Feed abonnieren

Thema Ialpa

  1. Ryanair-Schlichtung doch noch nicht beendet

    Kurzmeldung Entgegen den Ankündigungen ist die Schlichtung zwischen irischen Ryanair-Piloten und dem Airline-Management doch noch nicht beendet. Wie die Gewerkschaft Forsa mitteilt, habe man am Mittwoch bis in die Nacht verhandelt und wollte die Schlichtung "in dieser Woche fortsetzen". Die irischen Piloten hatten Ryanair bislang fünfmal bestreikt.

    Vom 16.08.2018
  2. Ryanair: Noch zwei offene Punkte in Tarifverhandlungen

    Kurzmeldung Ryanair entspricht eigenen Angaben zufolge neun von elf Forderungen der irischen Piloten. Gleichzeitig beschuldigt die Airline Konkurrentin Aer Lingus Einfluss zu nehmen, da sie von einer Schwächung profitieren würde - dies sei der Grund, weswegen man in Irland keine Fortschritte mehr erziele.

    Vom 27.07.2018
  1. Boeing der Ryanair.

    Ryanair - die zerrissene Airline

    Hintergrund Der irische Billigflieger wird derzeit in Cockpit und Kabine bestreikt; nach airliners.de-Informationen geht Ryanair-Chef O'Leary mit den Arbeitskämpfen unterschiedlich um: In Portugal akzeptiert sie, dass nicht festangestellte Crews mitstreiken - in Irland übt sie Vergeltung an den Piloten.

    Vom 26.07.2018
  2. Exklusiv Piloten der Fluggesellschaft Ryanair streiken vor dem Firmensitz des Unternehmens.

    Gewerkschaften beobachten Ryanair-Entscheidung genau

    Irische Piloten streiken dreimal, Ryanair beschließt, sechs Flugzeuge zu verlegen: In die Tarifverhandlungen beim Billigflieger kommt rauer Wind. Deutsche Gewerkschaften sind nicht beunruhigt.

    Vom 25.07.2018
  3. Irische Ryanair-Piloten setzen neuen Streiktermin an

    Kurzmeldung Die irische Pilotengewerkschaft Ialpa (Division der Forsa) hat erneut einen Streik bei Ryanair terminiert. Man wolle am 3. August die Arbeit niederlegen, sagte ein Sprecher. Weitere Streiks wolle man im Laufe des Monats terminieren.

    Vom 25.07.2018
  4. Streikender Ryanair-Pilot der irischen Ialpa: Erneute Arbeitsniederlegungen angekündigt.

    Ryanair: Dienstag Streik, Mittwoch Schlichtung

    Nur fünf Prozent der Irland-Abflüge sind betroffen: Die Piloten von Ryanair streiken im Heimatmarkt erneut - mit geringen Auswirkungen. Doch dem Low-Cost-Carrier steht eine harte Woche bevor.

    Vom 24.07.2018
  5. Anzeige schalten »
  6. Schlichtung für irische Ryanair-Piloten am Mittwoch

    Kurzmeldung Die irische Pilotengewerkschaft Ialpa kommt am Mittwoch mit der Führung des Billigfliegers Ryanair zu einer Schlichtung zusammen. Dies teilten die Arbeitnehmervertreter am Montag mit. Am Dienstag streikt die Ialpa zum dritten Mal innerhalb von elf Tagen beim Billigflieger.

    Vom 23.07.2018
  7. Streikende Ryanair-Piloten versammeln sich vor dem Flughafen in Dublin.

    Freitag: Piloten von Ryanair streiken

    Die irischen Piloten von Ryanair legen erneut die Arbeit nieder: Dutzende Flüge fallen am Freitag aus. Und der Billigflieger sieht sich schon mit den nächsten Arbeitskämpfen konzentriert - es geht um Cockpit und Kabine.

    Vom 20.07.2018
  8. Streik am Freitag: Ryanair streicht zwei Dutzend Flüge

    Kurzmeldung Wegen des zweiten Pilotenstreiks in der Unternehmensgeschichte streicht Ryanair für Freitag 24 Flüge. Dies teilte der Low-Cost-Carrier via Twitter mit. Bereits vergangene Woche hatten die irischen Piloten zum unternehmensweit ersten Mal 24 Stunden die Arbeit niedergelegt.

    Vom 17.07.2018
  9. Exklusiv Streikender Ryanair-Pilot der irischen Ialpa: Erneute Arbeitsniederlegungen angekündigt.

    Ryanair-Piloten terminieren neue Streiks

    Nach dem unternehmensweit ersten Pilotenstreik steht Ryanair vor einem neuen Arbeitskampf im Cockpit: Die irische Ialpa hat bereits zwei neue Streiktage angesetzt. Und auch in Deutschland drohen Ausstände.

    Vom 13.07.2018
  10. Anzeige schalten »
  11. Streikende Ryanair-Piloten versammeln sich vor dem Flughafen in Dublin.

    Erster Pilotenstreik bei Ryanair

    Ein historischer Schritt: Piloten von Ryanair legen 24 Stunden lang die Arbeit nieder. Es ist der erste ordentliche Pilotenstreik in der Geschichte des Low-Costers. Die Airline reagiert mit Unverständnis - und mit Annullierungen.

    Vom 12.07.2018
Seite: