Feed abonnieren

Thema Unbemannte Fluggeräte und Drohnen

Die Zahl der privaten Drohnen steigt. Die Branche fürchtet um die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs und fordert gesetzliche Regelungen. Gleichzeitig bieten sich neue Chancen.

  1. DFS steigert ihre Drohnenkompetenz

    Kurzmeldung Die Flugsicherungstochter DFS Business wird größter Anteilseigner an der belgischen Softwarefirma Unifly NV. Die Firma ist auf das Verkehrs- und Betriebsmanagement von unbemannten Luftfahrzeugsystemen spezialisiert. Laut DFS-Meldung übernimmt sie 23,6 Prozent der Anteile.

    Vom 10.01.2019
  1. Luftaufnahme des Flughafen London-Gatwick.

    Britische Polizei nacht Drohnen-Alarm in Gatwick in der Kritik

    Eine Woche nach den Drohnen-Störaktionen über dem Londoner Großflughafen Gatwick scheint die Polizei bei der Suche nach den Tätern und dem Motiv im Dunkeln zu tappen. Die Ermittler stehen stark in der Kritik - auch wegen der Äußerung, es könnte sich um einen Fehlalarm handeln.

    Vom 27.12.2018
  2. Weihnachten am Airport London-Gatwick.

    Gatwick-Bilanz: 1000 Flüge von Drohnen-Störfall betroffen

    Kurzmeldung Wegen der umherfliegenden Drohnen am Londoner Flughafen Gatwick sind etwa 1000 Flüge ausgefallen oder umgeleitet worden. Betroffen von dem schweren Vorfall kurz vor Weihnachten waren laut Angaben eines Sprechers circa 140.000 Passagiere. Zwischen Mittwochnacht und Freitagmorgen sowie am Freitagabend für einige Stunden war der Flughafen wegen 40 Drohnensichtungen gesperrt.

    Vom 24.12.2018
  3. Anzeigetafel in London-Gatwick.

    Flugbetrieb in Gatwick nach neuerlicher Unterbrechung wieder aufgenommen

    Kurzmeldung Der nach einer neuerlichen Drohnensichtung unterbrochene Flugbetrieb am Airport Gatwick ist wieder aufgenommen worden. Dies teilte der Betreiber des Flughafens in der Nähe der britischen Hauptstadt London am Freitagabend über den Kurzbotschaftendienst Twitter mit.

    Vom 21.12.2018
  4. Anzeige schalten »
  5. Flugsicherung beteiligt sich an Software-Entwickler für Drohnen

    Kurzmeldung Die DFS beteiligt sich an dem belgischen Softwareentwickler Unifly. Die 2015 gegründete Firma ist laut Mitteilung Kernlieferant für ein künftiges Verkehrsmanagementsystem für die unbemannte Luftfahrt. Für 23,3 Prozent der Anteile gab die Flugsicherung 13 Millionen Euro aus.

    Vom 21.12.2018
  6. Boeing 737 der Ryanair.

    Gatwick-Chaos: Ryanair weicht nach Stansted aus

    Kurzmeldung Weil der Flughafen Gatwick nach Drohnensichtungen lahmgelegt ist, lässt der Billigflieger Ryanair seine Jets am Freitag auf einen anderen Londoner Airport ausweichen. Die Flüge starten und landen laut Statement vorerst in Stansted.

    Vom 21.12.2018
  7. Mehr Flugzeuge und Drohnen am deutschen Himmel

    Die Zahl der zivilen Flugbewegungen ist in diesem Jahr bis jetzt um vier Prozent angestiegen. Laut Flugsicherung ist das ein neuer Rekordwert. Und auch die Behinderungen durch Drohnen nahm zu.

    Vom 20.12.2018
  8. Das Forschungsflugzeug A320 ATRA vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt überfliegt im Tiefflug den Flughafen in Magdeburg/Cochstedt.

    Drohnen-Testzentrum am insolventen Flughafen Cochstedt möglich

    Die Einrichtung eines Testzentrums für Drohnen am insolventen Flughafen Magdeburg-Cochstedt rückt näher. Der Haushaltsausschuss des Bundestags bewilligte am Donnerstag Gelder für das Projekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

    Vom 09.11.2018
  9. Anzeige schalten »
  10. Eine Drohne wird ferngesteuert.

    Mehr als 440 Niedersachsen haben Führerschein für Drohnen

    Kurzmeldung In Niedersachsen haben bisher 440 Menschen den Erwerb des Drohnen-Führerscheins angezeigt. Die tatsächliche Zahl der berechtigten Drohnen-Piloten liege aber höher, da eine erfolgreiche Prüfung nicht angezeigt werden müsse, teilte die Landesluftfahrtbehörde mit. Der Führerschein ist seit einem Jahr für mehr als zwei Kilogramm schwere Drohnen vorgeschrieben.

    Vom 02.10.2018
  11. UAV über Hamburg.

    Drohnen werden zur Gefahr an Flughäfen

    In diesem Jahr sind bereits mehr Drohnen an Flughäfen gesichtet worden als in den beiden Vorjahren zusammen. Das wird zur Gefahr an Airports. Die DFS will jetzt Abhilfe schaffen.

    Vom 20.08.2018
  12. Mit den "Skyways"-Drohnen von Airbus sollen Pakete befördert werden.

    Airbus und Easa kooperieren bei Drohnen

    Airbus will zusammen mit der europäischen Flugsicherheitsbehörde Easa Standards für den unbemannten Flugverkehr entwickeln. Der Konzern arbeitet an verschiedenen Drohnen-Projekten.

    Vom 20.07.2018
  13. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  14. Drohne im Flug.

    Schweizer Flugsicherung demonstriert Drohnen-Integration

    Kurzmeldung Skyguide hat in der Schweiz mit dem Unternehmen Airmap erfolgreich die Integration von Drohnen in den Luftraum demonstriert. In einem ersten landesweiten Test konnte die Flugsicherung den Angaben nach parallel zum regulären Flugbetrieb auch Bewegungen von Liefer- und Wetterdrohnen überwachen.

    Vom 26.06.2018
  15. Flugtaxi von Airbus und Audi: Die Passagierkabine lässt sich mit einem Auto- oder einem Flugmodul koppeln.

    Airbus-Flugtaxis werden in Ingolstadt getestet

    Kurzmeldung Die Region Ingolstadt soll Modellregion für die Erprobung von Flugtaxis werden. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Mittwoch von der Bundesregierung, Airbus und Audi unterzeichnet. Die beiden Unternehmen hatten im März eine Kombination aus Passagierdrohne und selbstfahrendem Auto vorgestellt.

    Vom 20.06.2018
  16. Volocopter ist einer der Pioniere für Lufttaxis.

    Hamburg bereitet sich auf Drohnen-Boom vor

    Längst hat das Thema Drohnen die Luftfahrtindustrie aber auch Autobauer erreicht. Auf dem Aviation Forum Hamburg wurden jetzt Perspektiven der Branche diskutiert - und ein Dokument mit Symbolkraft unterzeichnet.

    Vom 08.06.2018
  17. Start der Drohne am Frankfurter Flughafen.

    Fraport testet Drohnen am Frankfurter Flughafen

    Kurzmeldung Am Frankfurter Flughafen sind vom 31. Mai bis zum 2. Juni Drohnentestflüge durchgeführt worden. Fraport hat gemeinsam mit der TPI Vermessungsgesellschaft, dem Drohnenhersteller Multirotor und der DFS verschiedene Einssatzszenarien erprobt, teilte Fraport mit. Getestet wurde der Einsatz für Vermessungsaufgaben und Fortschrittskontrollen von Bauprojekten.

    Vom 04.06.2018
Seite: