Feed abonnieren

Thema Kennzahlen

  1. Seite 9 von 60
  2. Die Tui-Konzernzentrale in Hannover.

    TUI kann im dritten Quartal ordentlich zulegen

    Der TUI Konzern hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr kräftig steigern können. Das Touristikunternehmen ist für das Gesamtjahr entsprechend sehr optimistisch.

    Vom 14.08.2014
  1. Zusatzgeschäft bei US-Majors udn traditionellen Airlines außerhalb der USA.

    Airline-Geschäft mit Zusatzleistungen wächst rapide

    Flugreisende zahlen immer mehr für Extras. Durchschnittlich 11,80 Euro nehmen Fluggesellschaften pro Fluggast mit Gebühren, Meilenprogrammen und Provisionen ein. Damit sind "Ancillary-Services" ein entscheidender Faktor.

    Vom 04.08.2014
  2. Leitwerke von Iberia (links) und British Airways (rechts)

    Iberia-Sanierung beflügelt British-Airways-Mutter IAG

    Die Iberia-Sanierung hält die International Airlines Group (IAG) im Steigflug. Im zweiten Quartal verdiente der gemeinsame Mutterkonzern von British Airways, Iberia und Vueling gut doppelt so viel wie ein Jahr zuvor.

    Vom 01.08.2014
  3. Flugzeuge der Lufthansa-Group-Airlines Lufthansa, Germanwings, Swiss und Austrian Airlines.

    Streik und Preiskampf vermasseln Lufthansa das Quartal

    Sinkende Flugpreise, ein Pilotenstreik und Währungsabwertungen haben der Lufthansa im zweiten Quartal einen überraschend starken Gewinnrückgang eingebrockt. Der Nettoverlust verringerte sich im ersten Halbjahr dennoch auf 79 Millionen Euro.

    Vom 31.07.2014
  4. Der Schriftzug "Airbus Group" steht auf einem Gebäude des Unternehmens in Ottobrunn (Bayern).

    Airbus Group mit kräftigem Gewinnsprung

    Ein starker Flugzeugabsatz und günstige Wechselkurse haben dem Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus Group im zweiten Quartal zu einem überraschend hohen Gewinnsprung verholfen.

    Vom 30.07.2014
  5. Anzeige schalten »
  6. Leitwerke von KLM und Air France

    Air France-KLM fliegt kleineren Verlust ein

    Air France-KLM kommt mit ihrem Sparprogramm voran und hat den Verlust im zweiten Quartal und im ersten Halbjahr deutlich gesenkt. Gleichzeitig plant die Gruppe die nächsten Schritte im Sparprogramm.

    Vom 25.07.2014
  7. Endmontage der Boeing 737 Next-Generation in Renton, Washington.

    Boeing profitiert von starker Flugzeug-Nachfrage

    Boeing kann vom aktuell florierenden Markt für neue Verkehrsflugzeuge profitieren. Entsprechend verbesserten sich die Gewinne. Neben einem neuen Auftragsrekord wurden auch mehr Flugzeuge ausgeliefert.

    Vom 24.07.2014
  8. Anzeige schalten »
  9. Erste A350-Rumpfsektion wird bei Premium Aerotec in Nordenham nach Hamburg verschifft.

    Premium Aerotec muss nach Rekordverlust kräftig sparen

    Premium Aerotec hat im vergangenen Jahr einen Rekordverlust eingefahren. Jetzt soll ein Sparpaket helfen, berichtet die Augsburger Allgemeine. Die von Airbus ausgegründeten Werke hätten noch Probleme, zusammenzuwachsen.

    Vom 02.07.2014
  10. Michael Hupe, neuer Chef des Nürnberger Flughafens

    Nürnberger Flughafen sieht nach Umsatzdesaster ersten Silberstreif

    Der Umsatz brach noch einmal kräftig ein, die Zahl der Fluggäste ging erneut zurück. Der massive Rückzug von Air Berlin hat den Nürnberger Flughafen 2013 massiv getroffen. Flughafen-Chef Michael Hupe ist dennoch optimistisch: Es gehe bereits wieder aufwärts.

    Vom 26.06.2014
  11. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  12. Der Flughafen Köln-Bonn

    Flughafen Köln/Bonn spürt wieder Aufwind

    Die deutschen Flughäfen kämpfen gegen schwindende Passagierzahlen und ein schwaches Frachtgeschäft. Ticketsteuer und Insolvenzen von Airlines bringen sie zusätzlich in Not. Der Airport Köln/Bonn sieht jetzt aber Licht am Ende des Tunnels.

    Vom 24.06.2014
  13. Wolfgang Prock-Schauer, CEO von Air Berlin

    Air Berlin will Geschäftsmodell verändern

    Trotz Stellenabbaus und Kürzungen bei der Flotte gerät Air Berlin tiefer in die Verlustzone. Im ersten Quartal fällt das Minus noch deutlicher aus als im Vorjahr. Die Airline ist mehr denn je auf die angekündigte Finanzspritze von Etihad angewiesen.

    Vom 15.05.2014
Seite: