Feed abonnieren

Thema Gepäck

  1. Seite 8 von 9
  2. Beutel mit Kosmetika, die Flüssigkeiten enthalten

    BARIG fordert einheitliche Flüssigkeitsregelung

    In der Diskussion um die Regelung für die Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck hat das Board of Airline Representatives in Germany e.V. (BARIG) eine für den Fluggast verständliche weltweite Regelung gefordert.

    Vom 22.03.2010
  3. Duty-free-Shop im Abflugbereich des Flughafens Berlin-Schönefeld

    EU lockert Flüssigkeitsverbot

    Duty-Free-Einkäufe in Nordamerika Fluggäste, die von Nordamerika nach Europa fliegen und einen Anschlussflug innerhalb der EU haben, können im Duty-Free-Shop gekaufte Flüssigkeiten nun behalten. Bisher wurden z. B. Spirituosen an den EU-Umsteigeflughäfen aufgrund des Flüssigkeitsverbots konfisziert.

    Vom 26.02.2010
  1. Duty-free-Shop im Abflugbereich des Flughafens Berlin-Schönefeld

    Duty-Free-Angebot in der Kritik

    Im Zuge verschärfter Sicherheitsmaßnahmen an den Flughäfen gerät nun auch das Warensortiment der Duty-Free-Shops in die Kritik. So hat die Deutsche Polizeigewerkschaft ein EU-weites Verkaufsverbot von Alkohol, Feuerzeugen und weiteren Dingen gefordert.

    Vom 04.01.2010
  2. Stricknadeln

    Australien lockert Handgepäckregeln

    Das Verkehrsministerium Australiens hat die Bestimmungen für Handgepäck gelockert. Ab sofort dürfen Fluggäste wieder einige zuvor verbotene Gegenstände wie Stricknadeln mit an Bord nehmen.

    Vom 16.12.2009
  3. Beutel mit Kosmetika, die Flüssigkeiten enthalten

    Keine Einigung zu EU-Flüssigkeitsverbot

    Verlängerungsvorschlag zurückgewiesen Die EU-Mitgliedstaaten haben einen Vorschlag der Europäischen Kommission über die Verlängerung des Flüssigkeitsverbots im Handgepäck zurückgewiesen und Forderungen zu einem schnelleren Zeitplan formuliert. Die Flughäfen warnen allerdings vor unausgereifter Scannertechnik. Das jetzt geltende Verbot wird im April 2010 auslaufen.

    Vom 20.11.2009
  4. 2006 traten neue Sicherheitsbestimmungen für Handgepäck in Kraft

    Flüssigkeitsbeschränkungen sollen weiter gelten

    EU-Kommission will Handgepäck-Regelungen beibehalten Die EU-Kommission hat in einem Dokument die Beibehaltung der bisherigen Vorschriften zur Mitnahme von Flüssigkeiten im Flugzeug empfohlen, da alternative Techniken zum Aufspüren von Sprengstoffen fehlen.

    Vom 08.10.2009
  5. Anzeige schalten »
  6. Beutel mit Kosmetika, die Flüssigkeiten enthalten

    Neue Diskussionen um Lockerung von Flüssigkeitsverbot

    Flüssigkeiten im Handgepäck könnten möglicherweise schrittweise wieder zugelassen werden. Aktuelle Diskussionen über die Sicherheitsstandards in Brüssel könnten die Mitnahme bereits im kommenden Jahr ermöglichen.

    Vom 22.09.2009
  7. 2006 traten neue Sicherheitsbestimmungen für Handgepäck in Kraft

    Schuldspruch gegen Flüssigsprengstoff-Attentäter

    Drei islamistische Terroristen sind am Montag in London schuldig gesprochen worden. Sie planten, mehrere Flugzeuge mit Sprengstoff aus Getränkeflaschen zum Absturz zu bringen. Nach ihrer Festnahme 2006 wurden international die Regeln für die Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck verschärft.

    Vom 08.09.2009
  8. London-Heathrow

    Gepäckpanne in London-Heathrow

    Stundenlange Verspätung Im Terminal 5 des Londoner Flughafens Heathrow gab es am Sonntag eine Störung in der Gepäcksortierung. Zwar mussten keine Flüge gestrichen werden, doch verzögerte sich der Abflug teilweise um mehrere Stunden.

    Vom 29.06.2009
  9. Gepäckmanagement weltweit verbessert

    SITA-Report Im vergangenen Jahr ist die Zahl fehlerhafter Gepäckabwicklungen im Passagierflugverkehr um mehr als 20 Prozent gesunken. Dies zeigt der fünfte jährliche Baggage Report des Luftfahrt-IT-Anbieters SITA. 2008 kamen insgesamt 32,8 Millionen Gepäckstücke verspätet, beschädigt oder gar nicht am Zielort an, während es im Vorjahr noch 42,2 Millionen waren. Hierbei sank die Zahl tatsächlich verschollener oder gestohlener Gepäckstücke von 1,28 Millionen auf etwa 736,000.

    Vom 31.03.2009
  10. Unveröffentlichte Verbotsliste für Handgepäck ungültig

    EuGH-Urteil In einem Streit um das in Flugzeugen zulässige Handgepäck hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) Klarheit für die Bürger gefordert. Eine Verbotsliste, die nie veröffentlicht wurde, kann den Passagieren auch nicht vorgehalten werden, urteilte der EuGH am Dienstag in Luxemburg. Eine 2003 beschlossene Liste sei mangels Veröffentlichung "zwangsläufig ungültig" (Az: C 345/06). Mit dem Urteil fällt die Flugsicherheit nicht in ein Loch: 2008 hatte die EU eine neue Verordnung erlassen.

    Vom 10.03.2009
  11. Türkei schränkt Flüssigkeiten im Handgepäck ein

    Vorbild EU Die Türkei hat nach internationalem Beispiel den Transport von Flüssigkeiten im Handgepäck von Passagierflugzeugen eingeschränkt. Vom 1. März an dürfe jeder Fluggast auf türkischen Flughäfen nur noch 100 Milliliter Flüssigkeit, Gel oder Spray in einem durchsichtigen Plastikbeutel mitnehmen, berichteten türkische Medien am Sonntag.

    Vom 02.03.2009
  12. Liste verbotener Gegenstände veröffentlicht

    Handgepäck-Verordnung Die EU-Kommission hat heute erstmals eine komplette Liste verbotener Gegenstände im Handgepäck vorgelegt. Die Aufzählung reicht von Feuerwaffen aller Art über Schlittschuhe, Golfschläger und Granaten bis zu Feuerlöschern.

    Vom 08.08.2008
  13. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  14. Brüssel lässt Vorschrift für Größenlimit beim Handgepäck fallen

    Die EU-Kommission hat ihre Vorschriften für ein Größenlimit beim Handgepäck in Flugzeugen zurückgenommen. «Wir müssen die Erfordernisse der Sicherheit gegen die Bequemlichkeit für die Fluggäste abwägen», sagte EU-Verkehrskommissar Jacques Barrot laut einer Mitteilung seiner Behörde vom Montag zur Begründung. Die Regelung hätte für die Sicherheit wenig gebracht, das Leben der Passagiere aber deutlich erschwert.

    Vom 05.05.2008
  15. Justiz rüttelt an EU-Regeln für Handgepäck

    Brüssel bleibt hart Ein Rechtsstreit um Tennisschläger im Handgepäck stellt Europas Regeln für Flugreisende massiv in Frage. Vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg kritisierte Generalanwältin Eleanor Sharpston am Donnerstag, dass die Passagiere keine vollständigen Informationen über an Bord verbotene Gegenstände bekommen. Sie schlug dem Gericht deshalb vor, die Verordnung nicht nur für ungültig, sondern für inexistent zu erklären.

    Vom 10.04.2008
  16. Umsteiger aus Singapur dürfen nun Getränke im Handgepäck behalten

    Aus Singapur ankommende Fluggäste müssen ihre zollfrei gekauften Flüssigkeiten jetzt nicht mehr abgeben, wenn sie auf einem Flughafen in der EU umsteigen. Die EU-Kommission in Brüssel hat erstmals eine entsprechende Ausnahmegenehmigung für ein Land außerhalb der Gemeinschaft erteilt. Singapur habe nachweisen können, dass die Sicherheitsmaßnahmen auf dem dortigen Flughafen genauso gut wie in Europa sind, teilte die Kommission mit. Sie spricht von einem «wichtigen Schritt zur Verringerung der Belastung von Fluggästen».

    Vom 18.12.2007
  17. Fluggast leert Wodkaflasche bei Kontrolle - Mit Vergiftung in Klinik

    Ein 64-Jähriger aus Dresden hat am Flughafen Nürnberg eine Flasche Wodka bei einer Sicherheitskontrolle nicht abgeben wollen und sie deshalb in einem Zug geleert. Anschließend konnte sich der Mann kaum noch auf den Beinen halten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er wurde mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

    Vom 12.12.2007
Seite: