Feed abonnieren

Thema Dresden

Der sächsische Flughafen wird von der Mitteldeutschen Airport Holding betrieben. Letztere leitet auch den Flughafen Leipzig/Halle.

  1. Seite 10 von 12
  2. 50 jähriges Jubiläum der Dresdner Flugzeuglegende »152«

    History Der Roll-out und der Erstflug der »152«, dem ersten deutschen Verkehrsflugzeug mit Strahlantrieb, jähren sich 2008 zum 50. Mal. Am 30. April 1958 wurde die 152 bzw. "Flugzeug 152" oder auch "Baade 152", benannt nach ihrem Konstrukteur Brunolf Baade, erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Am 4. Dezember 1958 startete die in den Dresdner Flugzeugwerken konstruierte Maschine zu Ihrem Erstflug. Der Dresdner Flughafen, das Verkehrsmuseum und die ansässigen Luftfahrtunternehmen würdigen das Jubiläum der Flugzeuglegende mit mehreren öffentlichen Veranstaltungen.

    Vom 25.04.2008
  3. Sachsen-Anhalt übernimmt Anteile von Halle an Flughafen-AG

    Das Kabinett in Magdeburg hat am Dienstag grünes Licht für die Übernahme von Anteilen der Stadt Halle an der Mitteldeutschen Flughafen AG gegeben. Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) wurde beauftragt, die entsprechenden vertraglichen Vereinbarungen zu unterzeichnen. Gleichzeitig soll er auch die Vereinbarung zur Abtretung der Veräußerungserlöse aus dem Verkauf der sogenannten BMW-Flächen unterzeichnen. Bullerjahn sprach von einer Lösung, mit der Stadt und Land leben können.

    Vom 01.04.2008
  1. Flughafen Dresden mit weniger Flügen

    Neuer Sommerflugplan Dresden - Der Flughafen Dresden bietet im diesjährigen Sommerflugplan weniger Starts als in der vergangenen Saison 2007. Ab Sonntag (30. März) starten die Flugzeuge der 22 Fluggesellschaften bis zu 290 Mal pro Woche in Dresden, wie die Flughafen Dresden GmbH am Dienstag mitteilte. Dies seien 18 Starts weniger pro Woche als im Sommerflugplan 2007. Eine Sprecherin verwies darauf, dass Air Berlin nach der Übernahme der dba nicht mehr von Dresden nach München fliege. Zudem habe die Luftfahrtgesellschaft Walter das Ziel Dortmund aufgegeben. Auch Condor starte nicht mehr ab Dresden.

    Vom 25.03.2008
  2. Innovationsspiel - Flughafen Dresden denkt mit Gymnasiasten in die Zukunft

    Die Wirtschaftsinitiative »Jugend denkt Zukunft« macht sich zusammen mit dem Flughafen Dresden auf die Suche nach innovativen Ideen für Produkte und Services von morgen. 27 Schülerinnen und Schüler des Martin-Andersen-Nexö-Gymnasiums Dresden sind ab dem 18. Februar für eine Woche zu Gast am Airport. Unter dem Motto »Der Flughafen Dresden im Jahr 2020« beschäftigen sie sich mit Zukunftstrends der Luftfahrtbranche.

    Vom 13.02.2008
  3. Zahl der Beschäftigten am Flughafen Dresden weiter gestiegen

    Im Jahr 2007 ist die Zahl der Beschäftigten am Flughafen Dresden weiter gewachsen. Zum Stichtag 31. Dezember arbeiteten 2.907 Personen bei 124 Unternehmen, Dienstleistern und Behörden am Airport. Das entspricht einem Plus von 5,7 Prozent im Vergleich zu 2006 und rund 20 Prozent zu 2005. Damit ist am Dresdner Flughafen der dritte Job-Rekord in Folge gelungen.

    Vom 04.02.2008
  4. Dresdner Flughafen erreicht Passagierrekord

    Der Flughafen Dresden hat im vergangenen Jahr einen Passagierrekord aufgestellt. «Trotz des Baus der neuen Start- und Landebahn und der damit verbundenen vier Schließ-Wochenenden können wir über 1,85 Millionen Passagiere vermelden», sagte Airportchef Michael Hupe der in Dresden erscheinenden «Sächsischen Zeitung» (Samstagausgabe). Das seien etwa 10 000 mehr als 2006 gewesen.

    Vom 06.01.2008
  5. Anzeige schalten »
  6. Sachsen-Anhalt wird sich weiter an Flughafen-AG beteiligen

    Das Land Sachsen-Anhalt wird sich auch künftig an der Mitteldeutschen Flughafen AG beteiligen. Das hat das Kabinett am Dienstag in Magdeburg entschieden. Als gemeinsames Projekt der Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie von Halle, Leipzig und Dresden betreibt die Gesellschaft unter anderem die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden. Mit der weiteren Entwicklung vor allem des Flughafen Leipzig/Halle seien arbeitsmarktpolitische und strukturpolitische Interessen des Landes verbunden, sagte Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) in Magdeburg. Das Land werde nach der Entscheidung auch den geplanten Anteil an Investitionen in Höhe von 19 Millionen Euro für die Jahre 2008 und 2009 zahlen.

    Vom 18.12.2007
  7. Flughafen Dresden erwartet erneut Besucherrekord

    Trotz Bauarbeiten Der Flughafen Dresden hat eine positive Jahresbilanz gezogen. Wie der Geschäftsführer der Flughafen Dresden GmbH, Michael Hupe, am Freitag mitteilte, wird auch in diesem Jahr wie im Vorjahr mit mehr als 1,8 Millionen Passagiere gerechnet. Ein neuer Passagierrekord sei möglich. Bis November starteten und landeten rund 1,7 Millionen Fluggäste in Dresden, 0,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

    Vom 14.12.2007
  8. Cochstedt wird nicht in Flughafen-Holding eingegliedert

    Der Flughafen Cochstedt südwestlich von Magdeburg soll nicht mehr in die Mitteldeutsche Flughafen AG eingegliedert werden. Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) sagte am Montag im Rundfunksender MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt, das Land verfolge diesen Plan nicht weiter. Das Areal werde entweder verkauft oder als Gewerbegebiet fortgeführt. Innerhalb der Landesregierung liefen dazu noch Gespräche.

    Vom 03.12.2007
  9. Nachtflugverbot am Flughafen Dresden ab Oktober 2008

    Für den Flughafen Dresden gelten ab Oktober 2008 neue Nachtflugregelungen. Wie das Regierungspräsidium Dresden am Freitag mitteilte, sollen Starts und Landungen im gewerblichen Linien- und Charterverkehr zwischen 23.30 Uhr und 5.30 Uhr nicht mehr zulässig sein. Zudem soll zwischen 0.00 Uhr und 5.00 Uhr grundsätzlich nicht geflogen werden. Ausnahmen gelten allerdings in Katastrophen- und Notfällen. Die Neuregelung soll mit dem Winterflugplan ab dem 26. Oktober wirksam werden.

    Vom 30.11.2007
  10. Anzeige schalten »
  11. Flughafen Dresden mit neuem Flugplan

    Auch am Flughafen Dresden gilt ab Sonntag der Winterflugplan. Pro Woche starten dann bis zu 241 Mal Flugzeuge von der neuen Landebahn, wie Geschäftsführer Michael Hupe am Dienstag in Dresden sagte. Von Dresden aus werden insgesamt 43 Ziele in 13 Ländern Europas, Nordafrikas und Asiens angeflogen. Auf 19 Strecken erreichen die Gäste ihr Ziel ohne Zwischenstopp. Es gebe im Winter zwar nicht mehr Ziele, bedauerte Hupe, aber mehr Flüge.

    Vom 23.10.2007
  12. Stellenbörse «Luft- und Raumfahrt» in Dresden

    Bei einer Jobmesse «Luft- und Raumfahrt» am Dresdner Flughafen haben sich am Montag fast 60 Unternehmen und Institutionen aus dem gesamten Bundesgebiet vorgestellt. Die Luft- und Raumfahrt habe aus ihrer Nische herausgefunden und sei inzwischen «eine echte Zukunftsbranche», sagte Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD). Der Bedarf an Fachkräften werde steigen, die Zahl der Beschäftigten steige schon jetzt, fügte der Minister hinzu.

    Vom 24.09.2007
  13. Jobmesse zum Thema Luft- und Raumfahrt im Flughafen Dresden Terminal am 24. September

    Zu einer Jobmesse rund um Berufe aus der Luft- und Raumfahrt laden der Flughafen Dresden und die Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Sachsen, am 24. September ein. Es ist bundesweit die erste Stellenbörse dieser Art. Sie findet von 9 bis 17 Uhr auf der Besucherterrasse im Flughafen Dresden Terminal statt und wird von Thomas Jurk, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit, sowie Karl-Peter Fuß, Leiter der Regionaldirektion der Arbeitsagentur, eröffnet.

    Vom 19.09.2007
  14. Flughafen Dresden nimmt neue Landebahn in Betrieb

    Eröffnungsfeierlichkeiten Der Flughafen Dresden hat am Donnerstag eine neue Start- und Landebahn eingeweiht. Die neue Bahn wurde in den vergangenen Monaten neben der alten Bahn gebaut. Die Runway ist um 350 Meter länger also die alte und misst nun 2850 Meter. Mit der Sanierung und dem Ausbau der Landebahn will der Airport nach eigenen Angaben leistungsfähiger und flexibler werden. Das Projekt kostete rund 52 Millionen Euro.

    Vom 06.09.2007
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  16. Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle zielen gemeinsam auf Rekord 2007

    Die Mitteldeutsche Flughafen AG rechnet auch für das Jahr 2007 mit Rekordzahlen für ihre Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle. «Ich bin zuversichtlich, dass wir im Verbund bei den Passagierzahlen ein Wachstum von deutlich mehr als fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr haben und damit über dem Bundesdurchschnitt liegen werden», sagte Vorstand Markus Kopp in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa.

    Vom 02.09.2007
  17. Erster regulärer Abflug auf neuer Dresdner Startbahn

    Dresden (ddp-lsc). Die neu gebaute Start- und Landebahn auf dem Dresdner Flughafen ist eine Woche vor der feierlichen Übergabe in Betrieb genommen worden. Das erste Flugzeug, eine Boeing 737, startete am Donnerstag in Richtung Frankfurt am Main, wie der Flughafen in Dresden mitteilte. Bereits vor dem ersten Start landeten zwei Flugzeuge aus Richtung Bulgarien auf der neuen Piste.

    Vom 30.08.2007
  18. Flughäfen Leipzig und Dresden wollen auch mit Billigfliegern wachsen

    Schkeuditz/Dresden (ddp-lsa). Die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden wollen auch durch den Ausbau des Angebotes von Billigfliegern wachsen. Den Ausbau werde man gezielt angehen, sagte Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG, am Freitag in den «VDI Nachrichten». «Immerhin handelt es sich um den dynamischsten Wachstumssektor im europäischen Luftverkehr, ein Phänomen, das vor zehn Jahren noch nicht so vorauszusehen war.» An beiden Flughäfen werde ein gesunder Mix aus klassischen Anbietern, wie der Lufthansa, sowie Billig-Anbietern angestrebt.

    Vom 17.08.2007
  19. Mehr Nonstopflüge zwischen Dresden und Zürich

    Ab 4. September 2007 fliegt Cirrus Airlines auf der Strecke Dresden – Zürich noch öfter. Der Mittagsflug 11 Uhr ab Dresden bzw. 13:30 Uhr ab Zürich wird dann durchgängig von Montag bis Freitag angeboten. Damit gibt es montags bis freitags drei Nonstopflüge pro Tag und Richtung und wie bisher einen Nonstopflug am Sonntag. Noch bis Ende Oktober fliegt Air Berlin täglich nach Palma de Mallorca, dem beliebtesten Urlaubsziel der Sachsen.

    Vom 10.08.2007
  20. Neue Landebahn des Dresdner Flughafens wird eingeweiht

    Dresden (ddp-lsc). Die neue Start- und Landebahn des Dresdner Flughafens wird am Samstag (14. Juli) erstmals genutzt. Flughafen-Geschäftsführer und Hobby-Pilot Michael Hupe wird die neue Rollbahn mit einem Kleinflugzeug einweihen, wie der Flughafen am Freitag mitteilte. Dafür sei eigens eine Ausnahmegenehmigung erteilt worden.

    Vom 13.07.2007
Seite: