Feed abonnieren

Thema EU-Kommission

  1. Seite 6 von 8
  1. Cyprus Airways Airbus A320-200

    EU-Kommission ermittelt gegen Cyprus Airways und Estonian Air

    Kurzmeldung Die Europäische Kommission hat vertiefte Untersuchungen gegen Cyprus Airways und Estonian Air eingeleitet. Geprüft wird, ob jüngste Finanzgeschäfte zur Rettung der Airlines im Einklang mit den EU-Regeln stehen. So will Zypern die Restrukturierung der Cyprus Airways mit 103 Millionen Euro unterstützen. Bei Estonian Air geht es um 40,7 Millionen Euro, die 2013 ebenfalls für eine Restrukturierung flossen. Gleichzeitig laufen bei beiden Airlines noch Untersuchungen zu früheren Vorgängen.

    Vom 10.02.2014
  2. Passagiere am Flughafen München

    Europaparlament will Fluggastrechte reformieren

    Drei Stunden oder fünf Stunden? In der EU wird weiter darum gestritten, ab wann Passagiere für verspätete Flüge Geld bekommen sollen. Das Parlament ist nach Ansicht der Kommission zu verbraucherfreundlich.

    Vom 05.02.2014
  3. Anzeige schalten »
  4. Anzeige schalten »
  5. Flugsicherung

    Verzögerungen beim Single European Sky

    Das Projekt eines einheitlichen europäischen Luftraums verzögert sich. So ist die geplante Einteilung in die neun funktionellen Luftraumblöcke vorerst gescheitert.

    Vom 05.12.2012
  6. Flughafen Dortmund

    EU-Kommission prüft Beihilfen für Dortmund

    Die EU-Kommission hat Ermittlungen gegen Flughafen Dortmund eingeleitet. Dabei geht es um mögliche illegale Subventionen, die dem Airport sowie Fluggesellschaften Vorteile verschafft haben könnten. Auch gegen einen belgischen und französischen Airport wird ermittelt.

    Vom 21.03.2012
  7. Au

    «Saar-Pfalz-Airport» nimmt Gestalt an

    Die EU sieht die hohen Subventionen für die Flughäfen in Zweibrücken und Saarbrücken skeptisch. Seit Jahren wird über eine Zusammenlegung der beiden Airports diskutiert. Jetzt nimmt ein gemeinsamer «Saar-Pfalz-Airport» zunehmend Gestalt an.

    Vom 28.02.2012
  8. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  9. Au

    EU-Kommission prüft Beihilfen für Flughäfen

    Neue Verfahren eingeleitet Die EU-Kommission prüft die Rechtmäßigkeit staatlicher Zuschüsse für die beiden benachbarten Flughäfen in Saarbrücken und Zweibrücken. Auch Lübeck-Blankensee sowie der österreichische Regionalairport Klagenfurt stehen jetzt im Fokus der Kommission.

    Vom 22.02.2012
  10. Bombardier Q400 im Retro-Look der Mal

    Konkursschutz für Malev

    Die ungarische Fluggesellschaft Malev genießt ab sofort Konkursschutz. Die Regierung hat unter Berufung auf volkswirtschaftliche Interessen den Schutz über der nationalen Airline aufgespannt.

    Vom 31.01.2012
  11. Flughafen Weeze. Im Hintergrund die neue Photovoltaik-Anlage

    Weeze und Altenburg im EU-Visier

    Marketing-Beihilfen Die EU-Kommission hat Prüfungen eingeleitet, ob die Regionalflughäfen Weeze und Altenburg zu Unrecht öffentliche finanzielle Unterstützung sowie Darlehen und Zuschüsse erhalten haben. Nach Ansicht der Kommission bestehen Zweifel daran, dass die Airports «unter Marktbedingungen betriebsfähig wären».

    Vom 25.01.2012
  12. Malev Boeing 737-700

    EU: Malev muss Finanzhilfen zurückzahlen

    Illegale Subventionen Die Europäische Kommission hat die ungarische Regierung aufgefordert Staatshilfen für die nationale Fluggesellschaft Malev zurückzufordern. Die Regierung habe der Airline bei deren Privatisierung und Wiederverstaatlichung Subventionen gezahlt, erklärte die Kommission. Kommt jetzt das Aus für die verlustreiche Airline?

    Vom 09.01.2012
  13. Flughafen Hahn aus der Towerperspektive

    EU prüft Beihilfen für Flughafen Hahn

    Die Europäische Kommission hat eine vertiefte Prüfung von Beihilfen für den Hunsrück-Flughafen Hahn aufgenommen. Der Flughafen hat Kreditlinien und Garantien durch staatliche Stellen erhalten. Nun wird geprüft, ob dies zu marktgerechten Konditionen erfolgte.

    Vom 13.07.2011
  14. Vorfeldimpression - Im Hintergrund das neue Zentralterminal

    EU prüft Beihilfen für Leipzig/Halle

    «Weder gerechtfertigt noch verhältnismäßig» Brüssel droht die öffentliche Finanzierung des Flughafenausbaus in Leipzig/Halle zu kippen. Die Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt haben seit 2006 insgesamt 255 Millionen Euro für Infrastrukturmaßnahmen bereitgestellt.

    Vom 15.06.2011
Seite: