Feed abonnieren

Thema Emirates

Die arabische Emirates hat ihren Sitz in Dubai, wo sie auch ihr Drehkreuz betreibt. Die Airline hat weltweit die größte A380-Flotte.

  1. Seite 5 von 21
  2. Bug eines startenden Airbus A380 der Emirates

    Emirates schränkt Flugangebot in Deutschland ein

    Von Anfang Mai bis Mitte Juli wird Emirates weniger Flüge von Dubai nach Deutschland anbieten. Grund sind Bauarbeiten am Flughafen Dubai. Es sind aber nicht alle deutschen Destinationen betroffen.

    Vom 11.03.2014
  3. Bug eines startenden Airbus A380 der Emirates

    Emirates peilt bis 2020 eine Flotte von 250 Maschinen an

    Emirates macht gerne mit Superlativen auf sich aufmerksam. Die größte Flugzeugbestellung der Geschichte von der vergangenen Dubai-Messe gehört in diese Kategorie. Dabei wächst die Gesamtflotte eigentlich deutlich moderater.

    Vom 05.03.2014
  1. Frachterflotte von Emirates SkyCargo

    Emirates SkyCargo wechselt zum Dubai World Central Airport

    Die Frachtdivision von Emirates, Emirates SkyCargo, verlegt ihre Vollfrachterflotte zum Frühjahr zum neuen Dubai World Central Al-Maktoum Airport. Dann sollen Fracht-Trucks zwischen Dubai International und dem neuen Airport pendeln.

    Vom 28.02.2014
  2. Boeing 777-200LR von Emirates

    Chicago wird neuntes US-Ziel der Emirates

    Kurzmeldung Emirates nimmt am 5. August 2014 eine tägliche Nonstop-Verbindung von ihrem Drehkreuz Dubai nach Chicago auf. Auf der neuen Strecke werden Jets vom Typ Boeing 777-200LR eingesetzt, teilte die Airline mit. Chicago wird das neunte US-Ziel der Emirates, nachdem die Verbindung Dubai - Boston am 10. März 2014 startet.

    Vom 25.02.2014
  3. Start eines Airbus A330-200 der Emirates

    Emirates und Jetstar vereinbaren Codeshare-Abkommen

    Kurzmeldung Emirates und Jetstar haben ein neues Codeshare-Abkommen geschlossen. 27 Strecken von Jetstar in Australien und Neuseeland sowie von Jetstar Asia/Valuair werden nun auch unter einer Emirates-Flugnummer durchgeführt. Als neue Ziele im Emirates-Streckennetz kommen so beispielsweise Bali in Indonesien, Hamilton Island in Australien, Dunedin in Neuseeland und Siem Reap in Kambodscha hinzu. Emirates hat bereits ein Codeshare-Abkommen mit dem Hauptinvestor der Jetstar Group, Qantas. Außerdem wurden die Vielfiegerprogramme miteinander verknüpft.

    Vom 14.02.2014
  4. Airbus A340-500 (vorn) und Boeing 777-300ER (hinten) der Emirates in Dubai

    Bauarbeiten am Dubai Airport: Emirates lässt 20 Jets am Boden

    Kurzmeldung Wegen Bauarbeiten am Flughafen Dubai International muss Emirates im Frühsommer bis zu 20 Flugzeuge am Boden lassen. Von Mai bis Ende Juli werden die Start- und Landebahnen saniert. Vor allem die großen Airbus A380 und Boeing 777 sollen durch kleinere Jets ersetzt werden. Über mögliche Auswirkungen auf Verbindungen nach Deutschland ist derzeit noch nichts bekannt.

    Vom 11.02.2014
  5. Anzeige schalten »
  6. Airbus A340-500 (vorn) und Boeing 777-300ER (hinten) der Emirates in Dubai

    Emirates kündigt neue Ziele in Nigeria an

    Kurzmeldung Emirates erweitert das Angebot in Afrika und bietet ab dem 1. August 2014 eine tägliche Verbindung von Dubai nach Abuja und Kano (Nigeria) an. Auf der Dreiecksroute wird ein Airbus A340-500 eingesetzt. Emirates steuert bereits Lagos an und Emirates SkyCargo bietet seit Oktober 2013 einen reinen Frachtdienst nach Kano an.

    Vom 05.02.2014
  7. Terminal am Al Maktoum International - Dubai World Central Airport

    Emirates nach 2020 am Dubai World Central Airport

    Kurzmeldung Khalifa Al Zaffin, Chairman des Dubai World Central Airports (DWC), erwartet den Umzug der Emirates erst nach 2020. Dann werde der neue Flughafen auch mit den von Emirates geforderten Kapazitäten aufwarten können, so Zaffin weiter. Bislang wird am DWC vor allem Fracht abgefertigt. Erste Lowcost Carrier wie Wizz Air und Jazeera Airways sind aber bereits an den neuen Flughafen umgezogen.

    Vom 30.01.2014
  8. Airbus A380 der Emirates am Flughafen Zürich

    Emirates mit Airbus A380 regelmäßig nach Zürich

    Kurzmeldung Emirates setzt den Airbus A380 jetzt auch nach Zürich ein. Das doppelstöckige Großraumflugzeug kommt auf einem der beiden täglichen Flüge ab Dubai zum Einsatz. Die Kapazität steigt damit um 163 Sitze pro Tag. Der zweite Kurs wird weiterhin mit Boeing 777-300ER bedient. Emirates steuert Zürich seit 1992 an.

    Vom 09.01.2014
  9. Fischer begrüßen mit ihren Piroge-Booten die Emirates-A380 auf Mauritius

    Emirates baut Flugverbindung nach Mauritius aus

    Emirates setzt ihr doppelstöckiges Großraumflugzeug Airbus A380 jetzt auch nach Mauritius ein. Dadurch steigt die tägliche Kapazität um mehr als 150 Sitze. Zugleich wurde ein neuer Vertrag mit Air Mauritius aufgesetzt.

    Vom 18.12.2013
  10. Anzeige schalten »
  11. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  12. Airbus A380 der Emirates im Flug

    Medina und Riad – mit Emirates nach Saudi Arabien

    Firmenbeitrag Zu den wohl eher ausgefallenen Reisezielen für Urlauber gehört Saudi Arabien. Das muslimische Land stellt strenge Anforderungen an seine Urlauber und verfügt gleichzeitig über eine moderne, schnell wachsende Infrastruktur.

    Vom 06.11.2013
  13. Thierry Antinori

    Ex-Lufthanseat Antinori steigt bei Emirates weiter auf

    Emirates hat einzelne Senior-Management-Positionen neu besetzt. So verantwortet der ehemalige Lufthansa-Manager Thierry Antinori als Executive Vice President und Chief Commercial Officer mehrere Geschäftsbereiche.

    Vom 27.06.2013
Seite: