Feed abonnieren

Thema Connectivity

  1. Seite 8 von 9
  2. Handynutzung an Bord

    Row 44 enthüllt WLAN-Unterhaltungsystem

    Row 44, Dienstanbieter von bordeigenen WLAN-Hot-Spots für die zivile Luftfahrt, hat ein Shopping- und Entertainmentsystem vorgestellt. Damit sollen Passagiere mit WLAN-fähigen Geräten auch Live-TV schauen und SMS versenden können.

    Vom 08.10.2009
  1. Arbeit am Laptop in der Business Class

    Lufthansa wieder auf Langstrecken online

    Lufthansa will das Ende 2006 eingestellte Breitband-Angebot auf Langstrecken wiederbeleben. Panasonic Avionics hat eine Lösung entwickelt, die einst von Boeing installierten Systeme an Bord von 70 Flugzeugen wieder zu nutzen.

    Vom 07.10.2009
  2. American Airlines MD-82

    American mit neuen Flugverbindungen

    Internet an Bord wird ausgebaut American Airlines hat erste Routendetails ihres Sommerflugplans 2010 vorgestellt. Demnach werde die Airline insbesondere ab den Hubs Dallas, Chicago, New York und Miami expandieren. Derweil ist die Einführung von Internet an Bord in vollem Gange.

    Vom 02.10.2009
  3. Boeing 737 der Southwest Airlines in Las Vegas.

    Southwest rüstet Flugzeuge mit Internet aus

    Neue Einnahmequelle Southwest Airlines hat die Ergebnisse eines zu Testzwecken installierten Wireless-Systems ausgewertet. Aufgrund der positiven Kundenresonanz werden ab 2010 alle Flugzeuge mit dem satellitengestützten Internetzugang ausgerüstet.

    Vom 25.08.2009
  4. TAM Airbus A330-200

    TAM führt Mobilfunk an Bord ein

    Zertifizierung läuft Die brasilianische Fluggesellschaft TAM wird mit Abnahme der beiden nächsten Airbus-Flugzeuge in der zweiten Jahreshälfte ihren Kunden die Benutzung von mobilen Endgeräten ermöglichen.

    Vom 17.08.2009
  5. Anzeige schalten »
  6. Ryanair-Chef Michael O'Leary

    Gericht stoppt Extragebühren bei Kartenzahlung

    Flugbuchung bei Ryanair unzulässig Flugbuchungen im Internet müssen nach einem Urteil des Berliner Kammergerichts ohne Extragebühren für die Kartenzahlung möglich sein. Die Richter erklärten die Praxis bei Europas größtem Billigflieger Ryanair für unzulässig, wie die Justizpressestelle am Dienstag bestätigte.

    Vom 16.06.2009
  7. Ein Germanwings Airbus A319.

    Germanwings erweitert Internet-Service

    Neuer Web-Check-In Online einchecken und Zeit sparen: Ab sofort können Germanwings-Passagiere bereits 24 Stunden vor Abflug nur mit ihrem Buchungscode und dem Nachnamen online einchecken. Außerdem kann dieser Service jetzt auch für Umsteigeverbindungen, für mehrere Passagiere einer Buchung sowie Kleinkinder genutzt werden.

    Vom 10.06.2009
  8. Airbus A321 der Qatar Airways

    Qatar Airways stattet Flugzeuge mit neuester Kommunikationstechnik aus

    Internet und E-Mail an Bord Passagiere von Qatar Airways sollen bald auch während des Fluges im Internet surfen und E-Mails sowie SMS-Nachrichten über Mobiltelefone und Smartphones versenden können. Qatar Airways und OnAir haben vereinbart, in einem Teil der Airbus-Flotte von Qatar Airways das Kommunikationssystem Mobile OnAir einzuführen.

    Vom 16.04.2009
  9. Immer mehr Flugzeuge mit Handynutzung in Europa

    EU-Kommission: Immer mehr Fluggäste in Europa können während des Fluges mit ihrem Handy telefonieren und SMS schreiben. Rund ein Jahr nach der Einführung von europaweiten Regelungen zur Nutzung von Handys an Bord sind 27 der rund 5000 Verkehrsflugzeuge in Europa mit einer entsprechenden Technik ausgerüstet, teilte die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. Ihre Zahl werde sich bis Ende 2009 voraussichtlich verdoppeln.

    Vom 02.04.2009
  10. Anzeige schalten »
  11. Handynutzung an Bord

    Emirates: 160.000 Telefonate in einem Jahr

    Handy an Bord Ein knappes Jahr nach der Einführung ihres Handy-Services an Bord zieht Emirates eine positive Bilanz. Die in Dubai beheimatete Fluggesellschaft hatte im März 2008 als erste Airline der Welt die Handy-Nutzung an Bord eines kommerziellen Linienfluges eingeführt. Die arabische Airline gab nun bekannt, ihre Passagiere hätten seit der Einführung der sicheren Mobiltelefonie an Bord vor einem Jahr schon 160.000 Gespräche geführt.

    Vom 24.03.2009
  12. Emirates zufrieden mit Handy-Service an Bord

    Weitere Dienste noch in diesem Jahr Ein knappes Jahr nach der Einführung ihres Handy-Services an Bord zieht Emirates eine positive Bilanz. Die in Dubai beheimatete Fluggesellschaft hatte im März 2008 als erste Airline der Welt die Handy-Nutzung an Bord eines kommerziellen Linienfluges eingeführt und zählte nach eigenen Angaben mittlerweile über 100.000 Handy-Nutzer an Bord.

    Vom 20.02.2009
  13. Boeing 737-800 der Ryanair

    Ryanair führt Handy-Service an Bord ein

    Immer erreichbar: Passagiere von Ryanair sind künftig auch am Himmel mobil erreichbar. Der irische Billigflieger führte am Donnerstag in 20 Maschinen einen Handy-Service ein. Dabei können Passagiere sowohl Anrufe mit dem eigenen Mobiltelefon machen als auch Gespräche empfangen und SMS schreiben, teilte Ryanair mit. In den kommenden eineinhalb Jahren soll der Service auf die gesamte Flotte von 170 Flugzeugen ausgeweitet werden, sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary.

    Vom 19.02.2009
  14. Flugpassagiere wollen keine telefonierenden Sitznachbarn

    Flugpassagiere haben einer Umfrage zufolge wenig übrig für telefonierende Sitznachbarn: Laut einer am Montag in Singapur veröffentlichten Umfrage des weltweiten Meinungsforschungsinstituts Synovate lehnen 77 Prozent der befragten Flugzeugnutzer die Zulassung von Handys in Flugzeugen ab.

    Vom 29.09.2008
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  16. SITA-Studie zum Fluggast-Tracking per Handy

    Erhebliche Kosteneinsparungs-Potentiale Airlines könnten durch den Einsatz von Mobiltelefonen für das Fluggast-Tracking bis zu 600 Millionen US-Dollar (382 Millionen Euro) sparen. Zu diesem Ergebnis kommt eine SITA-Studie. Der Luftfahrt-IT-Anbieter hat ermittelt, dass die derzeit 3,2 Milliarden Mobiltelefone weltweit innerhalb der nächsten fünf Jahre mit zukunftsweisender Technologie für die Passagierluftfahrt ausgestattet werden könnten. Im Bereich des Fluggast-Trackings ließen sich so für die Fluggesellschaften kostspielige Abflugverzögerungen vermeiden.

    Vom 03.07.2008
  17. Brüssel reguliert Preise für Handygespräche über den Wolken nicht

    Anders als am Boden wird es für Handytelefonate in Flugzeugen keine gesetzlichen Tarifvorschriften geben. Kunden sollten deshalb diese Gebühren "aufmerksam beobachten", empfahl die EU-Kommission am Montag in Brüssel. Die Behörde verabschiedete zwar technische Vorschriften, damit Passagiere in ganz Europa ihr Handy in dafür ausgerüsteten Flugzeugen benutzen können. Die Preise für den grenzenlosen Mobilfunk werden an Bord aber im Ermessen der Anbieter liegen. Auf dem Boden sind die Tarife für die Nutzung ausländischer Handynetze seit Sommer 2007 per Gesetz gedeckelt, nachdem die Betreiber dafür jahrelang überhöhte Gebühren erhoben hatten.

    Vom 07.04.2008
  18. Air France testet in Europa Handy-Gespräche im Flugzeug

    Passagiere von Air France können jetzt auf europäischen Strecken mit ihrem Handy telefonieren oder sich ins Internet einwählen. Der Service wurde am Mittwoch versuchsweise von Air France und seinem Partner OnAir eingeführt; er ist aber vorerst auf Flugzeuge des Typs Airbus A318 beschränkt. Die Fluggäste könnten telefonieren oder SMS schicken, sobald eine Flughöhe von 3000 Metern erreicht sei, teilte die französische Fluggesellschaft in Paris mit.

    Vom 02.04.2008
  19. Emirates führt regulären Mobilfunk-Betrieb ein

    Seit Donnerstag können Passagiere erstmals an Bord eines Flugzeugs mit dem Handy telefonieren. Mit einem Anruf auf einem Flug von Dubai nach Casablanca nahm Emirates Airlines das erste kommerzielle Angebot für Handy-Telefonate an Bord in Betrieb, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Das erste Telefonat sei in einem Airbus A340-300 in rund 9000 Metern Höhe geführt worden. Das Flugzeug ist das erste der Emirates-Flotte, das mit einem speziellen System ausgerüstet ist, das Handy-Anrufe erlaubt, ohne dass dadurch die Bordelektronik gestört werden könnte.

    Vom 20.03.2008
  20. Bundesregierung erlaubt Handys und Laptops im Flugzeug

    Die Bundesregierung hat den Weg für die Nutzung von Handys im Flugzeug freigemacht. Schaffen die Fluggesellschaften die technischen Voraussetzungen, dürfen Mobiltelefone künftig im Flugzeug genutzt werden, teilte das Bundesverkehrsministerium am Freitag in Berlin mit. Eine solche technische Vorrichtung könne das von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) zugelassene OnAir-System sein. Zudem müsse der Flugzeughersteller die Unbedenklichkeit des Handy-Betriebs in seinen Maschinen bescheinigen.

    Vom 12.03.2008
  21. Deutsche Airlines wollen trotz Zulassung keine Handys an Bord

    Trotz der gesetzlichen Zulassung von Handys im Flugzeug wollen die großen deutschen Airlines weiter keine Telefonate an Bord gestatten. Die Passagiere fühlten sich von Handygesprächen an Bord gestört, sagten Sprecher von Lufthansa und Air Berlin am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Jedoch wollen die Fluggesellschaften es in naher Zukunft ermöglichen, an Bord im Internet zu surfen oder Emails zu versenden. Seit Freitag gilt in Deutschland eine Verordnung, wonach Airlines nach Einbau einer bestimmten Technik Handy-Telefonate zulassen können. Viele Fluggesellschaften weltweit planen Handy-Services oder bieten diese seit kurzem bereits an.

    Vom 12.03.2008
Seite: