Feed abonnieren

Thema DFS

  1. Fluglotse

    Rechnungshof kritisiert hohe Kosten bei Flugsicherung

    Die wirtschaftliche Situation der bundeseigenen Deutschen Flugsicherung leidet nicht nur unter hohen Vorruhestands-Pensionsleistungen. Gleichzeitig fehlt es am Nachwuchs. Die Probleme sind aber nur zum Teil hausgemacht.

    Vom 12.03.2019
  1. Flugbewegungen im deutschen Luftraum

    Österreichische Fluglotsen warnen vor neuem Chaos-Sommer

    Nach der deutschen Fluglotsengewerkschaft warnen nun die österreichischen Controller vor einem neuem Chaos-Sommer. Denn wie hierzulande gibt es auch in der Alpenrepublik zu wenige Lotsen. Und die zieht es nun zur Deutschen Flugsicherung.

    Vom 07.03.2019
  2. Der theoretische Teil der Ausbildung findet in der DFS-Zentrale in Langen statt.

    Fluglotsengewerkschaft warnt vor Chaos am Himmel

    Die Fluglotsengewerkschaft GdF hat vor einem neuerlichen Chaos im europäischen Luftverkehr im kommenden Sommer gewarnt. Bei den Flugsicherungen werde sich die Situation im Vergleich zum Vorjahr verschlechtern, heißt es in einer verbreiteten Erklärung.

    Vom 14.02.2019
  3. Anzeigentafel am Flughafen Brüssel: Verkehr komplett eingestellt.

    DFS: Auswirkungen auf Deutschland durch belgischen Streik schwer abschätzbar

    Kurzmeldung Die Auswirkungen des 24-stündigen landesweiten Generalstreiks in Belgien sind laut Deutscher Flugsicherung (DFS) schwer abschätzbar. Wie eine Sprecherin sagte, seien Überflüge über Belgien jedoch nicht betroffen. Am Mittag war in dem Land der komplette Flugverkehr eingestellt worden.

    Vom 13.02.2019
  4. DFS und IUBH kooperieren

    Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat einen Kooperationsvertrag mit der Internationalen Hochschule in Bad Honnef (IUBH) geschlossen. Laut Mitteilung wird DFS-Mitarbeitern dadurch einen Nachlass auf die Studiengebühren an der privaten Hochschule gewährt. Damit sollen Fluglotsen zum berufsbegleitenden Studium bewegt werden.

    Vom 06.02.2019
  5. Anzeige schalten »
  6. DFS: Flugbewegungen 2018 um über vier Prozent gewachsen

    Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat im vergangenen Jahr 3.346.448 Flüge im deutschen Luftraum gezählt. Laut Mitteilung sind dies 4,2 Prozent mehr als 2017. Gleichzeitig nahm die Zahl der Überflüge im Vergleich zum Vorjahr um 4,6 Prozent zu.

    Vom 28.01.2019
  7. Kameras eines "Remote Tower Control"-Systems.

    DFS will weitere Airports fernsteuern

    Flugsicherungschef Scheurle unterstreicht, dass das kürzlich in Saarbrücken gestartete "Fernsteuerungssystem" RTC an allen deutschen Airports möglich sei. Düsseldorf widerspricht - Schnalke sieht aber Synergieeffekte.

    Vom 28.01.2019
  8. Gericht bestätigt Ryanair-Nachzahlung an DFS

    Kurzmeldung Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat die 2017 auferlegte Euro-Gebühren-Nachzahlung über knapp 500.000 Euro von Ryanair an die DFS bestätigt. Demnach gab der Billigflieger seit 2009 ein falsches Starthöchstgewicht an. Berufung kann der Low-Coster nicht einlegen.

    Vom 25.01.2019
  9. DFS Aviation Services startet in Bahrain

    Kurzmeldung Die Flugsicherungstochter DFS Aviation Services ist seit Jahresbeginn mit einem Ableger im Königreich Bahrain aktiv. Laut Mitteilung übernimmt sie in dem Golfstaat das Personalmanagement der Flugsicherung.

    Vom 11.01.2019
  10. Anzeige schalten »
  11. DFS steigert ihre Drohnenkompetenz

    Kurzmeldung Die Flugsicherungstochter DFS Business wird größter Anteilseigner an der belgischen Softwarefirma Unifly NV. Die Firma ist auf das Verkehrs- und Betriebsmanagement von unbemannten Luftfahrzeugsystemen spezialisiert. Laut DFS-Meldung übernimmt sie 23,6 Prozent der Anteile.

    Vom 10.01.2019
  12. Andreas Pötzsch.

    DFS Aviation Services bekommt zweiten Geschäftsführer

    Kurzmeldung Andreas Pötzsch ist seit dem 1. Januar neuer Mit-Geschäftsführer der DFS Aviation Services GmbH, einer Tochtergesellschaft der Deutschen Flugsicherung (DFS). Laut einer Unternehmensmeldung leitet er die Geschäfte zusammen mit Oliver P. Cristinetti, wobei Pötzsch sich auf den operativen Bereich konzentrieren soll. Er übernimmt die Position von Dirk Mahns, der Leiter des Bereichs Enroute and Approach bei der DFS wird.

    Vom 02.01.2019
  13. "Wir müssen Flugsicherung im europäischen Netz denken"

    Interview DFS-Chef Scheurle erläutert im Interview mit airliners.de, was die Kontrolle der Luftströme in diesem Jahr im Besonderen und in Zukunft im Allgemeinen erschwert. Außerdem beschreibt er Lösungsansätze und fordert mehr Europa.

    Vom 29.12.2018
  14. Flugsicherung beteiligt sich an Software-Entwickler für Drohnen

    Kurzmeldung Die DFS beteiligt sich an dem belgischen Softwareentwickler Unifly. Die 2015 gegründete Firma ist laut Mitteilung Kernlieferant für ein künftiges Verkehrsmanagementsystem für die unbemannte Luftfahrt. Für 23,3 Prozent der Anteile gab die Flugsicherung 13 Millionen Euro aus.

    Vom 21.12.2018
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  16. Mehr Flugzeuge und Drohnen am deutschen Himmel

    Die Zahl der zivilen Flugbewegungen ist in diesem Jahr bis jetzt um vier Prozent angestiegen. Laut Flugsicherung ist das ein neuer Rekordwert. Und auch die Behinderungen durch Drohnen nahm zu.

    Vom 20.12.2018
  17. Kameras eines "Remote Tower Control"-Systems.

    DFS bietet Friedrichshafen Fernsteuerung an

    Den Verkehr in Saarbrücken überwacht die DFS inzwischen aus der Ferne. Das Remote-Tower-Konzept soll perspektivisch auch in Erfurt sowie Dresden eingeführt werden - und wohl ebenfalls in Friedrichshafen.

    Vom 18.12.2018
  18. Boeing 747 beim GBAS-Anflug auf die Südbahn des Frankfurter Flughafens.

    Frankfurt: Parallelanflüge jetzt mit GPS möglich

    Flugzeuge können in Frankfurt nun auf GPS-Basis parallel anfliegen. Bislang ging das nicht gleichzeitig. Der Flughafen ist der erste in Europa, der zertifiziert wurde. Nur laut DFS sind zu wenige Flugzeuge darauf vorbereitet.

    Vom 11.12.2018
  19. Das satellitengestützte Navigationsverfahren der DFS ermöglicht am Flughafen Köln/Bonn ermöglicht eine höhere Spurgenauigkeit bei Abflügen.

    Genauere Navigation in Köln/Bonn

    Kurzmeldung Am Flughafen Köln/Bonn hat die Deutsche Flugsicherung (DFS) ein satellitengestütztes Navigationsverfahren eingeführt. Laut Mitteilung ist dadurch eine genauere Einhaltung der Abflugrouten möglich - zunächst auf vier Strecken. Das neue Verfahren wird bereits in Frankfurt angewandt.

    Vom 22.10.2018
  20. DFS: Piloten weniger von Laserpointern geblendet

    Kurzmeldung Die Zahl der Blendungen von Piloten durch Laserpointer geht in Deutschland weiter zurück. 2017 sank die Zahl bundesweit auf 429, im ersten Halbjahr 2018 auf 142 Fälle, so die Deutsche Flugsicherung. Erfasst werden die Störungen, die in den jeweiligen Großräumen der 16 internationalen Flughäfen in Deutschland vorkommen.

    Vom 24.09.2018
Seite: