Feed abonnieren

Thema Luftfahrtindustrie

  1. Zusammen mit Konkurrent Airbus gehört Boeing zu den größten Flugzeugbauern der Welt.

    Boeing gerät im zweiten Quartal in Verlustzone

    Vom 27.07.2016

    Nicht nur bei Airbus, sondern auch beim amerikanischen Konkurrenten Boeing ist das zweite Quartal alles andere als erfolgreich verlaufen. Unter dem Strich stand ein Verlust in dreistelliger Millionenhöhe, Ärger bereiten gleich drei Flugzeugmodelle.

  1. Start einer Boeing 747-8 der Lufthansa am Flughafen Frankfurt

    Boeing muss Milliardenabschreibung verbuchen

    Vom 22.07.2016

    Der Airbus-Rivale Boeing macht reinen Tisch mit einer Milliarden-Wertberichtigung. Auslöser ist unter anderem die schwache Nachfrage nach dem aufgefrischten "Jumbo-Jet"-Klassiker 747-8.

  2. Endmontage der Boeing 737 in Renton, Washington.

    Boeing lässt Airbus bei Auslieferungen hinter sich

    Vom 21.07.2016

    Boeing hat im ersten Halbjahr deutlich mehr Flugzeuge ausgeliefert als Airbus. Und auch auf Jahressicht wird sich daran wohl nichts ändern, auch wenn sich nur einer der beiden Flugzeugbauer im Vergleich zum Vorjahr höhere Ziele gesetzt hat.

  3. Anzeige schalten »
  4. Der Airbus A380 überragt die anderen Exponate auf dem Farnborough-Messegelände.

    Farnborough: Airbus überholt Boeing bei Neubestellungen

    Vom 14.07.2016

    Auf der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Airbus zwar mehr Neubestellungen als Konkurrent Boeing verzeichnen können, doch insgesamt zeichnet sich ein Ende des Auftragsbooms ab. Das gilt auch für die Hersteller von Regionaljets.

  5. Kurzmeldung Bei den Elbe Flugzeugwerken in Dresden werden Passagierflugzeuge zu Frachtern umgebaut.

    Elbe Flugzeugwerke rüsten für DHL A330-Maschinen um

    Vom 14.07.2016

    Die Elbe Flugzeugwerke (EFW) haben erstmals damit begonnen, eine Passagiermaschine des Typs A330-300 in einen Frachter umzubauen (P2F, "passenger to freighter"). DHL wolle insgesamt vier A330-300 bei den EFW umrüsten lassen, hieß es in einer Mitteilung. Die erste Maschine soll Ende 2017 an den Logistik-Konzern übergeben werden.

  6. Kurzmeldung Recaro Aircraft Seating bietet Flüchtlingen vierwöchige Praktikumsplätze an. Hintere Reihe (v.l.).: Stephan Arnold, Director Global Marketing & Communications, Garish Birdi, Inspector Quality FAI Parts, Jens Blanck, Teamleiter Logistics Customer Service, Fabian Nickel, Director Human Resources. Vordere Reihe: Die drei Praktikanten.

    Recaro setzt sich für Integration von Flüchtlingen ein

    Vom 14.07.2016

    Recaro Aircraft Seating hat gemeinsam mit dem Goethe-Institut Betriebspraktika für Flüchtlinge organisiert. Damit solle ein Beitrag für deren Integration in Deutschland geleistet werden, teilte der Sitzhersteller mit. Bis Anfang Juli hätten zunächst drei Flüchtlinge in der Firmenzentrale mitgewirkt. Zudem stelle Recaro dem Sprachinstitut einen fünfstelligen Betrag für die weitere Arbeit zur Verfügung.

  7. Ein Airbus A380 der Emirates und eine Boeing 747 der Lufthansa auf der ILA Berlin Air Show 2014.

    Zukunft der Riesenjets steht in den Sternen

    Vom 13.07.2016

    Boeing und Airbus haben lange auf gigantische Jumbojets gesetzt - das droht sich jedoch als teure Fehlannahme zu entpuppen. Bei der Airshow in Farnborough werden nun Mittelwege ausgelotet. Und Airbus kündigte an, die A380-Produktion kräftig zu drosseln.

  8. Anzeige schalten »
  9. Kurzmeldung Das Tui-Logo ist auf dem Heck und dem Flügel eines Flugzeugs zu sehen.

    Tui Group bestellt elf Flugzeuge bei Boeing

    Vom 12.07.2016

    Die Tui Group hat jetzt zehn Boeing 737 MAX 8 und eine Boeing 787-9 ("Dreamliner") bestellt. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Hannover jetzt mit. Die 737-MAX-8-Maschinen seien für die Kurzstreckenflotte aller fünf Konzern-Airlines gedacht.

  10. Bugsektion eines Airbus A380 in einer Montagehalle in Toulouse

    Airbus und Boeing erwarten weiter steigende Nachfrage

    Vom 11.07.2016

    Airbus und Boeing erwarten in den kommenden zwei Jahrzehnten einen steigenden Bedarf an Passagier- und Frachtflugzeugen. Ganz unterschiedlich schätzen die Flugzeugbauer aber die Zukunft der ganz großen Jets ein.

  11. Kurzmeldung Eine Embraer 190 der Jetairfly im Flug.

    Embraer liefert im ersten Halbjahr 96 Flugzeuge aus

    Vom 11.07.2016

    Der brasilianische Flugzeugbauer Embraer hat in den ersten sechs Monaten diesen Jahres 47 Regionaljets und 49 Geschäftsreiseflugzeuge ausgeliefert. Darüber informierte jetzt das Unternehmen. Im Vorjahreszeitraum waren es vier Maschinen weniger.

  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  13. Messewegweiser und Boeing 787-9 auf der Farnborough-Luftfahrtmesse 2014.

    Was die Luftfahrtmesse in Farnborough bringt

    Vom 11.07.2016

    Die großen Flugzeugbauer können sich vor Bestellungen nicht retten. Doch nicht alles läuft rund bei Airbus und Boeing, ihre ganz großen Jets sind kaum noch gefragt. Und neue Konkurrenten laufen sich warm.

  14. Kurzmeldung Die Airbus Group feiert die Eröffnung ihrer neuen Zentrale.

    Airbus Group eröffnet neue Konzernzentrale

    Vom 28.06.2016

    Nach 25 Monaten Bauzeit hat die Airbus Group jetzt ihre neue Konzernzentrale eröffnet. Das teilte das Unternehmen mit. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe des Flughafens im französischen Toulouse-Blagnac. In dem "Wings Campus" sind 1500 Mitarbeiter untergebracht.

  15. Kurzmeldung Ein Flugzeug hinterlässt am Berliner Himmel Kondensstreifen.

    Russland und China wollen Langstrecken-Maschine entwickeln

    Vom 27.06.2016

    Russland und China wollen Airbus und Boeing Konkurrenz machen und gemeinsam ein Langstrecken-Flugzeug entwickeln. Der entsprechende Vertrag sei jetzt unterzeichnet worden, berichtet die russische Nachrichtenagentur Itar-Tass. Über die Zusammenarbeit war mehr als zwei Jahre verhandelt worden.

  16. Triebwerk-Modell aus dem 3D-Drucker auf der Euromold 2014.

    Zuliefermesse Airtec bekommt Partnermesse

    Vom 23.06.2016

    Die Airtec soll künftig zusammen mit der Euromold stattfinden, einer Fachmesse für Produktionsverfahren. Hintergrund für die Zusammenlegung in München ist ein Streit mit der Messe Frankfurt.

Seite: