Feed abonnieren

Thema Fluggastdaten

Name, Adresse, Kreditkartennummer, Essensbestellung an Bord - die Speicherung von solchen Fluggastdaten ist umstritten. Alle Artikel zum Thema.

  1. Ein Passagier wartet in der Abfertigungshalle des Flughafens München.

    Bundesregierung beschließt Speicherung von Fluggastdaten

    Das Kabinett hat die Speicherung von Fluggastdaten beschlossen. Der entsprechende Gesetzesentwurf ist jetzt auf den Weg gebracht worden. Der Schritt soll im Kampf gegen Terorrismus und das organisierte Verbrechen helfen.

    Vom 15.02.2017
  2. Anzeige schalten »
  3. Anzeige schalten »
  4. Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen.

    Fluggastrechte in den USA und Europa: Same same but different

    Die Luftrechts-Kolumne (36) Fluggastrechte in der EU: Für die Airlines heißt das "Zahlen!", egal wie schwierig das Geschäft ist. Die USA dagegen setzen auf die Vertragsfreiheit. Unsere Luftrechts-Kolumnistin Nina Naske stellt den Vergleich an.

    Vom 10.05.2016
  5. Auf einer Anzeigetafel wird am Flughafen Frankfurt über Flüge informiert.

    EU besiegelt Flugdatenspeicherung

    Jetzt ist sie endgültig beschlossen, die einheitliche EU-Regelung in Sachen Fluggastdaten. Die Staaten haben grünes Licht gegeben. Künftig können Daten wie Reiserouten und Kontaktangaben für eine Dauer von fünf Jahren gespeichert werden.

    Vom 21.04.2016
  6. Passagiere warten an einem Schalter.

    Weg für Speicherung von EU-Fluggastdaten ist frei

    Das geplante System zur Speicherung von Fluggastdaten in Europa hat eine weitere Hürde genommen: Der EU-Ausschuss für bürgerliche Freiheiten stimmte einer Richtlinie zum Datenschutz zu. Bei der Abstimmung im Plenum am Donnerstag gilt eine breite Mehrheit als sicher.

    Vom 12.04.2016
  7. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Seite: