Feed abonnieren

Thema MRO

  1. Seite 10 von 26
  2. Dornier 328 JET vor dem Hangar der Do-Tec am Flughafen Memmingen

    Do-Tec liefert erste Dornier 328 nach Angola

    Azubis gesucht Der Überholungs- und Wartungsanbieter Do-Tec hat eine erste Dornier 328 runderneuert und an Angola Air Service ausgeliefert. Die in Memmingen ansässige Firma will sich künftig breiter aufstellen und dazu die Geschäftsbereiche erweitern.

    Vom 19.03.2012
  3. Airbus A380

    A380-Haarrisse beschäftigen Airbus noch lange

    Schrittweiser Austausch Die Haarrisse an den A380-Tragflächen werden den Flugzeughersteller Airbus noch "auf Jahre beschäftigen". Die Kosten für den Austausch der betroffenen Teile und mögliche Schadenersatzforderungen von Kunden könnten sich indes laut einem Medienbericht auf mehrere hundert Millionen Euro belaufen.

    Vom 19.03.2012
  1. Boeing 787 in den Farben der Air Berlin (Illustration)

    Air Berlin und Etihad betreuen 787 gemeinsam

    Synergien Air Berlin und ihr arabischer Großaktionär Etihad haben eine weitreichende Zusammenarbeit bei der Boeing-787-Flotte vereinbart. So wollen beide Fluglinien durch gemeinsame Wartung, Ausbildung und Einkauf mehrere Millionen Dollar sparen.

    Vom 13.03.2012
  2. Airbus A380 von Emirates

    Emirates fordert Schadenersatz

    A380-Haarrisse Emirates fordert laut einem Medienbericht Schadenersatz vom Flugzeughersteller Airbus. Die Untersuchung ihrer 21 A380 auf Haarrisse und deren Behebung bedeute für die Airline Umsatzausfälle von bis zu 90 Millionen Dollar.

    Vom 09.03.2012
  3. Airbus A319 der HHA im Wartungsdock in Friedrichshafen

    HI Technik vor erstem C-Check

    Flugzeugmechaniker gesucht Der MRO-Anbieter Hamburg International Technik (HIT) darf ab sofort C-Checks an Flugzeugen der Airbus-A320- und Boeing-737-Familie durchführen. Bislang führte das Unternehmen am Standort Friedrichshafen Basis-Dienstleistungen sowie A-Checks durch.

    Vom 01.03.2012
  4. Christoph Blume, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Düsseldorf GmbH und Präsident der ADV, und Hartmut Mehdorn, CEO Air Berlin

    Air Berlin verbessert Treibstoffeffizienz

    Neuer Rekordwert Air Berlin hat zum Abschluss des Jahres 2011 einen neuen Rekord aufgestellt. Mit 3,5 Litern auf hundert geflogenen Passagierkilometern (PKM) konnte Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ihre Effizienz noch einmal um 1,5 Prozent verbessern.

    Vom 24.02.2012
  5. Anzeige schalten »
  6. Airbus-A380-Endmontage in Toulouse

    A380: Alu-Nieten im Bug sollen getauscht werden

    Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) bereitet eine weitere Sicherheitsanweisung für das Muster Airbus A380 vor. Demnach soll der Hersteller aufgefordert werden, an einem Holm an der Flugzeugspitze sechs Aluminiumnieten gegen hochfeste Titannieten auszuwechseln.

    Vom 17.02.2012
  7. Airbus A380 in einem Wartungshangar

    EASA schickt alle A380 zur Inspektion

    Haarrisse im Flügel Nach feinen Rissen in den Tragflächen mehrerer Airbus A380 sollen nun alle Maschinen dieses Typs einem Sicherheitscheck unterzogen werden. Das ordnete die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) an. Die Sicherheitsbehörde weitete damit ihre Anordnungen auf sämtliche A380 aus.

    Vom 08.02.2012
  8. Screenshot der LTT-Seite

    LTT-Trainingsangebote für Einzelteilnehmer online verfügbar

    Über 250 Kurse im "Training Finder" Lufthansa Technical Training (LTT) hat eine Auswahl von offenen Kursen und Seminaren auf ihrer Internetseite zur Verfügung gestellt. Im "Training Finder" stehen die Angebote auch Einzelteilnehmern komfortabel zur Ansicht und zur Buchungsanfrage zur Verfügung.

    Vom 30.01.2012
  9. Airbus A380 bei der EAA AirVenture Oshkosh 2009

    Airbus: A380-Risse herstellungsbedingt

    Keine Ermüdungserscheinungen Airbus-Programmchef Tom Williams hat die jüngst entdeckten Risse an den Tragflächen mehrerer Airbus A380 als material- und prozessbedingt bezeichnet. Mit neuen Fertigungsmethoden habe Airbus Grenzen antesten müssen.

    Vom 26.01.2012
  10. Anzeige schalten »
  11. Airbus A380

    Airbus A380 muss zur Inspektion

    Neue Risse an Flügel entdeckt Nach dem Fund neuer Haar-Risse an Tragflächen des Airbus A380 hat die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA die Überprüfung von 30 Maschinen angewiesen. Betroffen sind alle A380, die bereits mehr als 1.300 Zyklen hinter sich haben. Maschinen, die bereits auf mehr als 1.800 Flüge kommen, müssen innerhalb von vier Tagen untersucht werden.

    Vom 20.01.2012
  12. Dornier 328 der Cirrus Airlines

    Cirrus will mit Skywork kooperieren

    Flugzeugwartung Die beiden Regionalfluggesellschaften Cirrus Airlines und Skywork Airlines haben Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit im Bereich Wartung und Überholung aufgenommen. Beide Airlines haben die Dornier 328 in der Flotte.

    Vom 19.01.2012
  13. Neue Business Class im Airbus A330 der Air Berlin

    Air Berlin mit neuer Langstrecken-Kabine

    Fotostrecke Air Berlin hat damit begonnen, die Kabinen ihrer Langstreckenflotte aufzuwerten. Nach der Umrüstung verfügen alle A330-200-Maschinen über eine neue Business Class. Auch die Economy bekommt neue Sitze. In beiden Klassen ist zudem ein neues Entertainment-System installiert.

    Vom 13.01.2012
  14. Mitarbeiter der Air Berlin Technik am Flughafen Düsseldorf vor einem Airbus A330 der Etihad Airways

    Air Berlin Technik betreut Etihad-A330

    Der MRO-Anbieter Air Berlin Technik hat seinen Kundenkreis erweitert. So führt das Unternehmen am Standort Düsseldorf die Transit-Checks an den Airbus A330 der Etihad Airways durch.

    Vom 11.01.2012
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  16. Airbus A380

    Risse in A380-Flügeln entdeckt

    Airbus: Flugsicherheit nicht beeinträchtigt Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat vor kleineren Rissen an den Flügeln des Großflugzeugs A380 gewarnt. Die Risse müssten aber nicht dringend ausgebessert werden; es reiche aus, dies im Rahmen der alle vier Jahre üblichen Inspektion zu tun.

    Vom 06.01.2012
  17. Servicearbeiten an einem Airbus A320 bei Hamburg International Technik am Standort Friedrichshafen

    HI Technik investiert am Bodensee

    Flugzeugmechaniker und Fluggerätebauer gesucht Der MRO-Anbieter Hamburg International Technik (HIT) hat einen Ausbau seines Service- und Wartungsstützpunkts am Flughafen Friedrichshafen bekannt gegeben. Demnach will HIT rund 2,2 Millionen Euro investieren und ab 2012 auch C-Checks durchführen.

    Vom 20.12.2011
  18. Fokker 100 der Helvetic Airways

    Helvetic Airways mit eigenem Wartungsbetrieb

    Die Schweizer Fluggesellschaft Helvetic Airways führt seit vergangener Woche einen eigenen Wartungsbetrieb für ihre Fokker-100-Flotte an ihrem Heimatflughafen Zürich. Dazu wurden 35 Mitarbeiter neu eingestellt.

    Vom 05.12.2011
  19. Air Berlin Technik betreut den A380 der Emirates in München

    Air Berlin Technik wartet Emirates-A380

    Transit-Check in München Der MRO-Anbieter Air Berlin Technik hat sein Portfolio um den Airbus A380 erweitert. Ab sofort führt das Unternehmen am Standort München die Transit-Checks an dem doppelstöckigen Großraumjet der Emirates durch.

    Vom 28.11.2011
  20. Frachterumbau bei EFW

    EFW will Wartungsgeschäft ausbauen

    Umbau-Aufträge reichen noch bis 2013 Die Elbe Flugzeugwerke (EFW) in Dresden haben einen Ausbau ihres Wartungsgeschäfts für Airbus-Modelle bekannt gegeben. Der Umrüst-Spezialist will damit eine entstehende Lücke zwischen A300/310-Frachterumbauten und künftigen A330-Umrüstungen schließen.

    Vom 28.11.2011
  21. Roland Werner (l-r, Staatssekretär für Verkehr im sächsischen Wirtschaftsministerium), Markus Otto (Geschäftsführer der European Air Transport Leipzig GmbH) und Andreas Sperl (Geschäftsführer der EADS Elbe Flugzeugwerke Dresden GmbH) stehen am 15.11.2011 vor einem zum Frachtflugzeug umgebauten Airbus A300-600 in Leipzig.

    DHL übernimmt ersten A300-600-Frachter

    Fotostrecke Die Posttochter DHL Express hat ihren ersten Airbus A300-600-Frachter offiziell übernommen. Das Unternehmen leitet damit die Erneuerung der Europaflotte ein. Insgesamt sollen 18 Maschinen angeschafft werden. Den Umbau vom Passagier- zum Frachtflugzeug übernehmen die Elbe-Flugzeugwerke Dresden.

    Vom 15.11.2011
Seite: