Feed abonnieren

Thema Marketing

  1. Seite 6 von 97
  2. Ein Flugzeug der Lufthansa wird am Flughafen Rostock-Laage abgefertigt.

    Lufthansa setzt verstärkt auf Digital- statt auf Printangebote

    Kurzmeldung Auf vielen Verbindungen der Lufthansa wird es künftig keine gedruckten Gratiszeitungen mehr geben. Passagiere sollen stattdessen künftig besser auf ebenfalls kostenfreie E-Papers zugreifen können.

    Vom 14.01.2016
  3. Air New Zealand mit neuer PR-Agentur

    Kurzmeldung Mit KPRN hat sich Air New Zealand in Deutschland für eine neue PR-Agentur entschieden. Die auf Touristik spezialisierte Kommunikationsagentur mit Hauptsitz in Frankfurt betreut bereits Aerolinas Argentinas, Ethiopian, Latam, South African Airways und Thai.

    Vom 14.01.2016
  1. Eine Junkers Ju 52 fliegt über Hamburg.

    Mittelholmbruch hält Lufthansa-Traditionsflugzeug am Boden

    Kurzmeldung Die Ju52 der Deutsche Lufthansa Berlin Stiftung bleibt bis auf weiteres fluguntauglich. Wie die Lufthansa mitteilte, ist die Reparatur eines Mittelholmbruchs an der 80 Jahre alten Maschine aufwändiger als erwartet. Wann wieder Rundflüge angeboten werden können, ist offen.

    Vom 21.12.2015
  2. Faszination Flughafen im Verkehrshaus der Schweiz

    Neue Flughafen-Ausstellung im Verkehrshaus der Schweiz

    Kurzmeldung Die Flughäfen Zürich, Genf und Basel-Mulhouse haben den Flughafen-Teil im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern erneuert. Die Ausstellung soll die "Faszination Flughafen" auf kreative und lebendige Art vermitteln.

    Vom 21.12.2015
  3. Der "Lufthanseat" ist jetzt Geschichte. Die Lufthansa Group setzt künftig unter dem Markendach "One"  auf einen neuen multimedialen Ansatz.

    Lufthansa stellt Mitarbeiterzeitung "Lufthanseat" ein

    Nach sechs Jahrzehnten endet bei der Lufthansa eine Institution: Das Mitarbeitermagazin "Lufthanseat" wird eingestellt. Stattdessen setzt die Lufthansa Group künftig auf ein neues, multimedial ausgerichtetes Angebot.

    Vom 18.12.2015
  4. Anzeige schalten »
  5. Lufthansa und Car2go arbeiten künftig zusammen.

    Lufthansa arbeitet nun mit Carsharing-Anbieter zusammen

    Kurzmeldung Lufthansa Express Carsharing arbeitet ab sofort mit dem Carsharing-Unternehmen Car2go zusammen. Darüber informierte die Kranich-Airline. In Deutschland startet der Service an den Airports Köln/Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart sowie den Berliner Flughäfen. Zu den ersten europäischen Flughäfen gehört Wien.

    Vom 15.12.2015
  6. Passagiere warten am Airport in Stuttgart.

    So kann Flatrate-Fliegen funktionieren

    Mit "Flatplane" soll das Abo für Flugreisen kommen. Die erste Reaktion: Blödsinn, wie soll sowas denn gehen? Aber aufgepasst, die Idee ist gar nicht so blöd, meint airliners.de-Chefredakteur David Haße. Ein Gedankenflug.

    Vom 14.12.2015
  7. Blick in die derzeitige Business-Class der Lufthansa.

    Lufthansa plant neue Business Class

    Die Lufthansa Group hat mit der Entwicklung einer gemeinsamen Business Class für die Langstreckenflugzeuge von Lufthansa, Austrian und Swiss begonnen. Die neuen Sitze sollen ab 2020 eingebaut werden.

    Vom 11.12.2015
  8. Ryanair führt flexible Tickets ein.

    Ryanair sollte von Air Berlin lernen

    Aviation Management Ryanair bricht mit ihren strategischen Grundprinzipien. Damit verwässert das Geschäftsmodell der Billigairline, warnt Aviation-Management-Professor Christoph Brützel. Wie erfolgreich das ist, kann man bei Air Berlin anschauen.

    Vom 09.12.2015
  9. Anzeige schalten »
  10. Fraport will mit dem neuen Angebot vor allem Vielflieger und Touristen erreichen.

    Frankfurter Flughafen-Shops verkaufen nun auch übers Internet

    Am Flughafen einkaufen? Für die meisten ist das bislang höchstens Zeitvertreib bis zum Abflug. Doch das Konsumverhalten ändert sich, glaubt der Frankfurter Airport-Betreiber Fraport, und schaltet für die Terminal-Shops eine neue Digital-Plattform frei.

    Vom 08.12.2015
  11. Apple Passbook mit Bordkarten der Lufthansa und Air Berlin auf einem iPhone.

    Der Check-in gehört komplett abgeschafft

    Gedankenflug Air Berlin schafft ihre Check-in-Automaten ab. Das ist ein erster Schritt in die richtige Richtung, meint airliners.de-Herausgeber David Haße. Selbst den Online-Check-in braucht keiner - oder? Ein Gedankenflug.

    Vom 07.12.2015
  12. Die meisten Fluggäste der Air Berlin checken am Schalter oder online ein. Deshalb schafft die Airline jetzt die Check-in-Automaten ab.

    Air Berlin schafft Check-in-Automaten ab

    Passagiere von Air Berlin können künftig nicht mehr am Automaten einchecken. Wegen der geringen Nutzungsquote werden die Geräte abgeschafft. Insgesamt sind sieben Flughäfen betroffen.

    Vom 07.12.2015
  13. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  14. Die Bordmenüs verschiedener Billigflieger lassen keine Wünsche offen.

    Über die Freiheit, auszuwählen

    Wer mit dem Billigflieger reist, muss für seine Auswahl an Speisen und Getränke bezahlen. Umgekehrt betrachtet könnte man auch sagen: Hier hat man wenigstens eine Auswahl. Ein Gedankenflug von airliners.de-Chefredakteur David Haße.

    Vom 23.11.2015
  15. Gutenacht-Geschichten können jetzt am Flughafen vorgelesen und dann nach Hause geschickt werden.

    Lufthansa schickt Gutenacht-Geschichten

    Kurzmeldung Lufthansa hat jetzt an Gates in Frankfurt und München Kabinen zum Aufnehmen von Gutenacht-Geschichten aufgestellt. Sollte es ein Elternteil - etwa durch die aktuellen Flugbegleiterstreiks - nicht zum Abendritual nach Hause schaffen, kann nun eine Geschichte vorgelesen und digital nach Hause geschickt werden.

    Vom 12.11.2015
  16. Flughafen Hamburg mit neuer Werbekampagne

    Kurzmeldung Der Flughafen Hamburg wirbt ab sofort mit lustigen Werbespots. Die Videos sollen im Internet sowie auf Bildschirmen im Terminal auf die flughafeneigene Buchungswebseite für billige Flugreisen hinweisen.

    Vom 12.11.2015
  17. Züge der Deutschen Bahn sind auch in der Flugsuche von Google integriert.

    Deutsche Bahn nutzt nun auch Google-Flugsuche

    Die Deutsche Bahn will ihre Züge verstärkt mit Passagieren füllen, die ansonsten einen Flug gebucht hätten. Dabei kooperiert das Unternehmen mit dem Internetgiganten Google.

    Vom 27.10.2015
Seite: