Feed abonnieren

Thema Kassel-Calden

Der umstrittene Flughafen Cassel-Kalden gehört zu 68 Prozent Hessen, zu je 13 Prozent Stadt und Landkreis Kassel und zu sechs Prozent der Gemeinde Calden.

  1. Seite 8 von 8
  2. Fluglotsen des Verkehrslandeplatzes Kassel-Calden stehen vor dem Tower

    Erneuter Fluglotsenstreik in Kassel

    Die Fluglotsen am Verkehrslandeplatz Kassel sind am Donnerstag mittag erneut in den Ausstand getreten, um Forderungen der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) zu bekräftigen. Der Flugbetrieb nach Sichtflugregeln bleibt aufrechterhalten.

    Vom 19.11.2009
  3. Flughafen Kassel-Calden

    Fluglotsenstreik in Kassel

    Die sieben Fluglotsen am Verkehrslandeplatz Kassel sind in den Ausstand getreten, um Forderungen der Gewerkschaft der Fluglotsen (GdF) durchzusetzen. Zu Beeinträchtigungen kam es in Folge des Streiks nicht - in Kassel gibt es überwiegend Privatflugbetrieb.

    Vom 12.11.2009
  1. Hinter einem Wegweiser zum Flughafen Kassel-Calden ist am Montag (27.10.2008) der Tower zu sehen.

    Klagen gegen Kassel-Calden-Ausbau abgewiesen

    Bundesverwaltungsgericht Dem Ausbau des Kasseler Flughafens Calden steht nichts mehr im Wege. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschied am Mittwoch, dass der Verkehrslandeplatz zu einem Flughafen ausgebaut werden darf. Die Leipziger Richter wiesen Beschwerden gegen Urteile des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes (VGH) vom Juni vergangenen Jahres ab. Der VGH hatte grünes Licht für den umstrittenen Ausbau gegeben und damit die 2007 erteilte Baugenehmigung des Regierungspräsidiums bestätigt.

    Vom 01.04.2009
  2. Hinter einem Wegweiser zum Flughafen Kassel-Calden ist am Montag (27.10.2008) der Tower zu sehen.

    EU gibt grünes Licht für Ausbau des Flughafens Kassel

    Die Europäische Kommission hat am Mittwoch grünes Licht für die staatliche Förderung des Flughafens gegeben. Das Land Hessen, Stadt und Landkreis Kassel und die Gemeinde Calden stellen insgesamt 114 Millionen Euro für den Ausbau bereit.

    Vom 25.02.2009
  3. EU-Verkehrskommissar Antonio Tajani.

    EU-Verkehrskommissar besucht Hessen

    EU-Verkehrskommissar und EU-Kommissionsvizepräsident Antonio Tajani hat sich am Donnerstag während eines Hessen-Besuchs über den geplanten Ausbau der Flughäfen Frankfurt am Main und Kassel-Calden informiert. Dazu traf er zunächst mit dem hessischen Verkehrsminister Alois Rhiel (CDU) in Wiesbaden und danach mit dem Fraport-Vorstandsvorsitzenden Wilhelm Bender in Frankfurt am Main zusammen, teilten die Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport und des Wirtschaftsministeriums mit.

    Vom 20.11.2008
  4. Anzeige schalten »
  5. Hinter einem Wegweiser zum Flughafen Kassel-Calden ist am Montag (27.10.2008) der Tower zu sehen.

    Hessen streitet um Kassel-Calden

    Der hessische Verkehrsminister Alois Rhiel (CDU) hat die Pläne von SPD-Politiker Hermann Scheer für den Flughafen Kassel-Calden als «haarsträubenden Unfug» bezeichnet. Scheer, der Wirtschafts- und Verkehrsminister in einem rot-grünen Kabinett werden soll, hatte der «Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen» (Mittwochausgabe) gesagt, Kassel-Calden solle zum Testflughafen für Luftschiffe werden.

    Vom 29.10.2008
  6. MD-80 am Flugfhafen Frankfurt

    Schneller Frankfurt-Ausbau, Aus für Kassel-Calden

    Rot-Grüner Verhandlungskompromiss? Der ehemalige hessische SPD-Fraktionschef Armin Clauss (SPD) rechnet in den rot-grünen Koalitionsverhandlungen mit einer Unterstützung für den Ausbau des Frankfurter Flughafens und mit einer Absage an den Ausbau des Flughafens Kassel-Calden.

    Vom 13.10.2008
  7. Flughafengegner wollen Revision erzwingen

    Ausbau Kassel-Calden Die Bürgerinitiativen gegen den Aus- und Neubau des Flughafens Kassel-Calden (BIGA) reichen beim Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision gegen das Urteil des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) in Kassel ein. Der VGH hatte Mitte Juni dieses Jahres alle Klagen gegen den geplanten Ausbau des Flughafens abgewiesen.

    Vom 27.08.2008
  8. Klagen gegen Ausbau von Flughafen Kassel-Calden abgewiesen

    Weiterer Regionalflughafen Der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat am Dienstag alle Klagen gegen den geplanten Ausbau des nahe der niedersächsisch-hessischen Landesgrenze gelegenen Flughafens Kassel-Calden abgewiesen. Durch die Erweiterung würden keine Rechte der Kläger verletzt, hieß es zur Begründung. Das Gericht fühlte sich «nicht berufen, die politische Zweckmäßigkeit des Vorhabens zu beurteilen». Unabhängig davon will der Bund in Zukunft bei der Infrastrukturplanung der Länder stärker regulierend eingreifen und arbeitet derzeit an einem Flughafenkonzept.

    Vom 17.06.2008
  9. Anzeige schalten »
  10. Gegner von Kasseler Flughafenausbau fordern weitere Gutachten

    Mit den Schlussvorträgen der Klägeranwälte ist am Donnerstag vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) die mündliche Verhandlung über den geplanten Ausbau des Flughafens Kassel-Calden zu Ende gegangen. In dem Verfahren mit mehr als 100 Klagen muss der VGH den Planfeststellungsbeschluss des Regierungspräsidiums Kassel prüfen. Das Gericht kündigte am Abend an, seine Entscheidung am 17. Juni bekanntgeben zu wollen.

    Vom 05.06.2008
  11. Streit um Flughafenausbau in Kassel-Calden

    Der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) verhandelt seit Montag über die umstrittene Erweiterung des Flughafens Kassel-Calden. Gegen den 151 Millionen Euro teuren Ausbau haben mehrere Kommunen aus der Region sowie Privatleute und Umweltschützer Klage eingereicht. Sie wollen verhindern, dass der Flughafen eine neue Start- und Landebahn bekommt und die Zahl der Flugbewegungen in der Folge drastisch zunimmt.

    Vom 26.05.2008
  12. Hessische Verwaltungsgerichtshof verhandelt über Kassel-Calden-Ausbau

    151-Millionen-Euro-Projekt Nach jahrelangem politischem Tauziehen haben beim geplanten Ausbau des Flughafens Kassel-Calden jetzt die Juristen das Wort. Ab kommendem Montag verhandelt der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) über die gegen den Ausbau vorliegenden Klagen. An den sechs angesetzten Verhandlungstagen soll nach Angaben des Gerichts unter anderem über die Bedarfsprognose gesprochen werden, die dem Ausbauantrag zugrunde liegt. Außerdem soll es um Fragen des Lärmschutzes und des Naturschutzes gehen. Eine Entscheidung des Gerichts könnte Ende Juni fallen.

    Vom 21.05.2008
  13. VGH will im Juni über Kassel-Calden entscheiden

    Der umstrittene Ausbau des Flughafens Kassel-Calden wird vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) in einem Mammutverfahren verhandelt werden. Die mündliche Verhandlung beginne am 26. Mai im Bürgersaal des Kasseler Rathauses und soll mindestens sechs Tage dauern, kündigte der Präsident des Kasseler Gerichts, Wolfgang Reimers, am Freitag an. Gegen den Planfeststellungsbeschluss seien insgesamt 24 Verfahren anhängig. Anders als sonst üblich will das Gericht kein Musterverfahren vorziehen, sondern über alle Klagen einzeln verhandeln. Die Urteile sollen Ende Juni verkündet werden.

    Vom 07.03.2008
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  15. Stadt und Kreis Kassel fordern Festhalten an Flughafenausbau

    Die sozialdemokratische Führungsspitze von Stadt und Kreis Kassel hat gefordert, den geplanten Ausbau des Flughafens Calden bei den rot-grünen Koalitionsverhandlungen in Wiesbaden nicht zu opfern. «Wer das Projekt in Frage stellt, wird es mit uns zu tun bekommen», sagte Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) am Donnerstag. Stadt und Kreis würden darauf pochen, dass sich jede neue Landesregierung an die bereits geschlossenen Abmachungen halte. Vize-Landrat Uwe Schmidt (SPD) sagte: «Wir gehen selbstverständlich davon aus, dass der Flughafen weiter so geplant wird.»

    Vom 06.03.2008
  16. Gericht will über Flughafenausbau in Kassel im Frühjahr entscheiden

    Nach der Baurechts-Erteilung für den Ausbau des Flughafens Kassel-Calden beschäftigt das umstrittene 150-Millionen-Euro-Projekt jetzt die Justiz. Beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel sind 115 Klagen gegen den Mitte August ergangenen Planfeststellungsbeschluss eingegangen, teilte ein Gerichtssprecher am Montag mit.

    Vom 08.10.2007
  17. NRW-Verkehrsministerium kritisiert Ausbaupläne für Flughafen Kassel

    Kassel/Düsseldorf (ddp-nrw). NRW-Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) hat die Entscheidung zum Ausbau des Flughafens Kassel-Calden zu einem Regionalflughafen kritisiert. Dass das Regierungspräsidium Kassel den Planfeststellungsbeschluss für den Flughafen erteilt habe, sei eine betriebs- und volkswirtschaftlich «nicht nachvollziehbare Entscheidung», sagte Wittke am Mittwoch in Düsseldorf.

    Vom 18.07.2007
  18. Ausbaupläne für Flughafen Kassel-Calden nehmen nächste Hürde

    Kassel (ddp-hes). Der geplante Ausbau des Flugplatzes Kassel-Calden zu einem Regionalflughafen rückt näher. Am Mittwoch (10.00 Uhr) will Kassels Regierungspräsident Lutz Klein den Planfeststellungsbescheid für das 150-Millionen-Euro-Projekt an die Flughafenbetreibergesellschaft übergeben. Es gilt als sicher, dass die Baugenehmigung erteilt wird.

    Vom 17.07.2007
Seite: