Feed abonnieren

Thema IOSA

  1. Dornier 328 der Skywork Airlines

    SkyWork: Fitmachen für Partnerschaften

    Wachstumspläne in Bern Die schweizerische SkyWork Airlines macht sich nach einem von Wachstum geprägten Jahr fit für mögliche Partnerschaften mit größeren Fluggesellschaften. Dabei will die Airline ihren Prinzipien aber treu bleiben.

    Vom 17.10.2012
  2. Airbus A320 von Hamburg Airways

    Hamburg Airways IOSA-registriert

    Hamburg Airways ist ab sofort IOSA-registriert. Die Airline teilte mit, man habe das IATA Operational Safety Audit bestanden. Damit bieten sich der noch jungen Airline neue Kooperationsmöglichkeiten.

    Vom 05.07.2012
  1. Airbus A319CJ der DC Aviation im Einsatz für Hapag Lloyd Kreuzflüge

    DC Aviation erneuert IOSA-Zertifikat

    Der Stuttgarter Businesscharter-Anbieter DC Aviation hat erneut das IATA Operational Safety Audit (IOSA) bestanden. Damit wurde dem Unternehmen bestätigt, dass es die operativen Sicherheitsstandards der IATA einhält.

    Vom 17.05.2011
  2. Omni nach IOSA-Sicherheitsstandards zertifiziert

    Die in Tulso (Oklahoma) beheimatete Omni Air International hat als erste US-Charterairline das weltweit anerkannte IOSA-Zertifikat erhalten. Damit wurde dem Unternehmen bestätigt, dass es die operativen Sicherheitsstandards der IATA einhält.

    Vom 22.03.2011
  3. ATR42-500 der Avanti Air

    Avanti Air nach IOSA-Sicherheitsstandards zertifiziert

    Voraussetzung für IATA-Mitgliedschaft Die am Siegerland Airport beheimatete Avanti Air hat das weltweit anerkannte IOSA-Zertifikat erhalten. Damit wurde dem Unternehmen bestätigt, dass es die operativen Sicherheitsstandards der IATA einhält.

    Vom 31.01.2011
  4. Germania Boeing 737-700

    Germania nach IOSA-Sicherheitsstands zertifiziert

    Voraussetzung für IATA-Mitgliedschaft Die in Berlin-Tegel beheimatete Germania hat das weltweit anerkannte IOSA-Zertifikat erhalten. Damit wurde dem Unternehmen bestätigt, dass es die operativen Sicherheitsstandards der IATA einhält.

    Vom 23.08.2010
  5. Anzeige schalten »
  6. EAE jetzt mit IOSA-Zertifizierung

    Pünktlich zum Start der neuen Verbindung von Münster/Osnabrück nach Amsterdam, die EAE European Air Express ab heute im Code Share mit KLM bedient, hat die Regionalfluggesellschaft ihren hohen Standard in Betriebsabläufen und sicherheitsrelevanten Aspekten nun schriftlich dokumentiert: Sie hat erfolgreich das IATA Operational Safety Audit (IOSA) bestanden und ist nun als einer von weltweit insgesamt nur 91 so genannten IOSA-Operators registriert, die nach einer Sonderprüfung in den Betriebs- und Sicherheitsbereichen diesen international anerkannten Standard erreicht haben. Das Zertifikat ist zwei Jahre gültig.

    Vom 06.03.2006
Seite: