Feed abonnieren

Thema MRO

MRO meint Maintenance, Repair and Operations bei der Produktion von Industriebetrieben. In der deutschen Luftfahrt dominieren vor allem Lufthansa Technik und Nayak den Wartungsmarkt.

  1. Boeing 777X im neuen "Boeing Blue" - bisher wurde sie im Grundton Weinrot ausgeliefert.

    Lufthansa Technik wird MRO-Partner von GE-Komponenten für 777X

    Kurzmeldung Lufthansa Technik hat mit GE Aviation eine Vereinbarung über Wartungs-, Reparatur- und Überholungsleistungen von Boeing 777X-Komponenten abgeschlossen. Die Zusammenarbeit umfasst unter anderem rund um die Uhr verfügbare Tausch- und Leihdienste von Komponenten für 777X-Betreiber in aller Welt.

    Vom 19.06.2019
  1. Visualisierung von Airbus' "FHS Powered by Skywise"

    Airbus startet neuen Dienst für Ersatzteilversorgung

    Kurzmeldung Airbus hat mit "FHS Powered by Skywise" einen neuen Dienst zur Ersatzteilversorgung gestartet, teilte das Unternehmen in Le Bourget mit. Mithilfe neuer Apps und "Big Data" könne die Einsatzverfügbarkeit von Flugzeugen verbessert werden.

    Vom 17.06.2019
  2. German Aircraft Maintenance ist insolvent

    Kurzmeldung Der in Paderborn ansässige Wartungsbetrieb German Aircraft Maintenance hat Insolvenz angemeldet. Bereits am Freitag wurde der Rechtsanwalt Hans-Achim Ernst zum vorläufigen Insolvenzverwalter der German Aircraft Maintenance GmbH bestellt, wie aus einer Bekanntmachung des Amtsgerichts in Paderborn hervorgeht.

    Vom 11.06.2019
  3. Ju-52 der Ju-Air im Flug

    Schweizer Ju-Air Flugzeuge werden zwei Jahre lang grundüberholt

    Kurzmeldung Die drei Ju-52 der Ju-Air werden grundüberholt und bekommen neue Pratt-and-Whitney-Motoren vom Typ "Wasp R-1340". Wie das Unternehmen mitteilt, werde das Bundesamt für Zivilluftfahrt die zwei Jahre dauernden Arbeiten begleiten. Der Flugbetrieb soll im Frühling 2021 wieder aufgenommen werden.

    Vom 06.06.2019
  4. Blick auf den Hamburger Flughafen.

    Umsatz der Hamburger Luftfahrtindustrie wächst um ein Drittel in fünf Jahren

    Kurzmeldung Die Umsätze der Unternehmen am Luftfahrtstandort Hamburg sind zwischen 2012 und 2017 um gut ein Drittel auf insgesamt 5,2 Milliarden Euro gestiegen. Das geht aus einer Markterhebung des VDI/VDE-Instituts und des Verbandes Hamburg Aviation hervor. Hamburg ist nach Seattle und Toulouse der drittgrößte Standort der zivilen Luftfahrtindustrie.

    Vom 06.06.2019
  5. Anzeige schalten »
  6. Ein Hangar der Lufthansa Technik.

    Lufthansa Technik betreut Comair-Flotte

    Kurzmeldung Der MRO-Anbieter Lufthansa Technik und die südafrikanische Fluggesellschaft Comair heben einen "Total Technical Support"-Vertrag für die gesamte Boeing-737-Flotte der Airline unterzeichnet. Laut einer Unternehmens-Meldung umfasst der Vertrag unter anderem das integrierte Flottenmanagement, Engineering-Leistungen sowie die Komponentenversorgung.

    Vom 23.05.2019
  7. Arbeiten an einem Triebwerk bei der Lufthansa Technik in Frankfurt

    Lufthansa Technik und Honeywell weiten Zusammenarbeit für A350 aus

    Kurzmeldung Lufthansa Technik und Honeywell arbeiten bei der Wartung von Airbus A350-Komponenten in Asien künftig enger zusammen. Wie die Unternehmen mitteilten, werden weniger Ausfallzeiten und eine höhere Verfügbarkeit erwartet.

    Vom 13.05.2019
  8. Blick in den Bremer Wartungshangar der Atlas Air Service

    Atlas Air Service darf nun auch kanadische Jets warten

    Kurzmeldung Atlas Air Service ist nun auch von der kanadischen Luftfahrtbehörde TCCA als Instandhaltungsbetrieb zertifiziert, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Das Unternehmen mit Hauptsitz nahe Bremen hat sich auf Business Jets spezialisiert.

    Vom 10.05.2019
  9. Airbus A320 der Air Arabia

    Air Arabia setzt auf MRO-Software aus der Schweiz

    Kurzmeldung Swiss Aviation Software (Swiss AS) hat mit der Billigfluggesellschaft Air Arabia einen Neukundin für ihre MRO-Softwarelösung AMOS gefunden. Wie die Tochter der Swiss mitteilte, ist die Partnerschaft mit der Airline aus den Vereinigten Arabischen Emiraten langfristig angelegt. AMOS nutzen unter anderem Swiss, Thomas Cook und Tuifly.

    Vom 02.05.2019
  10. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  11. "Star of Switzerland" der Super Constellation Flyers Association.

    Super Constellation Flyers Association gibt auf

    Kurzmeldung Die "Super Constellation Flyers Association" wird aufgelöst. Das teilte der Schweizer Verein jetzt mit. Die Kosten für die Sanierung der aktuell nicht flugfähigen Super Connie seien mit 20 Millionen Franken (rund 17,5 Millionen Euro) zu hoch. Was mit der "Star of Switzerland" geschehen soll, ist noch offen.

    Vom 30.04.2019
  12. FAI Technik darf US-registrierte Businessjets warten

    Kurzmeldung Die FAA hat das Easa Part-145-Zertifikat der FAI Technik anerkannt. Mit der Genehmigung könne man jetzt in Nürnberg Wartungen, Reparaturen und Überholungen an US-registrierten Businessjets durchführen, von denen etliche in Europa und Afrika stationiert seien, teilte die FAI Aviation Group mit.

    Vom 24.04.2019
  13. Hangar der DC Aviation in Stuttgart.

    DC Aviation ist jetzt IS-BAO-zertifiziert

    Kurzmeldung DC Aviation hat das Audit für die Zertifizierung gemäß dem "International Standard for Business Aircraft Operations" (IS-BAO) absolviert. Das teilte der Businessjetbetreiber mit Hauptsitz in Stuttgart mit. Die Icao-Zertifizierung ermöglicht eine standardisierte Zusammenarbeit mit Kunden aus aller Welt.

    Vom 23.04.2019
  14. Eine Bombardier Global 7500 in der Luft.

    LBAS erhält Wartungszulassung für Global 7500

    Kurzmeldung Die Easa hat der Lufthansa Bombardier Aviation Services (LBAS) die Genehmigung erteilt, Line Maintenance Services an der Bombardier Global 7500 durchzuführen. Laut LBAS-Meldung darf das Unternehmen im Falle eines AOG die Maschinen auch weltweit reparieren.

    Vom 11.04.2019
Seite: