Feed abonnieren

Thema EAE

  1. European Air Express (EAE) stellt Flugbetrieb ein

    Regionalairline gibt auf European Air Express (EAE) stellt zum 31. September den Flugverkehr ein. Der große Wettbewerb mit den Low-Cost-Carriern habe den Ausschlag für die Entscheidung gegeben, den Flugverkehr einzustellen sagte EAE-Geschäftsführer Ulrich Sigmann der Zeitung "Westfälische Nachrichten". Erst im Mai habe die EAE beispielsweise die Berlin-Verbindung ab Münster-Osnabrück eingestellt, da Air Berlin diese Strecke in ihr Programm aufgenommen hatte.

    Vom 15.06.2007
  2. EAE-Sondertarif zwischen Köln/Bonn und Nürnberg

    Kurzmeldung Einen neuen Sondertarif hat der Regionalcarrier European Air Express auf der Strecke zwischen Köln/Bonn und Nürnberg aufgelegt. Der Hin- und Rückflug ist ab sofort bereits ab 99 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren zu buchen. EAE bedient die Route Köln/Bonn – Nürnberg bereits seit März 2005 im doppelten Tagesrand, zu optimalen Zeiten für Geschäftsreisende. Eingesetzt wird eine ATR 42. Low Cost steht bei EAE allerdings nicht für Low Service – an Bord erwartet den Passagier weiterhin ein ausgereiftes Servicekonzept: Reservierte Sitzplätze, kostenloses Catering, freie Softdrinks sowie Lesestoff an Bord sind weiterhin selbstverständlich. Business Class-Passagiere erwarten alkoholische Getränke, hochwertige Menus im Tablettservice sowie Hot Towel Service - sowie Zugang zur Lounge am Abflughafen. Und wer häufig mit EAE in die Luft geht, profitiert vom Vielfliegerprogramm EAE-Stars.

    Vom 04.06.2007
  1. EAE verlängert Bonus Programm

    „Sterne sammeln – gratis abheben“ heißt das Motto für Passagiere, die häufig zu Gast an Bord der EAE European Air Express sind: Seit 1. Januar haben Vielfliegende der Regionalfluggesellschaft bereits die Möglichkeit, ihre Flüge gegen wertvolle Freifluggutscheine im Streckennetz der EAE einzulösen. „Das Programm ist unter unseren Kunden aufgrund seiner einfachen und unkomplizierten Handhabung sehr gut angenommen worden und wir möchten natürlich auch in 2007 unseren treuen Passagieren etwas zurückgeben,“ erklärt Ulrich Sigmann, Geschäftsführer der European Air Express, die Verlängerung zunächst bis zum 31.12.2007.

    Vom 13.11.2006
  2. EAE fliegt jetzt Low Cost von Köln/Bonn in die Schweiz

    Mit einem neuen Tarifkonzept auf ihrer Verbindung zwischen Köln/Bonn und dem schweizerischen Genf steigt die Regionalfluggesellschaft EAE European Air Express jetzt auch ab Köln in den Low Cost-Markt ein: Für Flüge ab dem 11.September 2006 gilt das One-Way-Prinzip – mit Ticket-Preisen ab 70 Euro zuzüglich Steuern und Gebühren, das sind 99 Euro zuzüglich.Ticket Service Charge all inclusive pro Strecke. Buchbar sind die die Flüge bereits mit sofortiger Wirkung. „Wir möchten den Geschäftsreisenden zeigen, dass sie günstig und schnell nonstop mit EAE nach Genf fliegen können - ohne lästiges Umsteigen an einem überfüllten Großflughafen. Für Reisende aus Genf, für die Köln/Bonn der ideale Ausgangspunkt zu fast allen Zielen in Nordrhein-Westfalen ist, ist der Flug jetzt auch erheblich günstiger,“, begründet EAE-Geschäftsführer Ulrich Sigmann die Umstellung auf das neue Tarifkonzept.

    Vom 06.09.2006
  3. Dauair-Passagiere fliegen auf drei EAE-Strecken für 99 Euro

    Die Sonderaktion der EAE European Air Express, mit der sie während der vorübergehenden Einstellung des Dauair-Flugbetriebes deren Passagiere auf drei Strecken zum Sonderpreis beförderte, wird jetzt nach dem endgültigen Aus der Dauair fortgesetzt: Alle Fluggäste, die bei Dauair Flüge von Dortmund nach Berlin-Tempelhof oder Zürich sowie von Paderborn nach Stuttgart gebucht haben, können mit EAE ab Münster / Osnabrück fliegen und ein EAE-Ticket zum Sonderpreis von 99 Euro oneway buchen – alle Gebühren inklusive. Dieselbe Regelung gilt natürlich auch für Flüge ab Zürich, Berlin oder Stuttgart nach Westfalen. Voraussetzung für die Ermäßigung ist, dass der EAE-Flug am selben Tag stattfindet wie der ursprünglich gebuchte Dauair-Flug.

    Vom 17.08.2006
  4. EAE goes Low Cost - aber auf hohem Serviceniveau

    Mit einem neuen Tarifkonzept auf ihrer Verbindung zwischen Münster/Osnabrück und Stuttgart steigt die Regionalfluggesellschaft EAE European Air Express in den Low Cost-Markt ein: Für Flüge ab dem 22. Mai gilt das One-Way-Prinzip - mit Ticket-Preisen ab 8,50 Euro zuzüglich Steuern und Gebühren, das sind 49 Euro all inclusive pro Strecke. "Angesichts der teuren Benzinpreise und der vielen Staus gehen wir davon aus, dass viele Reisende gern vom Auto auf das Flugzeug umsteigen," begründet EAE-Geschäftsführer Ulrich Sigmann die Umstellung auf das neue Tarifkonzept.

    Vom 17.05.2006
  5. Anzeige schalten »
  6. Regional Air Express verlegt Firmensitz zum Flughafen Münster/Osnabrück

    Die Fluggesellschaft Regional Air Express (RAE) wird ihren Firmensitz zum Flughafen Münster/Osnabrück verlegen. Das bislang in Mönchengladbach beheimatete Unternehmen betreibt drei Flugzeuge vom Typ Fairchild-Dornier Metroliner mit 19 Sitzplätzen und eine dreißigsitzige Saab 340. Bereits seit zwei Jahren führt die Fluggesellschaft RAE im Auftrag der EAE (European Air Express) die Flüge von Münster/Osnabrück nach Berlin-Tempelhof und Zürich durch. Des Weiteren fliegt Regional Air Express unter anderem auch für Unternehmen, internationale Sportteams und Gruppen aus dem Musikbusiness.

    Vom 27.04.2006
Seite: