildau ein Hubschrauber-Triebwerk

    Wildau (ddp-lbg). Die Technische Fachhochschule (TFH) Wildau erhält am Donnerstag ein Hubschrauber-Triebwerk von der MTU Maintenance Berlin-Brandenburg GmbH. MTU stelle das Triebwerk vom Typ TW2-117 als Dauerleihgabe und Anschauungsobjekt für den Studiengang Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik zur Verfügung, sagte ein TFH-Sprecher. Die Hochschule und das Unternehmen in Ludwigsfelde arbeiteten seit Jahren eng zusammen. Dabei gehe es um die studentische Ausbildung in Form von Praktika, Diplomarbeiten und Gastvorlesungen, die Weiterbildung und Graduierung von Fachkräften der MTU sowie die angewandte Forschung und den Technologietransfer.

    Vom 29.03.2006
  1. Triebwerksbauer MTU wächst stärker als erwartet

    München (ddp.djn). Der größte deutsche Triebwerkshersteller MTU Aero Engines ist im vergangenen Jahr stärker als erwartet gewachsen. «Unsere Ziele wurden mehr als erreicht», sagte der Vorstandsvorsitzende Udo Stark am Donnerstag in München. Besonders profitiert habe das Unternehmen im Jahr seines Börsenganges vom Verkauf und der Instandhaltung von Triebwerken für die zivile Luftfahrt. Für das laufende Jahr werde eine erneute Umsatzsteigerung und eine weitere Ertragsverbesserung erwartet.

    Vom 23.03.2006
Seite: