Feed abonnieren

Thema Luftfahrtindustrie

Von Airbus bis Recaro: Auf dieser Themenseite werden alle airliners.de-Artikel gesammelt, die sich mit der Luftfahrtindustrie beschäftigen.

  1. Seite 7 von 326
  2. Bombardier Q400 der Air Baltic.

    Dash 8 wird wieder von De Havilland vertrieben

    Kurzmeldung Die Turboprops vom Typ Dash-8 werden nun offiziell von der "De Havilland Aircraft of Canada Ltd." vertrieben. Wie die Firma im Besitz der Longview Aviation Capital mitteilte, werden die Flugzeuge als "Dash 8-400" bezeichnet. Bombardier hatte das Programm in den 1990er Jahren gekauft und als Q-400 vermarktet. Im November 2018 hatte Bombardier das Programm an den heutigen Besitzer verkauft.

    Vom 04.06.2019
  3. RUAG Dornier 228 NG

    Schweizerische Ruag will Do-228-Programm verkaufen

    Lesetipp Das schweizerische Rüstungsunternehmen Ruag will sein Flugzeugprogramm Dornier Do-228 verkaufen. Die Ruag soll privatisiert werden und will deshalb das Programm, das sich schlecht verkauft und defizitär ist, loswerden, berichtet die "Handelszeitung".

    Vom 04.06.2019
  1. Hyperloop soll Passagiere und Fracht transportieren können.

    Hallo Branche, beim Fliegen geht es nicht ums Fliegen

    Gedankenflug Die Luftverkehrsindustrie hängt an alten Ideen. Boeing und Airbus werden das nicht ohne Druck ändern, glaubt airliners.de-Herausgeber David Haße. Dabei ist es höchste Zeit für neue Konzepte. Sonst ist bald Schluss mit Fliegen - und niemand wird es vermissen.

    Vom 04.06.2019
  2. "Fliegendes V"-Konzept der TU Delft

    KLM und TU Delft arbeiten zusammen am "Fliegenden V"

    Kurzmeldung Die TU Delft arbeitet mit KLM zusammen an ihrem neuen Langstreckenflugzeug-Design. Wie die Universität mitteilt, solle das V-förmige Flugzeug durch weniger aerodynamischen Widerstand 20 Prozent weniger Treibstoff als ein Airbus A350 verbrauchen aber genauso viele Passagiere und Fracht transportieren können.

    Vom 03.06.2019
  3. Anzeige schalten »
  4. Visualisierung des neuen Werks von FACC in Kroatien

    FACC baut Werk für Kabinenteile in Kroatien

    Kurzmeldung FACC baut in Kroatien ein Werk für Leichtbau-Komponenten für Flugzeugkabinen. Wie der österreichische Luftfahrtzulieferer mitteilte, beläuft sich die Investition für das 12.000 Quadratmeter-Werk auf 30 Millionen Euro. Die Produktion soll 2021 anlaufen.

    Vom 03.06.2019
  5. Die neue 737-MAX-Familie von Boeing

    Fehlerhafte Teile bei Boeing 737 Max und NG

    An rund 300 Flugzeugen der Typen Boeing 737 NG und Max müssen Teile der "Leading Edge Slats" ausgetauscht werden. Das teilte die US-Luftfahrtbehörde FAA mit. Für den Austausch der mangelhaften Teile wurde eine Frist von zehn Tagen angesetzt.

    Vom 03.06.2019
  6. Guillaume Faury vor einem Airbus A220-300 Modell.

    Bombardier-A220-Programm heißt jetzt Airbus Canada

    Kurzmeldung Ab sofort firmiert die CSALP - das Konsortium, dass Bombardier 2016 zusammen mit dem kanadischen Staat gegründet hat um die C-Series zu retten - als "Airbus Canada Limited Partnership". Seit 2018 hält Airbus die Mehrheit an dem Programm und hat die C-Series in Airbus A220 umgetauft. Der neue kanadische Ableger tritt nun auch mit dem Airbus-Logo auf.

    Vom 03.06.2019
  7. Flugtaxis könnten Flughafen-Zubringer werden

    Lesetipp Nicht nur an den NRW-Flughäfen Düsseldorf und Köln macht man sich Gedanken über die neuen Möglichkeiten von Flugtaxis als Zubringer. Sogar die Grünen zeigen sich offen, schreibt "RP Online".

    Vom 31.05.2019
  8. Boeing-Schriftzug in Everett

    Boeing plant NMA-Debüt unverändert für 2025

    Kurzmeldung Flugzeugbauer Boeing will trotz der Probleme der 737 Max den Zeitplan für das neue "New Midsize Aircraft" (NMA) beibehalten. Das Programm solle sein Debüt im Jahr 2025 feiern, sagte Boeing-Chef Dennis Muilenburg bei einer Analystenveranstaltung in New York.

    Vom 31.05.2019
  9. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  10. Woran sich das Duell von Boeing und Airbus entscheidet

    Lesetipp Fünfzig Jahre nach der Gründung von Airbus durch Deutschland und Frankreich, hat der europäische Flugzeughersteller ein Stück Industriegeschichte geschrieben. Doch die Europäer dürfen Boeing keinesfalls unterschätzen, schreibt die Welt.

    Vom 29.05.2019
  11. Die erste Boeing 737 MAX der Icelandair.

    737 Max brauchen bis zu 150 Stunden Arbeit für Wiederinbetriebnahme

    Lesetipp Neue Software, Flüssigkeitswechsel, Motorenchecks und weitere Vorbereitungen könnten pro Flugzeug bis zu 150 Stunden dauern, bevor die Boeing 737 Max nach Aufhebung des Grounding wieder fliegen können. Pilotentraining sei in dieser Zeit noch nicht enthalten, schreibt "Reuters".

    Vom 28.05.2019
Seite: