Feed abonnieren

Thema Konsolidierung

  1. Seite 2 von 37
  2. Zwei Flugzeuge der britischen Monarch Airlines begegnen sich auf Teneriffa.

    Gegroundete Monarch verhandelte wie Air Berlin mit Easyjet

    Die britische Monarch ist insolvent. Verhandlungen unter anderem mit Easyjet um eine Übernahme waren zuvor gescheitert. Anders als bei Air Berlin in Deutschland hat sich die britische Regierung gegen einen Rettungskredit entschieden.

    Vom 02.10.2017
  1. Air Berlin meldete Mitte August Insolvenz an.

    Tausende Air-Berlin-Kunden bekommen kein Geld zurück

    Nach dem Aus für die Air-Berlin-Langstrecke gibt es für Kunden von rund 10.000 Tickets keine oder nur geringe Chancen auf eine Erstattung. Lufthansa setzt die Air-Berlin-Strecken einfach selbst neu auf.

    Vom 02.10.2017
  2. Alitalia-Maschinen stehen am Flughafen "Leonardo da Vinci" in Rom.

    Ryanair will nicht mehr für Alitalia bieten

    Kurzmeldung Ryanair will nicht mehr für Alitalia bieten. Man müsse sich voll darauf konzentrieren, die eigenen Probleme mit der Dienstplanung zu beheben, teilte der Billigflieger mit. Ryanair hatte im Juli ein unverbindliches Angebot für die insolvente italienische Airline gemacht.

    Vom 27.09.2017
  3. Flugzeuge von Air Berlin und Lufthansa in Düsseldorf.

    Mit dem Lufthansa-Monopol droht ein Passagierrückgang

    Apropos (20) Wie entwickelt sich der innerdeutsche Luftverkehr nach der Air-Berlin-Aufteilung? Verkehrsexperte Manfred Kuhne untersucht zwei Szenarien. Die Folgen auf die Passagierzahlen könnten unterschiedlicher nicht sein.

    Vom 27.09.2017
  4. Anzeige schalten »
  5. Leitwerke von Flugzeugen der Ryanair

    Ryanair streicht Winter-Flugplanungen zusammen

    Ryanair zieht sich im Winter vom innerdeutschen Markt zurück. Berlin-Köln ist nicht mehr buchbar. Die Route ist aber nicht die einzige Streichung im Winterflugplan. Dem Billigflieger fehlen Crews.

    Vom 27.09.2017
  6. Flugzeuge von Air Berlin und Eurowings am Flughafen Düsseldorf.

    Lufthansa will insgesamt 81 Air-Berlin-Flugzeuge

    Die Air-Berlin-Flotte ist aufgeteilt. Der Lufthansa-Aufsichtsrat hat jetzt eine Milliarde Euro für den Kauf von Dutzenden Flugzeugen für Eurowings gebilligt. Die Milliarde fließt aber nicht an Air Berlin.

    Vom 26.09.2017
  7. Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen.

    Was ein Insolvenzantrag für die Gläubiger bedeutet

    Die Luftrechts-Kolumne (54) Aktionäre, Kreditgeber oder andere Gläubiger müssen mit dem "Insolvenzrisiko" eines Unternehmens umgehen. Unsere Luftrechts-Kolumnistin Nina Naske erklärt, was das in der Luftfahrt bedeuten kann.

    Vom 26.09.2017
  8. Anzeige schalten »
  9. Absperrband der Alitalia am Flughafen in Mailand

    Alitalia verlängert Bieterfrist

    Eigentlich sollte Anfang Oktober Schluss sein: Alitalia fordert verbindliche Kaufangebote. Um Bietern entgegenzukommen hat die Pleite-Airline die Frist nun verlängert. Laut Medien sind zehn Interessenten im Rennen.

    Vom 25.09.2017
  10. Die ersten MPL-Piloten im November 2009: Leo Wiegand, Felix Laaß, Andreas Bellé, Lorenz Krimmel (von links nach rechts)

    Konkurrenz reißt sich um Air-Berlin-Piloten

    Mit der Air-Berlin-Zerschlagung stellt sich für die Mitarbeiter die Frage, wie es weitergeht. Die Flugbegleiter haben bereits Tarifverträge mit Eurowings verabredet. Um die Piloten entbrennt ein internationaler Wettbewerb.

    Vom 22.09.2017
  11. Air Berlin schreibt seit Jahren rote Zahlen.

    Air-Berlin-Aufteilung geht auf die Zielgerade

    Gläubiger und Aufsichtsrat der insolventen Air Berlin beraten über insgesamt 15 Übernahmeangebote. Offenbar lassen sich nicht alle Teile der ehemals zweitgrößten deutschen Airline verkaufen. Eine aktuelle Übersicht der Bieter.

    Vom 21.09.2017
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  13. Eine Boeing 737-800 der Fluggesellschaft TuiFly am Flughafen Hannover.

    Air-Berlin-Insolvenz bringt Tuifly in Bedrängnis

    Mit der Air-Berlin-Pleite bekommt eine weitere deutsche Fluggesellschaft Probleme: Tuifly hat rund ein Drittel der Flotte samt Personal langfristig an die insolvente Airline vermietet. Jetzt drohen herbe Einschnitte.

    Vom 19.09.2017
  14. Triebwerk einer Air-Berlin-Maschine: Wann läuft die Operation wieder reibungslos?

    Air Berlin: Donnerstag wieder auf Flughöhe

    Laut Air Berlin haben sich etliche Piloten wieder gesund gemeldet, sodass der Flugbetrieb sich am Donnerstag wieder normalisieren soll. Noch fallen zahlreiche Flüge aus - und das nicht nur bei dem insolventen Carrier selbst.

    Vom 13.09.2017
  15. Fahnen der Air Berlin.

    Chinese bereitet Angebot für Air Berlin vor

    Die Bieterfrist für Air Berlin läuft am Freitag ab. Laut eines in Medien veröffentlichten Briefes bereitet auch der Chinese Jonathan Pang ein Angebot vor. Er will ein neues Air-Berlin-Drehkreuz im Norden.

    Vom 13.09.2017
Seite: