Feed abonnieren

Thema Kurzmeldung

  1. Seite 5 von 159
  2. Boeing 747 der Lufthansa.

    Operative Probleme kosteten Lufthansa 500 Millionen Euro

    Kurzmeldung Die Unregelmäßigkeiten im Flugbetrieb haben die Lufthansa Group 2018 massiv belastet. Die Kosten dafür beliefen sich auf 500 Millionen Euro, erklärte Thorsten Lange, Head of Fuel Purchasing, laut der Agentur "Reuters" am Freitag auf einer Konferenz in Antwerpen.

    Vom 01.02.2019
  3. Ein E-Parking-Stellplatz am Frankfurter Flughafen.

    Neue Parkoptionen für E-Autos am Frankfurter Flughafen

    Kurzmeldung Besuchern und Reisenden des Frankfurter Flughafen stehen ab sofort sogenannte "E-Parking"-Stellplätze zur Verfügung. Laut Mitteilung können diese bis zu einem Tag vor Nutzung reserviert werden. Alle Parkplätze sind mit Ladestationen ausgestattet.

    Vom 31.01.2019
  1. Eine Boeing 767 der Condor.

    Condor erweitert Kooperation mit Sabre

    Kurzmeldung Condor und der Technologie-Anbieter Sabre haben ihre Vertriebsvereinbarung für die Region Südostasien erweitert. Laut Mitteilung wird Sabre dadurch zum bevorzugten globalen Distributionssystem für die neue Condor-Langstrecke nach Kuala Lumpur und die zugehörigen Interlining-Anschlüssen.

    Vom 31.01.2019
  2. Logo der Airbus Group.

    Airbus meldet unberechtigten Datenzugriff

    Kurzmeldung Airbus ist möglicherweise Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. Der Luftfahrtkonzern habe einen "Cyber-Vorfall" in seinem Informationssystem entdeckt, teilte er am Mittwochabend mit.

    Vom 31.01.2019
  3. Kabinenpersonal von Ryanair.

    Ryanair-Flugbegleiter in Spanien stimmen für Tarifverhandlungen

    Kurzmeldung Ryanair will in Spanien mit den Gewerkschaften SITCPLA und USO einen Tarifvertrag für das Kabinenpersonal aushandeln. Wie Airline und Gewerkschaften mitteilten, haben 99 Prozent der festangestellten Flugbegleiter für eine entsprechende Vorvereinbarung gestimmt. Der Vertrag soll laut Ryanair bis zum 30. April abgeschlossen werden.

    Vom 31.01.2019
  4. 16 gestrichene Flüge in Köln/Bonn

    Kurzmeldung Durch die Unterbrechung des Flugbetriebs am Köln/Bonner Airport am Donnerstagvormittag sind 16 Flüge gestrichen worden. Dabei gehe es um zehn Abflüge und sechs Ankünfte, sagte eine Sprecherin. Die vorübergehende Stilllegung wegen starker Schneefälle habe von 8.30 Uhr bis elf Uhr gedauert. In dieser Zeit waren keine Starts und Landungen möglich, weil die Bahnen freigeräumt werden mussten.

    Vom 31.01.2019
  5. Anzeige schalten »
  6. Travelport kündigt NDC-Lösung für Reisebüros an

    Kurzmeldung Der Technologie-Konzern Travelport will Reisebüros in den deutschsprachigen Märkten "in absehbarer Zeit" eine Lösung für den neuen Vertriebsstandard der Iata zur Verfügung stellen. Laut Mitteilung wird die Integration von NDC (New Distribution Capability) in die Buchungsplattform seit Oktober 2018 in Großbritannien getestet.

    Vom 31.01.2019
  7. JAS Forwarding bucht Frachtflüge über Cargo One

    Kurzmeldung Der Logistikkonzern JAS Forwarding hat eine Zusammenarbeit mit der Buchungsplattform Cargo One vereinbart. Dort können Frachtkapazitäten von über 20 Gesellschaften gebucht werden, unter anderem von der Lufthansa Group und Leisure Cargo. Lufthansa Cargo ist seit kurzem an Cargo One beteiligt.

    Vom 30.01.2019
  8. Kurzfristig keine Landungen am Flughafen Köln/Bonn möglich

    Kurzmeldung Am Flughafen Köln/Bonn waren am Mittwochvormittag zwischen elf und 11.30 Uhr vorübergehend keine Landungen möglich. Grund war die Sprengung einer Weltkriegsbombe. Um 11:30 Uhr war die Sperrung wieder aufgehoben, teilte eine Sprecherin mit.

    Vom 30.01.2019
  9. Das erweiterte Menüangebot wird ab Mitte Februar angeboten.

    British Airways bietet drittes Menü zur Auswahl

    Kurzmeldung British Airways baut ihre Premium-Economy um. Dabei gehe es um Möbel, Serviceabläufe und -angebot, so eine Sprecherin zu airliners.de. Unter anderem soll es auch auf Flügen von und nach Deutschland ein drittes Menü zur Auswahl geben.

    Vom 30.01.2019
  10. Anzeige schalten »
  11. Der neue Flughafen von Istanbul.

    Istanbul: Neuer Airport löst Flughafen Atatürk am 3. März ab

    Kurzmeldung Der neue Istanbuler Airport wird ab dem 3. März voll betriebsbereit sein und den Flughafen Istanbul Atatürk ersetzen, teilte die Betreibergesellschaft IGA mit. Gleichzeitig endet am Airport Atatürk der Linienverkehr. Der Airport startet zwei Monate später als ursprünglich geplant.

    Vom 29.01.2019
  12. Airline-Beratung Unex wird Partner der Barig

    Kurzmeldung Der Airline-Verband Barig hat eine Partnerschaft mit der Unex Management Consulting Group vereinbart. Laut Mitteilung bietet die Gruppe Beratung für die Bereiche Passagierluftfahrt, Luftfracht und Flughäfen an. Zum "Board of Airline Representatives in Germany" gehören über 120 Fluggesellschaften.

    Vom 29.01.2019
  13. Die Pilatus PC-12 der Gesellschaft Pro Air Charter Transport.

    Charter-Anbieter Pro Air bekommt neuen Pilatus-Turboprop

    Kurzmeldung Pro Air Charter Transport erweitert die Flotte um ein Flugzeug vom Typ Pilatus PC-12. Laut Mitteilung handelt es sich um die erste gewerblich zugelassene Maschine des Typs in Deutschland. Das Stuttgarter Unternehmen betreibt damit 22 eigene Flugzeuge.

    Vom 29.01.2019
  14. Brexit: Abstimmung über zwei Anträge am Dienstag

    Kurzmeldung Das britische Unterhaus stimmt am Abend über zwei Anträge gegen einen unkontrollierten Brexit ab: Der eine soll Regierungschefin Theresa May zu Nachverhandlungen des EU-Deals in der Nordirland-Frage zwingen. Der andere besagt, dass der Austritt Ende März um zwei Monate verschoben wird, sollte das Abkommen mit Brüssel Ende Februar nicht angenommen sein. Voraussichtlich in der kommenden Woche stimmt das House of Commons dann noch einmal über den EU-Deal ab.

    Vom 29.01.2019
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  16. Eine A330-900 im Flug.

    A330-900 erhält Easa-Zertifizierung für kürzere Streckenführung

    Kurzmeldung Airbus hat für die A330-900 die Etops-285-Zertifizierung der Easa erhalten. Damit können die Flugzeuge laut Mitteilung auf Strecken eingesetzt werden, bei denen der nächste Flughafen in bis zu 285 Minuten Entfernung liegt. Bisher lag die Begrenzung bei 180 Minuten Entfernung.

    Vom 28.01.2019
  17. Taxi am Flughafen Berlin-Schönefeld

    Taxipreise an deutschen Airports liegen im europäischen Durchschnitt

    Kurzmeldung Taxifahrten zum Flughafen kosten in Deutschland etwa so viel wie im europäischen Durchschnitt. Laut einer Erhebung des Portals "Flughafendetails" liegen die Kosten vom Stadtzentrum aus pro Fahrt im Schnitt bei 38 Euro und 2,40 Euro pro Kilometer. Besonders teuer ist die Fahrt zu den Airports München und Berlin-Schönefeld, in Düsseldorf ist der Kilometerpreis am höchsten.

    Vom 28.01.2019
  18. DFS: Flugbewegungen 2018 um über vier Prozent gewachsen

    Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat im vergangenen Jahr 3.346.448 Flüge im deutschen Luftraum gezählt. Laut Mitteilung sind dies 4,2 Prozent mehr als 2017. Gleichzeitig nahm die Zahl der Überflüge im Vergleich zum Vorjahr um 4,6 Prozent zu.

    Vom 28.01.2019
  19. Lufthansa bietet Mitarbeitern neue Gesundheitsangebote an

    Kurzmeldung Die Lufthansa Group setzt ab sofort bei der betrieblichen Gesundheitsförderung auf die digitale Gesundheitsplattform der Machtfit GmbH. Mitarbeiter könnten sich online für Gesundheitsangebote anmelden, teilte das Unternehmen aus Berlin mit. Diese finden dann offline in der Umgebung des Arbeitsplatzes statt.

    Vom 28.01.2019
  20. Liebherr beliefert "Dreamliner"-Produktion

    Kurzmeldung Der deutsche Zulieferer Liebherr Aerospace ist von Boeing als Lieferant für die elektronische Steuereinheit (Remote Electronic Unit) der Bugradlenkung im 787 "Dreamliner" ausgewählt worden. Laut Mitteilung wird die eigene Technik an ein Magnetventil und Servoventil weitergeleitet, die die Zufuhr der Hydraulikflüssigkeit an die Lenkaktuatoren steuern.

    Vom 25.01.2019
  21. Gericht bestätigt Ryanair-Nachzahlung an DFS

    Kurzmeldung Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat die 2017 auferlegte Euro-Gebühren-Nachzahlung über knapp 500.000 Euro von Ryanair an die DFS bestätigt. Demnach gab der Billigflieger seit 2009 ein falsches Starthöchstgewicht an. Berufung kann der Low-Coster nicht einlegen.

    Vom 25.01.2019
Seite: