Feed abonnieren

Thema Kapitalmarkt

  1. Insolvenzabsicherung greift bei Milliardenkonzernen nicht unbedingt

    Lesetipp Spekulationen um die Zukunft des Reisekonzerns Thomas Cook haben viele Reisende verunsichert. Pauschalreisen sind zwar nach EU-Recht vor Insolvenzausfällen versichert, aber die Insolvenzversicherung habe nur eine Deckung von 110 Millionen Euro. Das sei deutlich zu wenig für einen Milliardenkonzern, schreibt der "Reisereporter".

    Vom 22.05.2019
  1. Flugzeuge der Thomas-Cook-Tochter Condor.

    Anleger lassen Thomas Cook fallen

    Nach steigenden Verlusten verliert die Aktie des britischen Reisekonzerns Thomas Cook dramatisch an Wert. Schon machen Gerüchte um eine bevorstehende Insolvenz die Runde. Umso wichtiger wird ein schneller Verkauf von Condor und den restlichen Konzern-Airlines.

    Vom 20.05.2019
  2. Anzeige schalten »
  3. Schriftzug der Alitalia auf einer Boeing 777.

    Alitalia-Zukunft erneut bis Juni vertragt

    Italiens Regierung gibt der italienischen Staatsbahn nochmal mehr Zeit, um einen Mitinvestor für Alitalia zu finden. Mittlerweile wurde die Kreditlinie zum vierten Mal seit der Insolvenzanmeldung vor zwei Jahren verlängert.

    Vom 06.05.2019
  4. Germania Flug gibt strategische Partnerschaft bekannt

    Kurzmeldung Die polnische Charterfluggesellschaft Enter Air hält ab sofort 49,9 Prozent der Anteile der Schweizer Germania Flug AG. 50,1 Prozent bleiben bei der Schweizer Albex Aviation AG, teilte die Schweizer Fluggesellschaft mit. Enter Air betreibt eine Flotte aus 23 Boeing 737. Die ehemalige Schweizer Germania-Tochter fliegt mit drei A319.

    Vom 03.05.2019
  5. Dennis Muilenburg, Vorstandsvorsitzender von Boeing, spricht am 29. April 2019 während des jährlichen Aktionärstreffens im Field Museum für Naturkunde in Chicago.

    Boeing-Chef Muilenburg will nicht zurücktreten

    Die Hauptversammlung in Chicago bringt Rückendeckung für Boeing-Chef Dennis Muilenburg. Der Manager steht nach den Flugzeugabstürzen in Indonesien und Äthiopien massiv in der Kritik und kämpft nun um den Ruf der Firma.

    Vom 30.04.2019
  6. Rückversicherer erwarten nach 737-Max-Abstürzen Schaden in Milliardenhöhe

    Lesetipp In den USA bereiten sich etliche Kläger auf Prozesse gegen Boeing vor. Darunter auch ein 85 Jahre alter Top-Jurist, der beim Absturz der Ethiopian-737-Max eine Angehörige verloren hat. Jetzt bereiten sich Rückversicherer auf hohe Zahlungen vor, schreibt die "Süddeutsche Zeitung".

    Vom 25.04.2019
  7. Alitalia-Maschinen stehen am Flughafen "Leonardo da Vinci" in Rom.

    Italien wird bei Alitalia-Finanzierung kreativ

    Lesetipp Obwohl Alitalia seit fast zwei Jahren insolvent ist, wird ihr das Geld wohl nicht so schnell ausgehen. Italien will erneut nachschießen, schreibt das "Handelsblatt". Was eine eingestürzte Brücke damit zu tun hat, beschreibt "Reuters".

    Vom 25.04.2019
  8. Das Boeing-Logo ist auf einem Bildschirm über dem Tradingfloor der New Yorker Börse zu sehen.

    Boeing lässt Gewinn-Ziele für 2019 offen

    Boeing hatte eigentlich mit einem Rekordumsatz gerechnet. Doch der Absturz von zwei 737 Max und das anschließende Grounding hat alle Pläne Makulatur werden lassen - und hinterlässt schon jetzt deutliche Spuren in der Bilanz.

    Vom 24.04.2019
  9. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  10. Ein Airbus A380 der südkoreanischen Asiana Airlines.

    Lufthansa-Star-Alliance-Partnerin Asiana soll verkauft werden

    Die zweitgrößte südkoreanische Fluggesellschaft, Asiana Airlines, könnte schon bald einen neuen Besitzer bekommen. Der Mutterkonzern Kumho Asiana Group erklärte sich wegen Finanzproblemen dazu bereit, seine Anteile an der wichtigsten, aber hoch verschuldeten Tochter zu veräußern.

    Vom 17.04.2019
  11. Boeing-Aktien weiter auf Talfahrt

    Kurzmeldung Die Boeing-Aktien haben einen neuen Dämpfer bekommen. Die negativen Nachrichten zur Baureihe des Flugzeugs 737 Max reißen nicht ab. Neben Produktionsdrosselungen springen nun auch weitere Kunden ab. Für die Aktien, die noch am 1. März bei rund 446 US-Dollar ein Rekordhoch erreicht hatten, ging es weiter abwärts. Insgesamt steht seither ein Kursverlust von knapp 16 Prozent zu Buche.

    Vom 08.04.2019
  12. Mike Sinnett, Entwicklungschef von Boeing, spricht bei einer Pressekonferenz zu einem Sicherheits-Update für den Flugzeugtyp 737 Max.

    Boeing steht vor 737-Max-Klagewelle

    Auf eine erste Klage zum Ethiopian-Absturz könnten rasch weitere folgen, die Boeing empfindlich treffen könnten. Denn nicht nur Angehörige melden Ansprüche an. Die Zertifizierung der 737 Max könnte sogar zum Kriminalfall werden.

    Vom 29.03.2019
Seite: