Feed abonnieren

Thema Management

  1. Eine A350-900 der Cathay Pacific.

    Cathay Pacific wird Easyjet-Partnerin

    Kurzmeldung Bei Easyjet sind künftig Anschlussflüge mit dem Asien-Carrier Cathay Pacific buchbar. Wie der Billigflieger mitteilte, wird Cathay neue Partnerin des Programms "Worldwide by Easyjet". In den kommenden Wochen sollen zunächst Umsteigeverbindungen von vielen Easyjet-Abflughäfen über London-Gatwick nach Hongkong verfügbar werden.

    Vom 22.01.2019
  2. Theresa May bei einem Besuch im Terminal 5 des Flughafens Heathrow.

    Brexit: May stellt keinen neuen Deal vor

    Nach der Abstimmungsniederlage über den Brexit-Deal präsentiert Premierministerin May dem Parlament ihre Alternative - doch der "Plan B" lässt erst einmal auf sich warten. Tui hält angesichts dessen einen harten Brexit für immer wahrscheinlicher.

    Vom 22.01.2019
  1. Koffer im Gepäckscanner.

    "Verdi muss uns entgegenkommen"

    Interview Die Chefin des Arbeitgeberverbands BDLS, Cornelia Okpara, spricht kurz vor der nächsten Verhandlungsrunde im Interview mit airliners.de über den Tarifkonflikt im Luftsicherheitsbereich. Sie skizziert, an welchen Punkten Arbeitnehmer und -geber auseinanderliegen - und was sie in der vergangenen Woche von Verdi überrascht hat.

    Vom 22.01.2019
  2. Junkers Ju-52 der Lufthansa.

    Lufthansa kappt Unterstützung für Ju-52

    Nach der Superstar steht offenbar ein zweites historisches Museumsprojekt bei Lufthansa vor dem Aus: Nach airliners.de-Informationen hat der Konzern die Unterstützung für die Ju-52 gestoppt.

    Vom 21.01.2019
  3. A320 von Eurowings.

    Eurowings verschiebt innerdeutsche Kräfte

    Eurowings nimmt mit Berlin-München die vierte innerdeutsche Strecke parallel zur Lufthansa auf - und verschiebt damit das Machtgefüge im Deutschlandverkehr. Ganz vorn immer noch Berlin-Frankfurt; doch der Abstand zu Platz zwei schmilzt.

    Vom 21.01.2019
  4. Anzeige schalten »
  5. Guillaume Faury.

    Airbus denkt über verlängerte A220 nach

    Der designierte Airbus-Chef Faury bringt größere Varianten der A220 ins Spiel. Damit würden die Europäer ihre Vormachtstellung bei Kleinflugzeugen weiter ausbauen. Konkurrentin Boeing ist in diesem Segment schlechter aufgestellt.

    Vom 21.01.2019
  6. Lufthansa investiert in Preisvorhersagen-Start-Up

    Kurzmeldung Lufthansa investiert eine Millionensumme in ein Joint-Venture mit dem kanadischen Start-Up Hopper. Hopper sagt mit Künstlicher Intelligenz die Preisentwicklung bei Flügen und Hotels vorher. Die Airline wolle durch die Kooperation das Umsatzmanagement des Konzerns verbessern, heißt es.

    Vom 21.01.2019
  7. Fraport-Chef Stefan Schulte auf der Hauptversammlung 2018.

    Schulte kritisiert hohe Tarifforderungen des Sicherheitspersonals

    Im Tarifstreit um die Bezahlung des Sicherheitspersonals an Flughäfen warnt der der Chef des Airport Frankfurts vor Stellenabbau nach einem aus seiner Sicht zu hohen Abschluss. "Nun werden Erhöhungen von bis zu knapp 40 Prozent gefordert. Das ist illusorisch", sagte Stefan Schulte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

    Vom 21.01.2019
  8. A319 von Germania.

    Germania hat neue Geldgeber gefunden

    Vor einigen Wochen meldete Germania einen finanziellen Engpass. Nun hat die Airline die erforderlichen Millionen eingesammelt - will aber nicht sagen, wer die Investoren sind.

    Vom 21.01.2019
  9. Anzeige schalten »
  10. Flugzeuge von Singapore Airlines und Lufthansa: Im Gegensatz zu einer klassischen Kooperation im Rahmen eines Allianzverbundes unterliegen Joint Ventures wesentlich strengeren gesetzlichen Auflagen.

    Konsolidierung über Joint Ventures gestalten

    Gastbeitrag Die Konsolidierung in der europäischen Luftfahrt schreitet voran. Allianzen, Merger und immer mehr Insolvenzen sorgen für eine zunehmende Konzentration in einer margenschwachen Industrie. Joint Ventures sind dabei die bessere Option, konstatiert Luftfahrt-Manager Karsten Benz.

    Vom 18.01.2019
  11. Nicola Simionato ist General Manager Business Development Travel bei Google.

    Wie Google die Spielregeln im Vertrieb verändert

    Firmenbeitrag Mit der Flug- und Hotelsuche übernimmt Google viele Funktionen der Reiseberatung. Wie der Suchmaschinen-Konzern mit Hilfe Künstlicher Intelligenz die Reise-Anwendungen weiter entwickelt, erläutert Nicola Simionato auf dem European Aviation Symposium in München.

    Vom 18.01.2019
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  13. Frank Mahle ist neuer Senior Agent Marketing & Communications Deutschland bei ANA.

    ANA mit neuem Senior Agent Marketing & Communications Deutschland

    Kurzmeldung Die japanische Airline ANA hat ihr deutsches Team mit Frank Mahle als Senior Agent Marketing & Communications ergänzt. Laut Unternehmensmeldung verantwortet Mahle ab sofort alle Marketing-Aktivitäten rund um die Flüge aus Frankfurt, München und Düsseldorf nach Tokio. Zuvor war er auch für Air Canada, Qatar Airways und Singapore Airlines tätig.

    Vom 18.01.2019
  14. Swiss benennt C-Series-Jets um

    Kurzmeldung Swiss wird ihre 28 C-Series-Flugzeuge ab dem Winterflugplan als A220 führen. Wie ein Sprecher sagte, wolle man die Flugzeuge sowohl intern als auch extern umbenennen. Airbus hatte die Bombardier-Flugzeugsparte im Juli 2018 übernommen und umbenannt.

    Vom 18.01.2019
  15. Klare Ansagen: Professor Karl Born kommentiert die aktuellsten Entwicklungen der Luftverkehrsbranche.

    Verbände mimen im Streik Pontius Pilatus

    Die Born-Ansage (102) Luftfahrtverbände als Sprachrohr von Airlines und Airports waschen beim Sicherheitsstreik ihre Hände in Unschuld, konstatiert Karl Born und findet: Das geht so nicht. Sie müssen die Politik in die Pflicht nehmen.

    Vom 17.01.2019
  16. Tom Enders.

    Airbus hofft bei Brexit weiter auf Lösung in letzter Minute

    Airbus hofft nach der Ablehnung des Brexit-Abkommens im britischen Parlament noch auf eine Einigung mit der EU in letzter Minute. In einer Telefonkonferenz mit Unternehmenschefs hätten britische Regierungsmitglieder zwar keine Zusicherung gegeben, sagte Airbus-Chef Tom Enders, allerdings hätten sie ein gewisses Maß an Optimismus gezeigt, dass es nicht zu einem ungeregelten Brexit komme.

    Vom 17.01.2019
Seite: