Feed abonnieren

Thema Landung

  1. Beleuchtete Landebahn am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden

    Wie findet ein Pilot die Landebahn?

    Antworten aus dem Cockpit Wenn an einem grauen, nebligen Herbsttag die Flugzeuge einen Flughafen anfliegen, sehen die Piloten erst kurz vor der Landung die Landebahn. Langstreckenpilot Nikolaus Braun erklärt, wie Flugzeuge bei jedem Wetter zur Landebahn geführt werden.

    Vom 16.11.2017
  2. Der erste rein satellitengestützte Präzisionsanflug am Airport Bremen.

    Neue Satellitentechnik am Airport Bremen getestet

    Mit dem Anflugsystem SBAS sollen Piloten ausschließlich mit aufbereiteten GPS-Daten landen können - eine Bodenunterstützung entfällt. Erstmals wir die Technik nun am Flughafen Bremen eingesetzt.

    Vom 07.04.2017
  1. GBAS-Anlage

    Satellitengestütztes Landesystem erhält Zulassung

    GBAS-Premiere am Flughafen Bremen Die Deutsche Flugsicherung hat erstmals ein satellitengestütztes Präzisionsanflugsystem (GBAS) für den Liniendienst in Betrieb genommen. Als erste Fluggesellschaft nutzt Air Berlin mit ihrer Boeing-Flotte das neue Anflugverfahren , das in Zukunft das ILS ablösen soll.

    Vom 10.02.2012
  2. Lotse während einer Simulation beim Projekt FAGI

    DLR untersucht automatisierte Anflugverfahren

    Der Lotse im Fokus Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat das Projekt Flexiguide gestartet. Es soll untersuchen, welche Unterstützung Fluglotsen bei CDA-Anflügen (Continuous Descent Approach) benötigen. Denn im Tower müssen gleichzeitig auch konventionelle Anflüge abgewickelt werden.

    Vom 15.07.2011
  3. Anzeige schalten »
  4. Anflugroute auf den Flughafen Frankfurt, die auf den Flughafen Braunschweig-Wolfsburg übertragen wurde

    DLR testet Präzisionslandesystem

    Kurvenreiche Anflüge möglich Mit einer Boeing 737-700 haben Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf dem Flughafen Braunschweig neue Anflugverfahren getestet. Mit Hilfe der Satellitennavigation sollen Siedlungsgebiete umflogen und steilere  Anflüge ermöglicht werden.

    Vom 07.09.2010
  5. DLR-Mitarbeiter an einer GBAS-Station auf dem Flughafen Braunschweig.

    DFS nimmt Präzisionslandesystem in Betrieb

    Die DFS Deutsche Flugsicherung hat in Bremen ein satellitengestütztes Präzisionslandesystem für den regulären Flugverkehr in Betrieb genommen. Air Berlin darf dort als erste Airline per Satellitennavigation landen.

    Vom 20.11.2009
  6. DLR-Mitarbeiter an einer GBAS-Station auf dem Flughafen Braunschweig.

    DLR erforscht satellitengestütztes Landesystem

    Kurvenreicher Anflug möglich Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) arbeitet an der nächsten Generation der Landeanflugtechnik und hat am Flughafen Braunschweig eine experimentelle Bodenstation für satellitengestützte Präzisionsanflüge in Betrieb genommen.

    Vom 27.07.2009
  7. Air Berlin startet Testflüge mit GBAS-Navigationssystem

    Air Berlin hat die Zustimmung des Luftfahrtbundesamtes erhalten, Testflüge für das satellitengestützte Anflugnavigationssystem GBAS (Ground Based Augmentation System) durchzuführen. Das GBAS-System ist seit Juni 2007 zusätzlich zum aktuell eingesetzten Anflugsystem ILS (Instrument Landing System) auf den Boeing 737NG-Neuauslieferungen der Air Berlin-Gruppe installiert.

    Vom 14.07.2008
  8. Anzeige schalten »
  9. GBAS - Präzise Landung mit Hilfe der Satelliten

    Mit der Landung einer speziell ausgerüsteten Boeing 737 auf dem Flughafen Bremen hat am Mittwoch die Testphase für ein neues, punktgenaues Landeverfahren begonnen. Hinter der Abkürzung GBAS verbirgt sich das Ground Based Augmentation System. Es ermöglicht nach Angaben der Deutschen Flugsicherung (DFS) eine präzise Landung mit Hilfe von Satelliten. Die GBAS-Sender liefern zusätzlich ein Funksignal, das die Präzision der Satellitenangaben erhöht.

    Vom 05.09.2007
Seite: