Feed abonnieren

Thema F&E

  1. Mit ersten Testflügen des Hybridflugzeugs will Zunum Aero bereits 2019 beginnen.

    Boeing kooperiert beim Thema Hybridflugzeug

    Kurzmeldung Boeing will zusammen mit dem Start-Up Zunum Aero das Zeitalter der Elektromobilität einläuten. Bis 2022 soll ein hybridbetriebenes Elektroflugzeug für zwölf Pasagiere Regionalverbindungen von bis zu 1100 Kilometer Distanz ermöglichen. Dieses solle 80 Prozent weniger Schadstoffe und Lärm verursachen, teilten die beiden Unternehmen mit.

    Vom 06.10.2017
  2. Der Open-Rotor-Prototyp von Safran ist für den Bodentest installiert.

    Safran beginnt Tests mit Open-Rotor-Prototypen

    Kurzmeldung Der Triebwerkshersteller Safran hat in Istres (Frankreich) erste Bodentests mit einem Open-Rotor-Prototypen durchgeführt. Das Projekt für einen deutlich effizienteren Antrieb für neue Flugzeuggenerationen läuft bereits seit 2008 und wird von der EU mit 65 Millionen Euro im Rahmen der "Clean Sky"-Initiative gefördert.

    Vom 05.10.2017
  1. Das "BLADE"-Testflugzeug mit Laminarstruktur an den Flügeln.

    Airbus-Versuchsflugzeug mit Laminarflügeln hebt ab

    Kurzmeldung Airbus hat den Erstflug im "Clean Sky"-Projekt "BLADE" durchgeführt. Die A340-Testmaschine ist nach Airbus-Angaben das erste Versuchsflugzeug, das ein "transsonisches Laminarprofil" mit einer "echten internen Primärstruktur" verbindet. Das von der EU geförderte Projekt hat das Ziel, den Reibungswiderstand um 50 Prozent reduzieren.

    Vom 29.09.2017
  2. Volocopter-Jungfernflug am 25. September 2017 in Dubai.

    Volocopter in Dubai zu Testflug gestartet

    Kurzmeldung Ein Lufttaxi der deutschen Volocopter ist in Dubai erstmals im urbanen Raum unterwegs. Der Flug sei ohne Probleme verlaufen, berichtete die Firma aus Bruchsal. "Die Drohne war acht Minuten in der Luft." Der Prototyp VC200 flog autonom; Passagiere saßen in dem Zweisitzer aber noch nicht, wie es weiter hieß.

    Vom 26.09.2017
  3. Virtualisierung eines Flugzeugs: 70 Mitarbeiter arbeiten zunächst in dem Institut.

    Institut für Digitalisierung der Luftfahrt in Dresden gegründet

    Kurzmeldung Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat in Dresden ein Institut zur Softwareforschung im Bereich Flugzeugbau gegründet. Dort sollen virtuelle Tests von Prozessen und Produkten entwickelt werden, die schneller, günstiger und sicherer als Erprobungen in der Realität sind - vom ersten digitalen Entwurf bis zur simulierten Außerdienststellung.

    Vom 09.08.2017
  4. Anzeige schalten »
  5. Betankung eines Flugzeugs mit einem Biotreibstoff-Gemisch

    Biotreibstoff-Luftfahrtinitiative wächst um weiteres Mitglied

    Kurzmeldung Aviation Fuel Projects Consulting ist das neueste Mitglied bei Aireg, der deutschen Luftfahrtinitiative für erneuerbare Flugkraftstoffe. Das Unternehmen berät zu Themen der Kraftstoffzulassung und dem Umgang mit Flugkraftstoffen.

    Vom 20.01.2017
  6. Anzeige schalten »
  7. Erstflug der A350-1000.

    Airbus A350-1000 hebt zum ersten Mal ab

    Premiere für die A350-1000: Das Flugzeug ist jetzt zu seinem Jungfernflug abgehoben, wie der Hersteller Airbus mitteilte. Die Maschine bietet Platz für 366 Passagiere und hat eine Reichweite von mehr als 14.000 Kilometern.

    Vom 24.11.2016
  8. Das neue Labor dient der Erforschung der strömungsphysikalischen Grundlagen sowie der Validierung neu entwickelter Konzepte und Berechnungsmethoden für den hoch belasteten hinteren Teil des Verdichters.

    GE und TU München eröffnen neues Verdichterlabor

    Kurzmeldung GE und die Technische Universität München haben ein neues Axialverdichterlabor eingeweiht. In der Anlage auf dem Campus Garching der Universität sollen Technologien zur Steigerung der Effizienz und Umweltverträglichkeit von stationären Gasturbinen und Flugzeugtriebwerken entwickelt werden, wie es in einer Mitteilung hieß.

    Vom 24.11.2016
  9. Eine DHL-Paketdrohne kurz vor dem Start zur ostfriesischen Insel Juist

    Flugsicherung testet Handy-Chips zur Ortung von Drohnen

    Wie soll die zunehmende Zahl von Drohnen am Himmel kontrolliert werden? Diese Frage beschäftigt die Luftfahrtbranche schon länger. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) testet nun eine verblüffend einfache Lösung.

    Vom 16.11.2016
  10. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  11. Das Design der Maschine, die Russland und China gemeinsam bauen wollen.

    China und Russland vereinbaren Bau von Langstreckenflugzeugen

    Konkurrenz für Airbus und Boeing: China und Russland haben den Bau von Langstreckenflugzeugen vereinbart. Die noch zu entwickelnde Maschine soll 280 Plätze und eine Reichweite von 12.000 Kilometern haben. Bis zur Erstauslieferung werden aber wohl noch zehn Jahre vergehen.

    Vom 03.11.2016
  12. "Scale-up! " nennt sich das neueste Innovationsprojekt für eine umweltverträgliche Flugzeugabfertigung durch Elektromobilität, an dem der Flughafen Stuttgart in den nächsten drei Jahren arbeitet.

    Flughafen Stuttgarter testet erneut Fahrzeuge mit Elektroantrieb

    Kurzmeldung In einem dreijährigen Feldversuch wird am Flughafen Stuttgart der Einsatz von Vorfeldfahrzeugen mit Elektroantrieb untersucht. Die Gesamtkosten des "Scale-up!"-Projekts belaufen sich auf 4,5 Millionen Euro. Das Bundesumweltministerium fördert das Vorhaben mit 1,94 Millionen Euro. Darüber informierte jetzt der Stuttgarter Airport, an dem es zuvor bereits ein ähnliches Projekt gegeben hatte.

    Vom 13.10.2016
  13. Das Brennstoffzellenflugzeug HY4 bei seinem Erstflug.

    Brennstoffzellenflugzeug HY4 absolviert Erstflug

    Kurzmeldung HY4, das weltweit erste viersitzige Passagierflugzeug mit elektrischem Antrieb auf Wasserstoff-Brennstoffzellen-Basis, ist jetzt erstmals abgehoben. Start und Landung erfolgten am Airport Stuttgart. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt das HY4-Projekt mit weiteren Partnern.

    Vom 29.09.2016
  14. Ein Aufsteller mit der Aufschrift "Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress"

    Experten diskutieren über Herausforderungen in der Luftfahrt

    Der Luftverkehr wächst - und das ist auch mit Problemen verbunden. Wie diese gelöst werden können und vor welchen Herausforderungen die Branche noch steht, wird derzeit beim Deutschen Luft- und Raumfahrtkongress der DGLR in Braunschweig diskutiert.

    Vom 13.09.2016
Seite: