Feed abonnieren

Thema Konsolidierung

Die Zerschlagung von Pleite-Airlines wie Air Berlin und Germania verschieben aktuell die Machtverhältnisse am deutschen Himmel.

  1. Alitalia steht zum Verkauf.

    Easyjet steigt bei Alitalia-Deal aus

    Easyjet hat sich aus dem Bieterprozess um Alitalia zurückgezogen. Laut einer Mitteilung des Carriers habe man sich nach Gesprächen mit der italienischen Staatsbahn und Delta Air Lines zu dem Schritt entschieden. Letztere bleibt an Bord.

    Vom 18.03.2019
  1. Germania-Flugzeug.

    Zeit für Germania-Verkauf wird knapp

    Bis Ende März muss der vorläufige Germania-Insolvenzverwalter die Fluggesellschaft verkaufen - entweder in Teilen oder als Gesamtlösung. Noch gibt es Interessenten für beide Optionen.

    Vom 14.03.2019
  2. Zwei A321 der Condor.

    Condor-Verkauf könnte nur mit Zerschlagung klappen

    Das Airline-Monopoly an Europas Himmel geht weiter. Beim Kampf um die besten Teile der Thomas-Cook-Airlines hat die Lufthansa eine starke Ausgangsposition. Aber das Kartellrecht macht vieles kompliziert.

    Vom 11.03.2019
  3. Hifly ist an Germania interessiert

    Kurzmeldung Die portugiesische Hifly ist ein Interessent für die Übernahme von Teilen der Germania. Das berichtet die FVW unter Berufung auf "Branchenkreise". Der vorläufige Insolvenzverwalter hatte zuletzt von drei Interessenten aus der Branche gesprochen.

    Vom 07.03.2019
  4. Anzeige schalten »
  5. Bug einer Boeing 747-400 der Virgin Atlantic

    Virgin Atlantic streckt die Fühler aus

    Virgin Atlantic, Delta Air Lines, Air France und KLM setzen ein neues Joint-Venture für Transatlantik-Strecken auf. Ein Virgin-Konsortium baut derweil auch eine Zubringerairline um Flybe auf - mit knapp 100 Flugzeugen.

    Vom 06.03.2019
  6. Ein Passagier vor einem leeren Germania-Schalter.

    Germania-Kunden werden leer ausgehen

    Germania-Kunden, deren Tickets nach dem Grounding der Airline verfallen sind, können den Verlust wohl abschreiben. Daran würde selbst ein Verkauf an eine andere Airline nichts ändern. Das Stichwort heißt "übertragene Sanierung".

    Vom 05.03.2019
  7. Magnetic MRO kauft Direct Maintenance

    Kurzmeldung Die estnische Magnetic MRO hat die niederländische Direct Maintenance gekauft. Der Wartungsspezialist ist unter anderem auch in Deutschland tätig und bietet aktuell vor allem in Berlin-Tegel Line Maintenance Services an.

    Vom 04.03.2019
  8. Flugzeuge von Germania am Airport Nürnberg

    Nur noch drei Interessenten für Germania

    Germania soll als Gesamtpaket verkauft werden. Es gebe Angebote aus der Branche, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter jetzt mit. Darum wird die Airline weiterhin betriebsbereit gehalten. Die Mitarbeiter bekommen derweil Insolvenzgeld.

    Vom 27.02.2019
  9. Anzeige schalten »
  10. Boeing und Embraer arbeiten künftig zusammen.

    Embraer-Aktionäre genehmigen Boeing-Deal

    Die Aktionäre des brasilianischen Flugzeugherstellers Embraer stimmen der geplanten Partnerschaft mit Boeing mit großer Mehrheit zu. Nun steht dem Abschluss des Deals nichts mehr im Weg.

    Vom 26.02.2019
  11. EIn Regionalflugzeug vom Typ Bombardier Q400 der LGW in der Farben von Eurowings.

    Eurowings verkauft LGW an Zeitfracht

    Die Zeitfracht-Gruppe übernimmt die Regionalfluggesellschaft LGW von Eurowings. Damit landet ein weiterer Teil von Air Berlin bei dem Berliner Logistiker. Die Flugzeuge sollen weiter für Eurowings abheben.

    Vom 20.02.2019
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  13. Airline-Chef Karsten Balke vor einem Airbus A319 auf dem Airbus Gelände in Hamburg.

    Wohl 30 Interessenten für Germania

    Der vorläufige Insolvenzverwalter von Germania meldet das Interesse von 30 Investoren - mehr als ein Drittel von ihnen prüfe aktuell die Bücher des Pleite-Carriers. Denn die Zeit drängt.

    Vom 15.02.2019
  14. Eine Boeing 737 der Blue Air am Flughafen Berlin-Tegel.

    Zeitfracht darf bei Blue Air einsteigen

    Kurzmeldung Das Berliner Logistikunternehmen Zeitfracht darf bei Blue Air einsteigen. Laut einer Unternehmensmeldung hat das Bundeskartellamt den Kauf von Anteilen an der rumänischen Airline genehmigt. Über die genaue Anteilshöhe wurde Stillschweigen vereinbart.

    Vom 15.02.2019
  15. Tui-Chef Friedrich Joussen.

    Airline-Verkauf: Tui verhandelt nicht mit Thomas Cook

    Seit vergangener Woche stehen die Airlines des Thomas-Cook-Konzerns zum Verkauf. Nun stellt Konkurrentin Tui klar: Wir beobachten den Markt, sind mit der Condor-Mutter aber nicht in Gesprächen. Ausschließen will Chef Joussen aber nichts.

    Vom 12.02.2019
Seite: