Feed abonnieren

Thema IATA

  1. Iata fordert Herausgabe von blockierten Airline-Einnahmen

    Kurzmeldung Weltweit halten derzeit 16 Länder Ticketerlöse in Höhe von 4,9 Milliarden Dollar zurück. Wie der Airline-Verband Iata mitteilte, liegt die größte Summe an blockierten Geldern weiterhin in Venezuela, nämlich 3,8 Milliarden Dollar.

    Vom 05.06.2018
  1. Iata revidiert Gewinnprognose nach unten

    Kurzmeldung Die Iata hat die Gewinnprognose der Luftfahrtindustrie für dieses Jahr nach unten korrigiert, berichtet "ATW Online". Grund seien die schnell gestiegenen Treibstoffpreise. Die letzte Prognose vom Dezember ging von einem Ölpreis von 60 Dollar pro Barrel aus. Aktuell liegt der Preis bei rund 80 Dollar.

    Vom 01.06.2018
  2. Gepäckverladung am Frankfurter Flughafen.

    Flughafen Frankfurt zertifiziert Pharmaprozess nach IATA-Standards

    Kurzmeldung Der Flughafen Frankfurt ist jetzt für einen zuverlässigen Umgang mit zeitkritischen und temperaturempfindlichen Gütern zertifiziert. Nach Fraport-Angaben ist der Flughafen der erste weltweit, der nach dem IATA-Standard "CEIV-Pharma" für das Ramp-Handling von Pharmaerzeugnissen zertifiziert ist.

    Vom 02.05.2018
  3. Ein Passagier geht durch einen Duty-Free-Shop der Gebr. Heinemann im Flughafen in Frankfurt.

    Iata plant Kampagne gegen aggressives Verhalten an Bord

    Kurzmeldung Der Airline-Verband Iata will mit einer Kampagne das aggressive Verhalten von Passagieren an Bord eindämmen: In Kooperation mit Flughafengeschäften soll vor Alkoholmissbrauch vor dem Start gewarnt werden. Laut Iata wurden 2016 weltweit knapp 10.000 Zwischenfälle mit ausfallenden Fluggästen registriert, in 33 Prozent der Fälle war Alkohol im Spiel.

    Vom 29.03.2018
  4. Anzeige schalten »
  5. Asien-Pazifik macht ein Drittel des weltweiten Luftverkehrs aus.

    Iata: Rekord für internationale Luftfahrt

    Die internationale Luftfahrt ist auch 2017 gewachsen. Im vergangen Jahr sind so viele Menschen geflogen, wie nie zuvor. Das geht aus der Jahresstatistik des Luftverkehrsverbands Iata hervor.

    Vom 02.02.2018
  6. Iata-Chef Alexandre de Juniac.

    Iata kritisiert EU-Fluggastrechte

    Die Iata rügt die EU für Entschädigungsregelungen bei Flugverspätungen: Niemand solle die Fehler der EU kopieren. Gleichzeitig korrigiert der Verband die Prognosen für 2017.

    Vom 05.12.2017
  7. Ein Passagier wartet in der Abfertigungshalle des Flughafens München.

    Iata verzeichnet solides Wachstum in Europa

    Der Welt-Airlineverband Iata hat die Verkehrszahlen für August ausgewiesen. Demnach steigt sowohl Angebot als auch Nachfrage. Europa wächst auf hohem Niveau und führt in Sachen Auslastung.

    Vom 05.10.2017
  8. Anzeige schalten »
  9. Bisher sind Laptops auf Flügen aus Europa in die USA erlaubt. (Foto: Public Domain)

    Vorerst kein Laptop-Verbot auf EU-Flügen in die USA

    Passagiere dürfen ihren Laptop bei Flügen von Europa in die USA vorerst weiter mit in die Kabine nehmen. Die USA hält sich die Option aber weiter offen. In der kommenden Woche soll es wieder Gespräche mit der EU geben.

    Vom 18.05.2017
  10. Iata-Chef Alexandre de Juniac.

    Iata: Rekordzahl von 3,7 Milliarden Fluggästen erreicht

    2016 war ein Rekordjahr, was die weltweit transportierten Passagiere angeht. Das teilte jetzt der Internationale Luftverkehrsverband (Iata) mit. Er nannte auch einen Grund für die gute Entwicklung der Fluggastzahlen.

    Vom 02.02.2017
  11. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  12. Ein Airbus A320 der Lufthansa wird am Flughafen Hamburg betankt.

    Airlines steuern laut Iata auf Rekordgewinne zu

    Der Internationale Luftverkehrsverband (Iata) rechnet weiter mit Rekordeinnahmen der Airlines. Grund sind die niedrigen Ölpreise. Iata-Chef Alexandre de Juniac warnte vor bestimmten Faktoren.

    Vom 22.09.2016
  13. Tony Tyler, CEO der Iata.

    Airline-Verband rechnet in diesem Jahr mit Rekordgewinn

    Die Fluggesellschaften weltweit düften in diesem Jahr so viel Gewinn machen wie noch nie, so die Prognose des Luftfahrtverbandes Iata. Deren Chef Tony Tyler rechnet derweil auch mit neuen Kooperationen rund um Lufthansa, Air France-KLM und IAG.

    Vom 02.06.2016
Seite: