Feed abonnieren

Thema MTU

  1. Seite 4 von 9
  2. Mitarbeiter der MTU Aero Engines sind in München an einem A400M-Triebwerk TP400-D6 beschäftigt

    Auftragsboom beflügelt MTU

    Quartalsbilanz Der Münchner Triebwerkshersteller MTU hat im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert. Vor allem das Wartungsgeschäft sorgte für Mehreinnahmen. Außerdem prüfen die Münchner, wie sie sich künftig bei einer möglichen Neuauflage der Boeing 777 einbringen können.

    Vom 25.07.2012
  3. Mitarbeiter der MTU Aero Engines sind in München an einem A400M-Triebwerk TP400-D6 beschäftigt

    MTU mit gebremstem Gewinnwachstum erwartet

    Ausblick Der Münchner Triebwerksbauer MTU hat seinen Gewinnsprung aus dem ersten Quartal in den folgenden drei Monaten voraussichtlich nicht wiederholen können.

    Vom 23.07.2012
  1. Wartung eines V2500-Triebwerks bei MTU Maintenance Hannover

    MTU erweitert Engagement bei A320-Antrieb

    Umsatz für 25 Jahre erwartet Der Triebwerkshersteller MTU baut sein Engagement bei den Triebwerken für den Airbus A320 wie geplant aus. Durch die Anteilsaufstockung soll der Umsatz für MTU in den kommenden 25 Jahren insgesamt um drei bis vier Milliarden Euro höher ausfallen.

    Vom 02.07.2012
  2. Mitarbeiter der MTU Aero Engines sind in M

    MTU mit Gewinnsprung zum Jahresstart

    Der Triebwerkshersteller MTU hat im ersten Quartal Umsatz und Ergebnis deutlich erhöht. Die starke Nachfrage nach sparsamen Triebwerkstypen bescherte dem Unternehmen einen überraschend kräftigen Gewinnsprung.

    Vom 25.04.2012
  3. MTU-Firmenzentrale in München

    Gewinnsprung bei MTU erwartet

    Quartalszahlen Die brummende Nachfrage nach neuen Flugzeugen hat dem Münchner Triebwerksbauer MTU im ersten Quartal nach Einschätzung von Analysten einen Umsatz- und Gewinnsprung beschert. MTU will den Quartalsabschluss am Mittwoch (25. April) vorlegen.

    Vom 23.04.2012
  4. Anzeige schalten »
  5. MTU-Firmenzentrale in München

    MTU steigert Umsatz und Gewinn

    Jahresbilanz MTU hat 2011 kräftig vom Luftfahrtboom profitiert. Der Erfolg des Airbus A320neo beschert dem Konzern zudem ein dickes Auftragspolster. Bis 2020 wollen die Münchner ihren Umsatz verdoppeln. Am schwedischen Konkurrenten Volvo Aero hat MTU aber wohl kein Interesse mehr.

    Vom 23.02.2012
  6. MTU-Firmenzentrale München

    Umsatz- und Gewinnplus bei MTU erwartet

    Der Triebwerkshersteller MTU hat das vergangene Jahr nach Analysteneinschätzung mit einem Zuwachs bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen. Dazu beigetragen haben insbesondere die neuen Antriebe für den Bestseller Airbus A320neo. Nun schaut sich der Vorstand nach Übernahmezielen um.

    Vom 20.02.2012
  7. Triebwerk GP7000 im Vorrüstraum des Prüfstands

    MTU mit millionenschweren Aufträgen in Singapur

    Der Triebwerksbauer MTU hat auf der Singapore Airshow Bestellungen im Wert von rund 500 Millionen Euro erhalten. Großaufträge kamen dabei aus Indien und Katar für Antriebe der Modelle Airbus A320, A320neo und A380.

    Vom 17.02.2012
  8. MTU-Firmenzentrale in München

    MTU will Volvo-Flugzeugtriebwerke übernehmen

    Dritter Anlauf Der Münchner Triebwerkshersteller MTU startet einen dritten Versuch, die Triebwerkssparte von Volvo zu übernehmen. Laut einem Medienbericht erstellt das Unternehmen ein erstes unverbindliches Gebot.

    Vom 02.12.2011
  9. Anzeige schalten »
  10. Der Vorstandsvorsitzende von MTU Aero Engines, Egon Behle (l), und Finanzvorstand Reiner Winkler

    MTU steuert auch 2012 auf Wachstumskurs

    Der Triebwerksbauer MTU bleibt auf Wachstumskurs. Den kräftigsten Zuwachs erwartet das Unternehmen im Geschäft mit neuen Triebwerken für Verkehrsflugzeuge. Das derzeit darbende Militärgeschäft soll ab 2013 wieder zulegen.

    Vom 22.11.2011
  11. Schnelllaufende Niederdruckturbine in der Montage der MTU Aero Engines

    MTU mit millionenschweren Aufträgen in Dubai

    Der Münchner Triebwerksbauer MTU hat auf der Dubai Airshow Aufträge im Wert von 400 Millionen Euro eingesammelt. Allein Qatar Airways und die Leasingfirma Alafco haben 200 Triebwerke für ihre neu bestellten Airbus A320neo geordert.

    Vom 17.11.2011
  12. Model des COMAC C919

    MTU will in China mitmischen

    Der Turbinenhersteller MTU will beim geplanten Aufbau einer chinesischen Flugzeugindustrie zum Zuge kommen. China will bis 2020 eine eigene Triebwerksfamilie entwickeln. Momentan prüfe MTU den Bedarf und die Voraussetzungen des Projekts.

    Vom 09.11.2011
  13. MTU-Firmenzentrale in München

    MTU steigert Umsatz dank Luftfahrt-Boom

    Quartalszahlen Die Rüstungsaufträge stocken, doch der Boom in der zivilen Luftfahrt gibt dem Triebwerksbauer MTU Auftrieb. Umsatz und Gewinn sollen bis zum Jahresende kräftig steigen. Die allgemein erwartete Konjunkturabkühlung schreckt die Münchner nicht.

    Vom 26.10.2011
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  15. E3E-Kerntriebwerk von Rolls-Royce

    IAE zukünftig ohne Rolls-Royce

    Neues Rolls-Royce/Pratt & Whitney-Joint-Venture Der Markt für Flugzeugtriebwerke wird neu gemischt: Rolls-Royce will sich zusammen mit Pratt & Whitney auf neue Antriebe für Mittelstreckenflugzeuge konzentrieren. Im selben Schritt treten die Briten aus dem IAE-Konsortium aus.

    Vom 13.10.2011
  16. MTU-Firmenzentrale München

    MTU liebäugelt mit Avio

    Auktion abgebrochen Der Triebwerkshersteller MTU hat laut einem Pressebericht Interesse an dem italienischen Konkurrenten Avio. Mit seiner ersten Offerte ist das Unternehmen zwar abgeblitzt, es könnte sich aber noch eine zweite Chance für MTU ergeben.

    Vom 30.09.2011
  17. Schnelllaufende Niederdruckturbine in der Montage der MTU Aero Engines

    MTU weitet Anteil am A320neo-Triebwerksprogramm aus

    Der Triebwerkshersteller MTU hat einen Programmanteil von 18 Prozent am Getriebefan PurePower PW1100G-JM übernommen, der derzeit für die A320neo-Familie entwickelt wird. Die Antriebe für den A320neo sollen maßgeblich zum Wachstum des Unternehmens beitragen.

    Vom 28.09.2011
  18. Egon Behle, Vorstandsvorsitzender von MTU Aero Engines

    MTU erwartet starkes Geschäft

    Der Triebwerkshersteller MTU will in den kommenden Jahren vom Boom in der Flugzeugindustrie profitieren. Bis 2020 will das Unternehmen seinen Umsatz verdoppeln und den Gewinn vor Steuern und Zinsen nahezu verdreifachen.

    Vom 26.09.2011
  19. Blick auf die Fan-Schaufeln des GE90-Triebwerks

    MTU mit ersten GE90-Kunden

    Die MTU Maintenance Hannover hat die ersten GE90-Kunden gewonnen. Das Instandhaltungsunternehmen wird künftig die Triebwerke von Air New Zealand, der Southern Air und der V Australia betreuen.

    Vom 13.09.2011
  20. Arbeiten an einem CF34-Triebwerk

    MTU Maintenance wartet Aeromexico-Triebwerke

    Die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg und die mexikanische Fluggesellschaft Aeromexico Connect haben einen Vertrag zur Instandhaltung von CF34-Triebwerke unterzeichnet. Für MTU ergibt sich dadurch ein Umsatz von mindestens 57 Millionen Euro.

    Vom 06.09.2011
Seite: