Feed abonnieren

Thema Eurocontrol

  1. Modell einer Boeing 747-8F auf der Air Cargo Europe 2017

    Air Cargo Europe und ein innerdeutscher Erstflug

    Branchenagenda Zahlreiche Verbände und Organisationen treffen sich in der ersten Juniwoche zu Konferenzen und Veranstaltungen. Außerdem feiert eine kleine Airline eine neue Flugverbindung zwischen zwei kleinen Zielen. Die Termine der Woche.

    Vom 03.06.2019
  1. November: Anteil der ATC-Delays nimmt zu

    Kurzmeldung Im November ist jeder Flug am europäischen Himmel durchschnittlich 10,4 Minuten verspätet gewesen. Wie aus Daten des Eurocontrol-Monitoringtools Coda hervorgeht, sind das fast eineinhalb Minuten mehr als im Vorjahresmonat. Der Anteil der Air-Traffic-Control-Delays verdoppelte sich von 0,3 auf 0,6 Minuten.

    Vom 08.01.2019
  2. Oktober: Mittlere Flugverspätung um sieben Prozent gestiegen

    Kurzmeldung Im Oktober ist jeder Flug am europäischen Himmel durchschnittlich 12,1 Minuten verspätet gewesen. Wie aus Daten des Eurocontrol-Monitoringtools Coda hervorgeht, sind das gut sieben Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Der Anteil der Air-Traffic-Control-Delays nahm von 0,9 auf 1,1 Minuten zu.

    Vom 30.11.2018
  3. September: Mittlere Flugverspätung auf Vorjahresniveau

    Kurzmeldung Im September ist jeder Flug am europäischen Himmel durchschnittlich 14,5 Minuten verspätet gewesen. Wie aus Daten des Eurocontrol-Monitoringtools Coda hervorgeht, ist das ungefähr der Wert des Vorjahresmonats. Der Anteil der Air-Traffic-Control-Delays nahm von 1,5 auf 1,7 Minuten zu.

    Vom 30.10.2018
  4. August: Mittlere Flugverspätung um vier Minuten gestiegen

    Kurzmeldung Im August ist jeder Flug am europäischen Himmel durchschnittlich 18 Minuten verspätet gewesen. Wie aus Daten des Eurocontrol-Monitoringtools Coda hervorgeht, sind das knapp vier Minuten mehr als noch im Vorjahresmonat. Der Anteil der Air-Traffic-Control-Delays nahm von eineinhalb auf 2,8 Minuten zu.

    Vom 01.10.2018
  5. Anzeige schalten »
  6. Juli: Mittlere Flugverspätung um fünf Minuten gestiegen

    Kurzmeldung Im Juli ist jeder Flug am europäischen Himmel durchschnittlich 21 Minuten verspätet gewesen. Wie aus Daten des Eurocontrol-Monitoringtools Coda hervorgeht, sind das fünf Minuten mehr als noch im Vorjahresmonat. Der Anteil der Air-Traffic-Control-Delays nahm von knapp zwei auf 3,6 Minuten zu.

    Vom 03.09.2018
  7. Eurocontrol: ATC-Verspätungen haben im Mai zugelegt

    Kurzmeldung Die durch Luftraumsperrungen verursachten Verspätungen haben im Mai europaweit erheblich zugenommen. Dies geht aus Daten von Eurocontrol und DFS hervor. Demnach hatte jeder Flug rechnerisch fast 14,9 Minuten Verspätung - 2,4 Minuten haben einen ATC-Hintergrund. Im Mai des Vorjahres lag dieser Wert noch bei etwas mehr als einer Minute.

    Vom 29.06.2018
  8. Eurocontrol, Maastricht

    Eurocontrol: Deutlich mehr Verspätungen im europäischen Luftraum

    Die europäische Flugsicherung Eurocontrol erwartet für die kommenden Jahre deutlich mehr Verspätungen im Luftverkehr. Bis zum Jahr 2040 werde sich die Zahl der um bis zu zwei Stunden verspäteten Flüge voraussichtlich versiebenfachen, warnte Eurocontrol-Chef Eamonn Brennan auf dem ACI-Flughafenkongress in Brüssel.

    Vom 20.06.2018
  9. Eurocontrol-Panne: Fünf Streichungen in Stuttgart

    Kurzmeldung Wegen der Panne im Steuerungssystem für den europäischen Flugverkehr sind am Mittwochmorgen fünf An- und Abflüge gestrichen worden. Von den Ausfällen betroffen waren laut Airport Verbindungen von und nach Frankfurt, Hamburg und Berlin-Tegel. Das ETFM-System von Eurocontrol war am Dienstagmittag mehrere Stunden lang ausgefallen.

    Vom 04.04.2018
  10. Beispiellose Panne bei Eurocontrol führt zu Störungen im Luftverkehr

    Der Ausfall eines zentralen Computersystems der europäischen Flugsicherung Eurocontol hat am Dienstag zu weitreichenden Störungen im europäischen Luftverkehr geführt. Wie die Organisation mitteilte, war ein System zum Datenaustausch und zur Koordinierung von Flugplänen betroffen.

    Vom 03.04.2018
  11. Flugverbot: Eigentlich müsste dieses Schild rund sein.

    Asche-Bilanz: 900 Flüge ausgefallen

    Grimsvötn-Ausbruch Wegen der Aschewolke des isländischen Vulkans Grimsvötn sind von Montag bis Mittwoch rund 900 Flüge in Europa ausgefallen. Derzeit rechnet Eurocontrol mit keinen weiteren Einschränkungen im Flugverkehr.

    Vom 26.05.2011
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  13. Flughafen Edinburgh

    Schottland-Flüge gestrichen

    Nach Vulkanausbruch in Island Nach dem Ausbruch des isländischen Vulkans Grimsvötn am Samstag bewegt sich die Aschewolke auf Großbritannien zu. Mehrere Fluggesellschaften haben daher am Dienstag Flüge von und nach Schottland gestrichen.

    Vom 24.05.2011
  14. Aschewolke über dem isländischen Vulkan Grimsvötn am 22.05.2011

    Neuer Vulkanausbruch in Island

    Vorerst kaum Einschränkungen im Flugverkehr 14 Monate nach dem Ausbruch des Eyjafjallajökull schleudert nun der Vulkan Grímsvötn in Island Asche in die Luft. Der internationale Flugverkehr ist nach Expertenangaben aber viel weniger bedroht als im letzten Jahr.

    Vom 23.05.2011
  15. EVITA, das "European Crisis Visualisation Interactive Tool" für ATFCM

    Europa besser auf Aschewolken vorbereitet

    Vulkanasche-Simulation beendet Zwei Tage lang haben etliche europäische Einrichtungen das Zusammenspiel bei einem neuen Vulkanaschevorfall in Form einer großangelegten Simulation geübt. Ein Jahr nach dem mehrtägigen Flugverbot durch Vulkanasche sieht sich Europa nun besser auf einen neuen Ernstfall vorbereitet.

    Vom 15.04.2011
  16. Aschewolken (orange) über Deutschland. Aufgenommen am 16.4.2010 um 11:45 UTC

    Aschewolken: Kritik an Krisenplänen hält an

    Simulation eines Vulkanausbruchs Im Frühling 2010 spuckt der isländische Vulkan am Eyjafjalla-Gletscher wochenlang Asche in den Himmel. Es folgt das größte Chaos in Europas Luftfahrtgeschichte. Die Flugverbote waren aus heutiger Sicht zu strikt - doch auch für die neuen Pläne hagelt es Kritik.

    Vom 13.04.2011
  17. Flugbewegungen im deutschen Luftraum

    Luftraum in großen Teilen wieder frei

    Neue Drei-Zonen-Regel Der Himmel über Deutschland und der EU öffnet sich wieder: Grund dafür ist eine neue Drei-Zonen-Regelung. Zukünftig wollen die Airlines nach dem Vorbild USA selbst entscheiden, ob geflogen wird.

    Vom 20.04.2010
  18. David McMillan, Director General von EUROCONTROL (li) und Assane Oueddo (re), Communication Services Vice President von SITA

    EUROCONTROL setzt auf SITA

    Europaweite Flugsicherung EUROCONTROL und der IT-Anbieter SITA haben in Brüssel einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. SITA wird die Sprach- und Datenkommunikation von 38 Flugsicherungsorganisationen miteinander vernetzen. 

    Vom 05.11.2009
Seite: