Feed abonnieren

Thema FAA

  1. Seite 2 von 4
  1. Boeing-Mechaniker arbeiten in Renton an einer Boeing 737 Max 8.

    Sonderausschuss prüft Zulassungsverfahren der US-Luftfahrtbehörde

    Kurzmeldung Nach den Abstürzen zweier Boeing-Maschinen binnen weniger Monate lässt die US-Regierung das Zulassungsverfahren neuer Flugzeuge durch die Luftfahrtbehörde FAA insgesamt überprüfen.

    Vom 26.03.2019
  2. Anzeige schalten »
  3. Die Tutorial-Kolumne zum Thema industrielles Luftfahrtmanagement.

    Behörden, Organisationen und die Grundlagen luftfahrttechnischer Regularien

    Luftfahrttechnik-Management (1) Wie müssen luftfahrttechnische Betriebe aufgebaut sein und wie sollten die Abläufe strukturiert werden? Im ersten Teil seiner neuen Tutorial-Serie zum Thema Luftfahrttechnik erklärt Prof. Martin Hinsch den gesetzlichen Rahmen für industrielles Luftfahrtmanagement.

    Vom 16.01.2019
  4. Der Airbus A321 Neo LR in einer Spezial-Livery.

    A321 Neo LR erhält Zulassungen

    Kurzmeldung Der Airbus A321 Neo LR hat die Zulassungen der europäischen Easa und US-amerikanischen FAA erhalten, teilte der europäische Luftfahrtkonzern mit. Die neue Langstreckenversion schafft dank dreier zusätzlicher Tanks eine Reichweite von 7400 Kilometern.

    Vom 02.10.2018
  5. Vartan-Mitarbeiter präsentieren das FAA-Zertifikat.

    Vartan eröffnet dritten Maintenance-Standort

    Kurzmeldung Vartan hat in Seatle ihren dritten weltweiten Maintenance-Standort eröffnet, wie ein Unternehmenssprecher bestätigte. Ende Juli erhielt der Standort die FAA-Zertifizierung. Damit darf der deutsche Service-Provider alle Kabinen-Elemente warten. Neben Seattle bietet das Unternehmen Maintenance in Hamburg und Abu Dhabi an.

    Vom 02.08.2018
  6. Eine E190-E2 des brasilianischen Herstellers Embraer.

    Embraer E190-E2 erhält Zulassungen

    Kurzmeldung Die erste Version der E-Jets E2 Familie hat ihre FAA-Zulassung erhalten. Wie der brasilianische Flugzeughersteller mitteilte, haben auch Anac (Agência Nacional de Aviação Civil) und Easa (European Aviation Safety Agency) die E190-E2 zertifiziert. Die Maschine verfügt über fortschrittliche Triebwerke, neu-designte Tragflächen und ein verbessertes Fahrwerk.

    Vom 02.03.2018
  7. Die FAA hat der 737 MAX 9 die Zertifizierung ausgestellt.

    FAA-Freigabe für Boeing 737 MAX 9

    Kurzmeldung Boeing hat die Zertifizierung der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA für die Boeing 737 MAX 9 erhalten, teilte der Flugzeugproduzent mit. Damit kann die längere Version des Mittelstreckenjets für die erste Auslieferung Lieferung an vorbereitet werden.

    Vom 16.02.2018
  8. Der Erstflug der 787-10 war im Frühjahr 2017.

    FAA-Freigabe für Boeing 787-10

    Kurzmeldung Boeing hat die Genehmigung der amerikanischen Aufsicht FAA für die Boeing 787-10 bekommen. Damit kann die verlängerte Version des 9er-"Dreamliners" laut Mitteilung noch im ersten Halbjahr 2018 ausgeliefert werden.

    Vom 23.01.2018
  9. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  10. Darstellung einer A350-1000 im Flug.

    A350-1000 erhält Musterzulassung

    Kurzmeldung Der Airbus A350-1000 hat die Musterzulassung der europäischen Easa und der US-Behörde FAA erhalten. Wie der Konzern mitteilt, gelte diese für die Version mit Trent-XWB-97-Triebwerken von Rolls-Royce. Qatar Airways soll Ende des Jahres die erste A350-1000 erhalten.

    Vom 22.11.2017
  11. Boeing 787-8 im Flug

    Boeing-787-Zulieferer sollen stärker kontrolliert werden

    Die amerikanische Flugaufsichtsbehörde FAA und Boeing haben nach dem Batterie-Debakel nach möglichen Schwachstellen im Produktionsprozess der 787 "Dreamliner" gesucht. So sollen künftig wichtige Zulieferer genauer unter die Lupe genommen werden.

    Vom 20.03.2014
  12. Boeing 777-200LR der Air India

    Sicherheitsbedenken: FAA stuft Air India und Jet Airways herab

    Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat die indischen Fluggesellschaften in ihrem Sicherheitsranking herabgestuft. Bemängelt wird eine nicht ausreichende Dokumentation, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Als Konsequenz müssen Air India und Jet Airways, die als einzige Flüge in die USA anbieten, nun mit zusätzlichen Überprüfungen rechnen. Auch Frequenzaufstockungen sind vorerst nicht möglich. Die europäische EASA sieht vorerst keinen Handlungsbedarf.

    Vom 05.02.2014
Seite: