Feed abonnieren

Thema Luftfahrtindustrie

Von Airbus bis Recaro: Auf dieser Themenseite werden alle airliners.de-Artikel gesammelt, die sich mit der Luftfahrtindustrie beschäftigen.

  1. Recaro-Sitze in einer Halle

    Sitzhersteller Recaro erreicht 500 Millionen Euro Umsatz

    Kurzmeldung Recaro Aircraft Seating hat nach eigenen Angaben erstmals 500 Millionen Euro Umsatz in einem Jahr erzielt. 2018 wurden bislang 110.000 Sitze produziert, der Umsatz werde bis Jahresende noch weiter wachsen, kündigte das Unternehmen an. Im vergangenen Jahr erreichte das Geschäft ein Volumen von 487 Millionen Euro.

    Vom 13.11.2018
  2. Startups beim Airbus BizLab.

    Airbus kooperiert mit 24 weiteren Startups

    Kurzmeldung Für die Entwicklungsplattform "BizLab" hat der Airbus-Konzern 24 neue Startup-Unternehmen ausgewählt - sie sollen an den vier Standorten in Hamburg, Toulouse, Madrid und Bangalore an Innovationen für die Luft- und Raumfahrt mitarbeiten. Dazu zählen auch drei Firmen aus Deutschland.

    Vom 12.11.2018
  1. Fule Jettison aus Passagiersicht an einem Airbus A340-600.

    Rheinland-Pfalz fordert schnelles Gutachten über Kerosin-Ablass

    Nach der Verschiebung des Gutachtens über die Folgen des Notablassens von Flugzeug-Kerosin fordert die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) mehr Tempo: "Wir wollen wissen, was für Auswirkungen der Kerosinablass hat auf den Boden, die Biodiversität und die menschliche Gesundheit."

    Vom 08.11.2018
  2. Eine Dash 8 in der Livery des Herstellers Bombardier.

    Bombardier trennt sich von "Dash"-Sparte

    Der seit langem kriselnde Industriekonzern Bombardier trennt sich von seiner Sparte mit den "Dash 8"-Flugzeugen. Die Division gehe an die Longview Aviation Capital Corporation. Darin enthalten ist die Marke "de Havilland" – den gleichnamigen Hersteller hatte Bombardier einst samt dem Flugzeugtyp erworben.

    Vom 08.11.2018
  3. Jungfernflug der A330-800.

    Airbus A330-800 hebt erstmals ab

    Kurzmeldung Am Dienstag ist bei Airbus in Toulouse die erste A330-800 zu ihrem Jungfernflug gestartet. Bis zu seiner Zertifizierung im kommenden Jahr muss das neue Langstreckenflugzeug rund 300 Stunden an Testflügen absolvieren, teilte der Hersteller mit. Die längere A330-Neo-Schwester A330-900 wird bald bereits erstmals ausgeliefert.

    Vom 06.11.2018
  4. Anzeige schalten »
  5. Boeing und Embraer arbeiten künftig zusammen.

    Embraer: Brasiliens neuer Präsident sieht Boeing-Deal positiv

    Kurzmeldung Brasiliens künftiger Präsident Jair Bolsonaro steht dem geplanten Joint-Venture der Flugzeugbauer Embraer und Boeing positiv gegenüber. Das meldet die Agentur "Reuters" unter Berufung auf den designierten Verteidigungsminister Augusto Heleno. Der im Juli geschlossene Deal muss von der Regierung abgesegnet werden, die bei Embraer ein Veto-Recht hat.

    Vom 31.10.2018
  6. Airbus-Finanzchef Harald Wilhelm.

    Kreise: Airbus will wieder Deutschen als Finanzchef

    Kurzmeldung Airbus will in den kommenden Wochen einen Nachfolger für Finanzchef Harald Wilhelm benennen. Das berichtete die Agentur "Reuters" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Kreise. Ausgewählt werden soll demnach ein Deutscher, der nicht aus dem Konzern stammt. Wilhelm hatte seinen Rücktritt für 2019 angekündigt.

    Vom 30.10.2018
  7. Anzeige schalten »
  8. Design-Entwurf für ein Elektroflugzeug der Easyjet.

    Easyjet plant Elektroflieger auf Kurzstrecken

    Kurzmeldung Easyjet und das Partnerunternehmen Wright Electric erzielen nach eigenen Angaben Fortschritte bei der Entwicklung eines Elektroflugzeugs. Demnach hat Wright ein Patent für ein Triebwerk für Fluggeräte "in Easyjet-Größe" angemeldet. 2019 soll zunächst ein E-Flugzeug mit neun Sitzen starten.

    Vom 30.10.2018
  9. Ein Airbus A330neo bei einem Testflug.

    Rolls-Royce-Probleme gefährden Airbus-Jets

    Der britische Triebwerksbauer Rolls-Royce bringt wegen Problemen mit dem Antrieb für den neuen Airbus-Großraumjet A330neo die Produktionspläne des Flugzeugbauers in Gefahr.

    Vom 26.10.2018
  10. Boeing-Werk im britischen Sheffield.

    Boeing eröffnet erstes europäisches Werk in Großbritannien

    Kurzmeldung US-Flugzeugbauer Boeing hat am Donnerstag sein erstes europäisches Werk im britischen Sheffield eröffnet. Entstehen sollen dort Bauteile für Antriebssysteme der Boeing 767 und 737, wie der Airbus-Rivale mitteilte. Boeing beschäftigt bereits mehr als 2000 Mitarbeiter in Forschungszentren und an anderen Standorten in Großbritannien.

    Vom 25.10.2018
  11. Zwei Techniker der MTU arbeiten an einem Flugtriebwerk.

    MTU erhöht Gewinnprognose

    Kurzmeldung Der Triebwerksbauer MTU hat im dritten Quartal seine Erlöse um 27 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro gesteigert. Das bereinigte Ebit erhöhte sich um 21 Prozent auf 174 Millionen Euro, das Ergebnis um knapp ein Drittel auf 118 Millionen Euro. Das Unternehmen erwartet nun für 2018 einen Umsatz von rund 4,4 Milliarden Euro, ein bereinigtes Ebit von 660 Millionen Euro.

    Vom 25.10.2018
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  13. Eine fabrikneue A321neo von Airbus.

    Neos: Airbus kämpft nun mit der Auslieferung

    Airbus muss erneut die Auslieferung einiger A321-Maschinen verschieben. Grund dafür sind wohl nicht mehr Fehler bei den Triebwerken, sondern Probleme bei der Verkabelung einer bestimmten Variante.

    Vom 24.10.2018
  14. MTU-Vorstandschef Reiner Winkler

    MTU-Chef Winkler bleibt bis 2024

    Kurzmeldung Der Vorstandsvorsitzende des Triebwerksbauers MTU, Reiner Winkler, bleibt für weitere fünf Jahre an der Spitze des Unternehmens. Der Aufsichtsrat verlängerte den Vertrag des 57-Jährigen bis zum 30. September 2024, wie MTU mitteilte. Winkler leitet MTU seit Januar 2014. Zuvor war er Finanzvorstand.

    Vom 24.10.2018
  15. Boeing 737 MAX in den Farben von Ryanair.

    Ryanair will mit der Max 200 an der Spitze bleiben

    Billigflieger Ryanair wird im kommenden Frühjahr als erste Fluggesellschaft Boeings speziell für Low-Cost-Airlines designte 737 Max 200 einflotten. Damit sehen sich die Iren gut gerüstet, ihre Führungsposition in Europa zu verteidigen.

    Vom 24.10.2018
  16. Ein Airbus A350-900 der Lufthansa.

    Lufthansa steht wohl vor Großbestellung

    Lufthansa überlegt offenbar, weitere Langstrecken-Jets zu ordern - entweder A350-Maschinen oder "Dreamliner" von Boeing. Sie könnten als Ersatz für die alternde A340-Flotte dienen.

    Vom 23.10.2018
Seite: