Feed abonnieren

Thema Karstadt

  1. KarstadtQuelle hat Thomas Cook übernommen

    Essen (dpa) - KarstadtQuelle hat die Übernahme des Tourismuskonzerns Thomas Cook vollzogen. Der Warenhauskonzern erwarb wie geplant für 800 Millionen Euro den 50-Prozent-Anteil der Lufthansa und hält nun das Gesamtpaket. Der Gewinn von Thomas Cook (Oberursel) für das Jahr 2005/2006 (31. Oktober) von 170,8 Millionen Euro verbleibt bei der Gesellschaft. Die Vereinbarung stehe noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden und des Aufsichtsrates der Lufthansa, teilte KarstadtQuelle AG am Freitag in Essen mit. Die Zustimmung werde aber auf jeden Fall erwartet, sagte ein Sprecher.

    Vom 09.02.2007
  2. KarstadtQuelle schaltet um auf Expansion - Übernahme von Thomas Cook

    Essen/Frankfurt (dpa) - Vor gut zwei Jahren war KarstadtQuelle noch in seiner Existenz bedroht - nach einer radikalen Sanierungskur geht der Konzern jetzt wieder auf Expansionskurs. Mit einer langen Liste an Verkäufen sorgte KarstadtQuelle-Chef Thomas Middelhoff für Ordnung in dem einst unübersichtlichen Konzern. Nun wird das Reisegeschäft neben den Warenhäusern und dem Versand zu einer der drei großen Säulen des Essener Konzerns ausgebaut. 800 Millionen Euro aus Immobilienverkäufen wird KarstadtQuelle an Lufthansa überweisen, um Europas zweitgrößten Tourismuskonzern Thomas Cook komplett zu übernehmen.

    Vom 23.12.2006
  1. KarstadtQuelle übernimmt Thomas Cook

    Essen/Frankfurt (ddp-nrw). Die Lufthansa und der Essener Handelskonzern KarstadtQuelle haben nach langwierigen Verhandlungen Einigung über den von ihnen zu gleichen Teilen gehaltenen Reiseveranstalter Thomas Cook erzielt. Wie beide Konzerne mitteilten, übernimmt KarstadtQuelle für 800 Millionen Euro die 50-prozentige Lufthansa-Beteiligung. Eine entsprechende Absichtserklärung sei am Freitag unterzeichnet worden.

    Vom 22.12.2006
  2. Thomas-Cook-Chef Holtrop geht - Eigentümerstruktur weiter unklar

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Chef des möglicherweise kurz vor seiner Zerschlagung stehenden Tourismuskonzerns Thomas Cook, Thomas Holtrop, räumt seinen Posten. Holtrop habe sein Amt nach nur gut einem Jahr an der Spitze mit sofortiger Wirkung niedergelegt, teilten die beiden Eigentümer Lufthansa und KarstadtQuelle am Dienstagabend mit. Gründe wurden nicht genannt. Auch blieb weiter offen, ob KarstadtQuelle den Konzern mit seiner Hauptmarke Neckermann wie gewünscht komplett übernehmen wird und ob der Ferienflieger Condor dann abgespalten wird. Bislang halten KarstadtQuelle und die Lufthansa jeweils die Hälfte an Thomas Cook.

    Vom 12.12.2006
  3. Zeitung: Einigung über Thomas Cook rückt näher

    Oberursel/Frankfurt (dpa) - Der Reisekonzern Thomas Cook (Neckermann Reisen, Condor) steht einem Zeitungsbericht zufolge vor der Übernahme durch KarstadtQuelle. Noch vor Weihnachten solle eine Absichtserklärung für den Verkauf der Lufthansa-Beteiligung an den Handelskonzern abgeschlossen werden, berichtete die «Börsen-Zeitung» (Samstag). Über Details solle dann im neuen Jahr verhandelt werden. Lufthansa und KarstadtQuelle wollten den Bericht nicht kommentieren. Thomas Cook gehört je zur Hälfte den beiden Unternehmen.

    Vom 11.12.2006
  4. KarstadtQuelle: Neckermann-Verkauf ändert Thomas-Cook-Pläne nicht

    Oberursel/Essen (dpa) - Der Handelskonzern KarstadtQuelle hält trotzt der geplanten Trennung vom Versandhändler Neckermann an seinen Plänen für den Tourismuskonzern Thomas Cook fest. «An unseren Plänen bezüglich Thomas Cook hat sich nichts geändert», sagte ein Sprecher am Dienstag auf Anfrage.

    Vom 28.11.2006
  5. Anzeige schalten »
  6. Thomas Cook offen für Übernahme durch KarstadtQuelle

    Oberursel/Frankfurt (dpa) - Der Chef des Tourismuskonzerns Thomas Cook, Thomas Holtrop, ist offen für eine Übernahme durch den bisherigen Anteilseigner KarstadtQuelle. «Unter dem Dach des Karstadt-Konzerns gebe es für Thomas Cook eine klare Wachstumsperspektive», sagte Holtrop der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Mit Blick auf 2007 rechnet der Manager mit einem «ganz harten Jahr». Das Unternehmen bekomme die digitale Revolution «mit voller Wucht» zu spüren: «Heute können sich die Kunden viel leichter als früher Reisen selbst zusammenstellen, den Flug hier, das Hotel dort buchen». Der Tourismuskonzern, der ursprünglich eine Strategie mit Komplettangeboten verfolgt hatte, wolle daher künftig vor allem im Bausteinsteingeschäft wachsen.

    Vom 27.11.2006
  7. Keine schnelle Entscheidung über Thomas Cook in Sicht

    Frankfurt/Main (dpa) - Bei den Gesprächen von Lufthansa und KarstadtQuelle über die Zukunft ihrer gemeinsamen Tourismus-Tochter Thomas Cook zeichnet sich kein schnelles Ergebnis ab. Es gebe zwar Gespräche, allerdings sei man noch ein gutes Stück von einer Entscheidung entfernt, sagte Lufthansa-Personalvorstand Stefan Lauer auf einer Veranstaltung am Mittwochabend in Frankfurt.

    Vom 31.08.2006
  8. Lufthansa: Noch keine Einigung mit KarstadtQuelle über Thomas Cook

    Frankfurt/Main (ddp.djn). Die Deutsche Lufthansa ist derzeit «weit entfernt» von jeglicher Einigung über einen möglichen Verkauf ihres Thomas-Cook-Anteils an KarstadtQuelle. Wie Stefan Lauer, Chef von Lufthansa Aviation Services, am Mittwochabend sagte, ist es nach wie vor das Ziel des Unternehmens, Thomas Cook kapitalmarktfähig zu machen. Dabei sei es auch möglich, dass die Lufthansa ihren Thomas-Cook-Anteil am Ende nicht an den Einzelhandelskonzern verkaufen werde. KarstadtQuelle hält wie die Lufthansa 50 Prozent an dem Touristikunternehmen.

    Vom 31.08.2006
Seite: