Feed abonnieren

Thema Kennzahlen

  1. Seite 2 von 61
  2. Hans Rudolf Wöhrl kaufte seinerzeit die schwer angeschlagene dba von British Airways, sanierte den Carrier und verkaufte ihn dann für einen dreistelligen Millionenbetrag an Air Berlin.

    So will Wöhrl Air Berlin sanieren

    Ex-dba-Chef Hans Rudolf Wöhrl zeichnet einen genauen Plan, wie er Air Berlin als Ganzes und profitabel fortführen möchte. Kommende Woche führt er erste Gespräche mit dem Gläubigerausschuss des insolventen Carriers.

    Vom 24.08.2017
  1. Ein Airbus A330-200 der Air Berlin im Landeanflug.

    So könnte Air Berlin den KfW-Kredit zurückzahlen

    150 Millionen Euro hat der Bund Air Berlin via KfW geliehen - laut offiziellen Aussagen soll das Geld über Slot-Verkäufe wieder reinkommen. Aber die Besonderheiten des Insolvenzrechts könnten Schwierigkeiten machen.

    Vom 21.08.2017
  2. Tui-Chef Friedrich Joussen

    Tui wächst im dritten Quartal

    Reisekonzern Tui präsentiert mehr Umsatz – Analysten sprechen von einem ordentlichen Ergebnis. Angesprochen auf das gescheiterte Bündnis zwischen Niki und Tuifly bleibt Konzern-Chef Joussen unkonkret.

    Vom 10.08.2017
  3. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG

    Übernahmen treiben Fraport an

    Das Ergebnis des Flughafenbetreibers Fraport legt im ersten Halbjahr zweistellig zu. Dies geht unter anderem auf die Übernahme von griechischen Airports zurück. Auch die Übernahme von zwei brasilianischen Flughäfen wirkt sich auf Zahlen aus.

    Vom 03.08.2017
  4. Anzeige schalten »
  5. Ex-Air-Berlin-Chef Stefan Pichler ist seit Juni 2017 Chef der Royal Jordanian.

    Airline von Ex-Air-Berlin-Chef fliegt großes Minus ein

    Kurzmeldung Royal Jordanian hat im ersten Halbjahr umgerechnet rund 31,4 Millionen Euro Verlust gemacht. Die Airline selbst begründet dies mit gesunkenen Ticketpreisen. Im Juni verbuchte sie ein Plus von rund 1,8 Millionen Euro.

    Vom 02.08.2017
  6. Amadeus-Datenzentrum in Erding

    Amadeus präsentiert Wachstum fürs erste Halbjahr

    Kurzmeldung Umsatz und Gewinn von Amadeus sind im ersten Halbjahr gestiegen. Laut Mitteilung wuchs der Umsatz um 9,5 Prozent auf rund 2,5 Milliarden Euro. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um 10,1 Prozent auf 998,9 Millionen Euro.

    Vom 31.07.2017
  7. American Airlines betreibt aktuell über 950 Flugzeuge - darunter allein fast 300 Boeing 737.

    American Airlines verdient weniger

    Kurzmeldung American Airlines hat im zweiten Quartal weniger verdient. Der Gewinn unter dem Strich sackte laut Mitteilung im Jahresvergleich um 15,5 Prozent auf 803 Millionen Dollar (686 Millionen Euro) ab. Der Umsatz legte um 7,2 Prozent auf 11,1 Milliarden Dollar (9,5 Milliarden Euro) zu.

    Vom 31.07.2017
  8. Anzeige schalten »
  9. A380 der British Airways. Die Airline gehört zur IAG.

    IAG rechnet mit mehr Gewinn

    Quartalsbilanz der International Airlines Group (IAG): Die Lufthansa-Konkurrentin erzielt einen höheren Gewinn. Das macht den Luftverkehrskonzern für das gesamte Jahr optimistisch.

    Vom 28.07.2017
  10. Etihad ist an Air Berlin und Alitalia beteiligt.

    Air Berlin und Alitalia drücken Etihad tief ins Minus

    Golf-Carrier Etihad erleidet im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Milliardenverlust. Die Airline führt das auf hohe Abschreibungen für Flugzeuge zurück - und auf die defizitären Beteiligungen Air Berlin und Alitalia.

    Vom 27.07.2017
  11. Bei Airbus in Toulouse wird eine A350 montiert.

    Gewinn bei Airbus bricht ein

    Airbus muss einen Gewinnrückgang von 34 Prozent in der Quartalsbilanz verzeichnen. Dies teilt der Konzern mit und kündigt gleichzeitig eine weitere Drosselung bei der Produktion der A380 an.

    Vom 27.07.2017
  12. Zusammen mit Konkurrent Airbus gehört Boeing zu den größten Flugzeugbauern der Welt.

    Boeing ist zurück in den schwarzen Zahlen

    Der Umsatz geht zwar leicht zurück, doch Boeing verbucht ein dickes Gewinnplus. Die Aktionäre sollen am Ende des Jahres mehr Geld bekommen. Allerdings bleibt die Umsatzprognose für 2017 gleich.

    Vom 26.07.2017
  13. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  14. Ryanair-CEO Michel O'Leary auf einer Pressekonferenz am 28. Februar 2017 am Flughafen Frankfurt.

    Ryanair-Gewinn steigt um 55 Prozent

    Der irische Billigflieger legt Quartalszahlen vor. Der Umsatz steigt zweistellig, der Gewinn von Ryanair hingegen zieht kräftig an. Doch über allem schwebt die Brexit-Angst.

    Vom 24.07.2017
  15. Easyjet-Chefin Carolyn McCall

    Easyjet ist wieder optimistischer

    Das dritte Quartal lief für den britischen Low-Cost-Carrier gut: Easyjet konnte den Umsatz steigern und blickt nun optimistischer aufs Gesamtjahr. Zudem gibt es Neuigkeiten zur angekündigten Tochter Easyjet Europe.

    Vom 20.07.2017
  16. Boeing 757 der United Airlines in Las Vegas.

    United Continental verdient mehr

    Kurzmeldung United Continental, die Dach-Holding von United Airlines und Continental Airlines, hat im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert. Die Erlöse sind nach eigenen Angaben um 6,4 Prozent auf zehn Milliarden Dollar gestiegen. Der Gewinn legte unter dem Strich um 39,1 Prozent auf 818 Millionen Dollar zu.

    Vom 19.07.2017
  17. Carsten Spohr leitet seit 2013 den Lufthansa-Konzern.

    Lufthansa verdoppelt Halbjahresgewinn

    Überraschend legt der Kranich-Konzern Halbjahreszahlen vor: Den operativen Gewinn hat Lufthansa im Jahresvergleich beinahe verdoppelt. Für Eurowings gibt Konzern-Chef Carsten Spohr eine neue Zielmarke vor.

    Vom 18.07.2017
  18. Schriftzug der Alitalia auf einer Boeing 777.

    Neues Millionenloch bei Alitalia aufgedeckt

    Insider geben einen Einblick, wie marode Italiens einstige Staatsairline wirklich ist. So verbrannte Alitalia allein in den ersten beiden Monaten des Jahres einen dreistelligen Millionenbetrag.

    Vom 18.07.2017
  19. Blick auf die Start- und Landebahn am Flughafen Salzburg.

    Gewinn des Flughafens Salzburg geht zurück

    Kurzmeldung Das Betriebsergebnis (Ebit) des Flughafens Salzburg ist im vergangenen Jahr um rund 24 Prozent auf 5,1 Millionen Euro gesunken. Wie der Airport mitteilte, ging der Umsatz um 4,3 Prozent auf 63,9 Millionen zurück. Die Eigenkapitalrendite blieb bei etwa fünf Prozent gleich.

    Vom 21.06.2017
Seite: