Feed abonnieren

Thema JetBlue

  1. Seite 3 von 3
  2. Lufthansa kauft 19-Prozent-Anteil an JetBlue

    Beteiligung an US-Lowcost Carrier Die Deutsche Lufthansa hat sich bei der US-Fluggesellschaft JetBlue Airways eingekauft. Lufthansa erwerbe 19 Prozent der Aktien der JetBlue Airways Corporation zu einem Gesamtpreis von rund 300 Millionen Dollar (204,36 Millionen Euro), teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Frankfurt mit. Der Aktientransfer bedürfe noch der Freigabe durch die US-Kartellbehörde. Lufthansa und JetBlue strebten darüber hinaus eine operative Zusammenarbeit an.

    Vom 12.02.2008
  3. JetBlue mit Verlust im 4. Quartal

    Gesamtjahr positiv Die Lufthansa-Beteiligung JetBlue Airways ist im vierten Quartal bei gestiegenem Umsatz in die Verlustzone geraten und hat die Erwartungen dennoch übertroffen. Je Aktie (EPS) habe der Verlust 2 US-Cent betragen, teilte die US-Fluggesellschaft am Dienstag in New York mit. Damit schnitt die Airline immer noch besser ab als von Analysten erwartet (Prognose: minus 5 Cent). Im Vorjahr hatte das Unternehmen einen Gewinn je Aktie von 10 Cent eingeflogen. Der Umsatz kletterte stärker als erwartet von 633 auf 739 Millionen Dollar.

    Vom 30.01.2008
  1. Lufthansa schließt Einstieg bei JetBlue ab

    Kurzmeldung Die Lufthansa hat ihren Einstieg bei der US-Fluggesellschaft JetBlue abgeschlossen. Die notwendigen kartellrechtlichen Genehmigungen seien erteilt worden, teilte die größte deutsche Fluggesellschaft am Dienstag in Frankfurt mit. Sie habe mit Wirkung zu diesem Dienstag 19 Prozent der Anteile an der JetBlue Airways Corporation übernommen. Für den Mitte Dezember angekündigten Einstieg bei dem US-Flieger hat die Lufthansa früheren Angaben zufolge rund 300 Millionen US-Dollar (205 Mio Euro) bezahlt.

    Vom 22.01.2008
  2. Überraschendes Wildern auf der anderen Seite des Teichs

    Lufthansa und JetBlue Der Lufthansa-Kranich überrascht die Branche: Statt in Nachbars Garten sucht sich der Vogel eine Partnerin auf der anderen Seite des großen Teichs. Mit dem Einstieg bei der US-Fluggesellschaft JetBlue Airways will sich die größte deutsche Airline ihren Zugang zum US-Geschäft verbessern. "Wir sehen, dass wir einfach zusammenpassen", sagt Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber. Die zum Verkauf stehenden europäischen Fluglinien Alitalia und Iberia verschmähte der Kranich hingegen - zu teuer, und im Fall von Alitalia womöglich ungenießbar, lauteten die Vorbehalte.

    Vom 14.12.2007
  3. MTU erhält Folgeauftrag von JetBlue

    Kurzmeldung München (dpa) - Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat von der Fluggesellschaft JetBlue einen milliardenschweren Folgeauftrag erhalten. JetBlue habe einen 2005 geschlossenen Vertrag über die Instandsetzung von Triebwerken des Typs V2500 am Montag von 10 auf 15 Jahre verlängert, teilte MTU Aero Engines am Dienstag in München mit. Damit erhöhe sich das Auftragsvolumen von ursprünglich 700 Millionen auf 2,4 Milliarden Euro. Insgesamt hat MTU jetzt nach eigenen Angaben Instandhaltungsverträge im Wert von mehr als fünf Milliarden Euro in den Büchern stehen.

    Vom 27.02.2007
Seite: