Feed abonnieren

Thema Hamburg Airways

  1. Airbus A320 von Hamburg Airways

    Hamburg Airways stellt Insolvenzantrag

    Der Flugbetrieb ruht bereits, jetzt hat Hamburg Airways zudem einen Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde ein Kenner der Fluggesellschaft bestellt.

    Vom 14.01.2015
  2. Hamburg-Airways-Maschine

    Hamburg Airways setzt Betrieb vorerst aus

    Hamburg Airways hat nach dem Verlust der Betriebsgenehmigung den Flugbetrieb vorerst eingestellt. Die Gründe sind bislang unklar, das Unternehmen setzt aber offenbar auf einen Neustart.

    Vom 06.01.2015
  1. Boeing 737-800 der XL Airways Germany

    XL Airways stellt Flüge ein

    Hamburg Airways übernimmt XL Airways Germany lässt vorerst ihre Betriebslizenz ruhen. Das Winterprogramm wird von Hamburg Airways übernommen. Möglicherweise ist das der Anfang einer Komplettübernahme.

    Vom 17.12.2012
  2. Flugzeuge der Hamburg Airways

    Bremen: Hamburg Airways stationiert Jet

    TUI-Charter Der Flughafen Bremen hat einen neuen Home-Carrier: Hamburg Airways stationiert vor Ort eine Maschine und steuert mehrmals wöchentlich im Auftrag der TUI Ziele in Ägypten und Spanien an.

    Vom 01.11.2012
  3. Airbus A320 von Hamburg Airways

    Hamburg Airways nutzt Sirax AirFinance

    Hamburg Airways hat sich für eine IT-Lösung von Lufthansa Systems entschieden. Die «Sirax AirFinance Platform» soll die Prozesse optimieren und so Einsparungen im Finanzbereich ermöglichen.

    Vom 24.08.2012
  4. Anzeige schalten »
  5. Airbus A320 von Hamburg Airways

    Hamburg Airways mit Station in Bremen

    TUI-Charter Hamburg Airways wird im Winter eine Maschine in Bremen stationieren und von dort aus für TUI fliegen. Hat sich die Airline dabei gegen Germania durchgesetzt?

    Vom 09.07.2012
  6. Airbus A320 von Hamburg Airways

    Hamburg Airways IOSA-registriert

    Hamburg Airways ist ab sofort IOSA-registriert. Die Airline teilte mit, man habe das IATA Operational Safety Audit bestanden. Damit bieten sich der noch jungen Airline neue Kooperationsmöglichkeiten.

    Vom 05.07.2012
  7. Hamburg-Airways-Maschine

    Hamburg Airways verschiebt Dresden-Gazipasa

    Hamburg Airways hat die geplante Verbindung zwischen Dresden und dem türkischen Flughafen Gazipasa wegen fehlender Genehmigungen vorerst auf Eis gelegt. Daneben baute die Charterfluggesellschaft  ihre Flotte weiter aus.

    Vom 18.06.2012
  8. Der vierter Airbus der Hamburg Airways trägt noch nicht die volle Lackierung

    Hamburg Airways führt Business-Class ein

    Hamburg Airways hat das Onboard-Produkt aufgewertet. Ab sofort bietet das Unternehmen auch den Service einer Business-Class an – jedoch nur auf einer Verbindung.

    Vom 05.06.2012
  9. Anzeige schalten »
  10. Boeing 737-800 der XL Airways Germany

    Charterairlines rücken zusammen

    Hamburg Airways + XL Airways Angesichts anhaltender operativer Verluste haben sich die Vorstände der beiden deutschen Fluggesellschaften Hamburg Airways und XL Airways Germany auf eine Zusammenarbeit verständigt. Erste Sofortmaßnahmen zur Ergebnisverbesserung sind bereits eingeleitet.

    Vom 31.05.2012
  11. Der vierter Airbus der Hamburg Airways trägt noch nicht die volle Lackierung

    Vierter Airbus für Hamburg Airways

    Hamburg Airways hat ihre Flotte ausgebaut und einen weiteren Airbus übernommen. Der zweite A320 in der Flotte ist die insgesamt vierte Maschine der Hamburger und unterstützt im gesamten Netzwerk.

    Vom 18.05.2012
  12. Airbus A320 von Hamburg Airways

    Hamburg Airways kooperiert mit Aerosvit

    Hamburg Airways hat die Genehmigung für Codeshare-Kooperationen mit der ukrainischen Aerosvit Airlines erhalten. Die Fluglinie kann somit mehrfach wöchentliche Flüge zwischen Hamburg und Kiew vermarkten.

    Vom 24.04.2012
  13. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  14. Airbus A320 von Hamburg Airways

    Hamburg Airways plant Linienflüge nach Kiew

    Hamburg Airways hat Linienflüge zwischen Hamburg und Kiew angekündigt. Für den späteren Ausbau der Verbindung ist außerdem ein Codesharing mit einer Partnerfluggesellschaft geplant.

    Vom 10.04.2012
  15. Begrüßung des Hamburg-Airways-Erstflugs in Friedrichshafen am 3.4. 2012. Christian Wulf, Leiter Marketing und Vertrieb Flughafen Friedrichshafen (links) sowie Kapitän Roman Füngerlings (2. von links) und seine Crew.

    Hamburg Airways startet ab Friedrichshafen

    Im Auftrag mehrerer Reiseveranstalter hat Hamburg Airways Flüge ab Friedrichshafen aufgenommen. Die Fluggesellschaft stationierte dafür einen Airbus A319 vor Ort.

    Vom 05.04.2012
  16. V.l.n.r.: Hans-Jürgen Klein, Leiter Kapazitäts- u. Yieldmanagement Thomas Cook; Hans Weiss, Geschäftsführer Friedrichshafen; Christoph von Saldern, Geschäftsführer Hamburg Airways; Christian Wulf, Leiter Marketing u. Vertrieb Friedrichshafen

    Hamburg Airways mit A319 ab Friedrichshafen

    Charter für Thomas Cook Der Reiseveranstalter Thomas Cook wird in der Sommersaison 14 wöchentliche Abflüge zu beliebten Ferienzielen ab Friedrichshafen anbieten. Hamburg Airways stationiert dazu ein Flugzeug am Bodensee und wird den Hauptteil der Flüge durchführen.

    Vom 18.01.2012
  17. Hamburg Airways Airbus A320

    Thomas Cook wächst ab Dresden

    Der Veranstalter Thomas Cook hat für den kommenden Sommer mehr Flüge ab Dresden in das Programm genommen. So stationiert unter anderem Hamburg Airways ein Flugzeug am Airport und bedient verschiedene Urlaubsziele in der Mittelmeerregion.

    Vom 15.12.2011
  18. Hamburg Airways Airbus A320

    Dritter Airbus für Hamburg Airways

    Hamburg Airways hat ihre Flotte ausgebaut und einen weiteren Airbus übernommen. Der A320 unterstützt die beiden bislang genutzten A319. Die neue Maschine wird hauptsächlich ab Düsseldorf eingesetzt.

    Vom 21.07.2011
  19. Hans-Henning Mühlke, Leiter der Abteilung Betrieb des Luftfahrt-Bundesamtes (Mitte), übergibt die Betriebsgenehmigung an Christoph von Saldern (li) und Sergej Fieger (rechts), der Hamburg Airways.

    Hamburg Airways erhält Betriebslizenz

    Neustart Hamburg Airways hat vom Luftfahrt-Bundesamt (LBA) die Betriebsgenehmigung erhalten. Die Nachfolgegesellschaft der insolventen Hamburg International Airways geht mit zunächst einem Airbus A319 an den Start.

    Vom 28.03.2011
Seite: