Feed abonnieren

Thema EU-Kommission

  1. Air Berlin will ihre Tochter Niki verkaufen.

    Kebekus über Niki: Lufthansa-Deal oder Konkurs

    Die Übernahme von LGW und Niki durch Lufthansa hängt aktuell in Brüssel fest. Air-Berlin-Generalbevollmächtigter Kebekus sieht darin eine große Gefahr für den österreichischen Carrier: "Der Konkurs-Antrag liegt schon auf der Fensterbank."

    Vom 08.12.2017
  1. Flugzeug von Easyjet: Kommt nächsten Dienstag schon das OK aus Brüssel?

    Air-Berlin-Deal von Easyjet bekommt wohl EU-Okay

    Während Lufthansa noch um die EU-Genehmigung für den Kauf von Air-Berlin-Teilen bangen muss, bekommt Easyjet offenbar schon in der nächsten Woche das OK der Kommission. Indes werden Details zum Kranich-Verzicht bekannt.

    Vom 05.12.2017
  2. Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel

    EU-Kommission will Lufthansa-Deal länger prüfen

    Die EU-Kommission verlängert die Prüfung großer Teile der Air Berlin durch Lufthansa um zwei Wochen: Offenbar will der Konzern einige Slots abgeben. Indes bringen sich Interessenten, die kurzfristig bei Niki einspringen könnten, in Stellung.

    Vom 01.12.2017
  3. Hans Rudolf Wöhrl kaufte seinerzeit die schwer angeschlagene dba von British Airways, sanierte den Carrier und verkaufte ihn dann für einen dreistelligen Millionenbetrag an Air Berlin.

    "Ein EU-Verbot würde Lufthansa nicht schaden"

    Interview Luftfahrtunternehmer Hans Rudolf Wöhrl erklärt im Gespräch mit airliners.de, weshalb Lufthansa nach der Insolvenz von Air-Berlin nur gewinnen kann, egal wie die EU-Kommission über LGW und Niki entscheidet.

    Vom 01.12.2017
  4. Airbus der Lufthansa.

    Erste EU-Frist für Lufthansa-Deal läuft ab

    Im Ringen um die Air-Berlin-Töchter LGW und Niki lotet Lufthansa nach airliners.de-Informationen in Brüssel aktuell alle Möglichkeiten aus. In der Nach endet die Frist für Zugeständnisse. Gleichzeitig arbeitet der Konzern schon an einem Plan B.

    Vom 30.11.2017
  5. Anzeige schalten »
  6. Lufthansa und Air Berlin: Entsteht bei einer Übernahme innerdeutsch ein Monopol?

    EU hat "deutliche Vorbehalte" gegen Kranich-Deal

    Gegen die geplante Übernahme von Niki durch Lufthansa gibt es nach airliners.de-Informationen "deutliche Vorbehalte" der EU-Wettbewerbsbehörden. Schon bringen sich Thomas Cook und Niki Lauda wieder in Stellung.

    Vom 29.11.2017
  7. Anzeige schalten »
  8. Das Logo des Allgäu Airport Memmingen ist am Terminal zu sehen.

    EU genehmigt Ausbau des Flughafens Memmingen

    Die EU gibt ihr OK für die Millionenzuschüsse des Landes Bayern an den Flughafen Memmingen, damit dieser seine Landebahn verbreitern kann. Der Zeitplan sei nun"sportlich", sagt der Airport-Chef.

    Vom 08.09.2017
  9. Schriftzug am Flughafen Hahn

    EU genehmigt Hahn-Verkauf

    Rund 15 Millionen Euro hat die HNA Group für den Flughafen Hahn bezahlt. Nun gibt die EU-Kommission ihre Zustimmung - und entscheidet damit auch über künftige Subventionen des Landes.

    Vom 31.07.2017
  10. Der Arbeitsplatz eines Fluglotsen auf dem Tower des Flughafen Leipzig/Halle.

    Verdi kritisiert geplante EU-Maßnahmen

    Die EU-Kommission will neue Regeln gegen Fluglotsenstreiks einführen. Das Streikrecht werde nicht eingeschränkt, heißt es. Doch die Gewerkschaft Verdi sieht das anders.

    Vom 12.06.2017
  11. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  12. Bisher sind Laptops auf Flügen aus Europa in die USA erlaubt. (Foto: Public Domain)

    Vorerst kein Laptop-Verbot auf EU-Flügen in die USA

    Passagiere dürfen ihren Laptop bei Flügen von Europa in die USA vorerst weiter mit in die Kabine nehmen. Die USA hält sich die Option aber weiter offen. In der kommenden Woche soll es wieder Gespräche mit der EU geben.

    Vom 18.05.2017
  13. Ein Triebwerkstechniker arbeitet bei Rolls-Royce Deutschland in Dahlewitz an einem Flugzeugtriebwerk.

    Rolls-Royce darf spanischen Triebwerkshersteller übernehmen

    Kurzmeldung Rolls-Royce darf den spanischen Triebwerkshersteller ITP übernehmen. Die EU-Kommission hat jetzt die Genehmigung erteilt. Beide Unternehmen sind zusammen mit dem deutschen Hersteller MTU im Konsortium EPI, das die Triebwerke für den Militärtransporter A400M fertigt.

    Vom 20.04.2017
Seite: