Feed abonnieren

Thema Flughafen Köln-Bonn

Der Airport Köln-Bonn ist nach Frankfurt und Leipzig/Halle Deutschlands größter Frachtflughafen. Er ist außerdem einer von sechs internationalen Verkehrsflughäfen in Nordrhein-Westfalen.

  1. Die große Start- und Landebahn (06/24, 3,8 Kilometer lang) ist grün markiert.

    Köln/Bonn verschiebt Arbeiten an Landebahn wegen Witterung

    Kurzmeldung Der Flughafen Köln/Bonn kann Asphaltarbeiten an der großen Start- und Landebahn aus Witterungsgründen nicht wie geplant an diesem Wochenende durchführen. Das gab der Airport bekannt. Nächste Woche Mittwoch und Donnerstag wird die Bahn allerdings von acht bis 18 Uhr wegen anderer Arbeiten gesperrt.

    Vom 17.05.2019
  2. Torsten Schrank (l.), neuer CFO des Köln Bonn Airport, und CEO Johan Vanneste

    Thorsten Schrank ist neuer CFO am Flughafen Köln/Bonn

    Kurzmeldung Der Flughafen Köln/Bonn hat mit Torsten Schrank einen neuen Chief Financial Officer. Das teilte der Airport mit. Schrank kommt vom Flughafen München und wird die Bereiche Finanzen, Personal, Infrastruktur und Informationstechnik verantworten.

    Vom 16.05.2019
  1. Corendon Airlines stationiert einen 737-800 in Köln/Bonn.

    Corendon Airlines nimmt Basis in Köln/Bonn in Betrieb

    Kurzmeldung Corendon Airlines stationiert in Köln/Bonn eine Boeing 737-800. Mit dem Flugzeug sowie weiteren Maschinen werden ab sofort insgesamt elf Ziele im Mittelmeerraum angeflogen, teilte der Flughafen mit.

    Vom 10.05.2019
  2. SPD will Sicherheitskontrollen an NRW-Flughäfen verstaatlichen

    Kurzmeldung Die SPD in Nordrhein-Westfalen will keine privaten Kontrolleure mehr an den Flughäfen des Landes, berichtet der "WDR". Stattdessen schlägt die Partei die Gründung einer Anstalt öffentlichen Rechts vor, in der die bislang privat beschäftigten Luftsicherheitsassistenten angestellt werden.

    Vom 29.04.2019
  3. Die Flüge führt die Corendon-Tochter Europe durch.

    Corendon Airlines Europe startet mit sechs Strecken ab Köln/Bonn

    Corendon Airlines Europe wird mit sechs Destinationen vom Flughafen Köln/Bonn starten. Laut Flugplandaten startet der europäische Ableger der türkischen Airline ab Mai jeweils einmal pro Woche nach Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa Süd. Zweimal wöchentlich stehen Palma de Mallorca, Rhodos und Kos auf dem Flugplan. Alle Flüge werden mit einer Boeing 737-800 durchgeführt.

    Vom 18.04.2019
  4. Anzeige schalten »
  5. Boeing 737 von Ryanair.

    Ryanair kündigt neue Irland-Route an

    Ryanair wird im Sommer die Verbindung zwischen Köln und dem irischen Knock anbieten. Laut einer Meldung des Low-Costers steht die Strecke ab Juni zweimal wöchentlich auf dem Flugplan.

    Vom 19.03.2019
  6. Boeing 737 von Ryanair.

    Ryanair kündigt neue Polen-Verbindungen für den Winter an

    Ryanair wird im kommenden Winterflugplan ab Köln, Hamburg und Dortmund neue Polen-Verbindungen auflegen. Laut Mitteilung plant der Billigflieger zehn wöchentliche Umläufe auf der Strecke Dortmund-Kattowitz. Köln/Bonn-Kattowitz wird dreimal pro Woche geflogen. Von Hamburg geht es dreimal wöchentlich nach Danzig.

    Vom 14.03.2019
  7. Eine A319 der Germanwings, die für Eurowings unterwegs ist.

    Eurowings kündigt neue Sommerrouten an

    Eurowings startet im Sommer neue Verbindungen von Köln, Düsseldorf und Hamburg. Wie aus Flugplandaten hervorgeht, fliegt die Lufthansa-Tochter zweimal wöchentlich Köln/Bonn - Triest (2. Juni) und Düsseldorf - Tirana (15. Juli). Hamburg bekommt mit Ankara (2.Juni), Antalya (3. Juli) und Bodrum (31. Mai) weitere Türkei-Verbindungen, die alle einmal wöchentlich bedient werden. Alle Verbindungen werden mit einem A319 der Germanwings durchgeführt.

    Vom 11.03.2019
  8. Self-Connect Passagiere - Köln/Bonn kooperiert mit Kiwi

    Kurzmeldung Kunden von Kiwi.com können ab sofort Umsteigeverbindungen zwischen unterschiedlichen Fluggesellschaften am Flughafen Köln/Bonn buchen. Das Umsteigerisiko übernimmt beim "Virtual Interlinings" die Buchungsplattform, wie der Flughafen mitteilte. Das Angebot gibt es auch auf der Flughafen-Webseite.

    Vom 07.03.2019
  9. Blick auf den Flughafen Köln/Bonn.

    Köln/Bonn mit weniger Passagieren im Januar

    Kurzmeldung Am Flughafen Köln/Bonn wurden im Januar sieben Prozent weniger Passagiere abgefertigt als im Vorjahresmonat. Somit begrüßte der Airport 706.200 Fluggäste, teilte eine Airport-Sprecherin mit. Die Zahl der Flugbewegungen nahm ebenfalls ab - um 1,6 Prozent auf 9794 Starts und Landungen. Das Frachtaufkommen lag bei 67.400 Tonnen (minus fünf Prozent).

    Vom 26.02.2019
  10. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  11. Sun Express kündigt weitere Türkei-Routen an

    Sun Express verbindet im Sommer die türkische Hauptstadt Ankara mit Berlin-Tegel (einmal wöchentlich) und dem Flughafen Köln/Bonn (zweimal pro Woche). Laut Flugplandaten wird der deutsch-türkische Ferienflieger auch einmal pro Woche zwischen Konya und Stuttgart fliegen.

    Vom 25.02.2019
  12. Egyptair Cargo kündigt neue Routen ab Köln/Bonn an

    Kurzmeldung Egyptair Cargo hat neue Routen für den Flughafen Köln/Bonn angekündigt. Ab 4. März bietet die Airline einen wöchentlichen, direkten Flug zwischen Köln/Bonn und Johannesburg an, teilte der Flughafen mit. Ab April soll ein zweiter Umlauf dazukommen. Außerdem habe der Carrier mit Lagos, N'Djamena und Khartoum drei weitere Ziele für dieses Jahr in Planung.

    Vom 22.02.2019
  13. Johan Vanneste.

    Köln/Bonn will Frachtvolumen beinahe verdoppeln

    Kurzmeldung Der Airport Köln/Bonn soll sein Frachtvolumen nach Worten des Flughafenchefs Johan Vanneste bis 2030 fast verdoppeln. "Die strategische Ausrichtung des Airports hat zum Ziel, das Frachtvolumen von 838.000 Tonnen im Jahr 2017 auf 1,5 Millionen Tonnen im Jahr 2030 zu erhöhen", sagte Vanneste dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

    Vom 07.02.2019
  14. 16 gestrichene Flüge in Köln/Bonn

    Kurzmeldung Durch die Unterbrechung des Flugbetriebs am Köln/Bonner Airport am Donnerstagvormittag sind 16 Flüge gestrichen worden. Dabei gehe es um zehn Abflüge und sechs Ankünfte, sagte eine Sprecherin. Die vorübergehende Stilllegung wegen starker Schneefälle habe von 8.30 Uhr bis elf Uhr gedauert. In dieser Zeit waren keine Starts und Landungen möglich, weil die Bahnen freigeräumt werden mussten.

    Vom 31.01.2019
Seite: