Feed abonnieren

Thema Connectivity

  1. Seite 4 von 9
  1. Start eines Airbus A320 der Wow Air

    Flüge von Wow Air bleiben internet- und mobilfunkfrei

    Kurzmeldung Wow Air geht in Sachen WLAN und Mobilfunk-Nutzung an Bord einen anderen Weg als viele andere Fluggesellschaften. Während diese ihre Angebote zur Nutzung mobiler Endgeräte weiter ausbauen, soll bei Wow Air die Passagierkabine während des Fluges internet- und mobilfunkfrei bleiben, wie es in einer Mitteilung heiß. „Zu oft hört man von besorgten Fluggästen, die Handy-Dauergespräche des Sitznachbarn fürchten. Diesen Bedenken tragen wir Rechnung und haben uns dafür entschieden, dem Trend zu Internet an Bord nicht zu folgen“, erklärt Svana Fridriksdottir, Director of Communications von Wow Air.

    Vom 22.05.2014
  2. Eine Frau hält einen Tablet-Computer.

    Fachkonferenz zum "Connected Passenger"

    ILA Berlin Air Show In einer Woche findet auf der ILA in Berlin die airliners.de-Fachkonferenz „Mobile Media in der Luftfahrt“ statt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen vom "vernetzten Passagier" profitieren kann und welche Fallstricke es zu vermeiden gilt.

    Vom 15.05.2014
  3. Anzeige schalten »
  4. Eine Frau steht telefonierend am Flughafen.

    Internet und Indoor-Navigation erobern Flughafen-Terminals

    Wer im Ausland unterwegs ist, kennt diese Probleme: Seltsame WLAN-Netze und hohe Roaminggebühren kosten Zeit und Geld. Und wo ist eigentlich der Shuttlebus? Flughäfen könnten ihren Passagieren ganz einfach viel Stress ersparen.

    Vom 07.05.2014
  5. Eine Frau surft mit ihrem Laptop an Bord eines Emirates-Flugzeugs im Internet.

    Telefone und Internet erobern die Flugzeugkabinen

    Immer mehr Fluggesellschaften bieten ihren Kunden Internet an Bord. Damit liegen sie voll im Trend, zeigt eine aktuelle Studie. Schon bald wird WLAN und schnelles Internet im Flug zum Standard gehören.

    Vom 06.05.2014
  6. Einchecken mit dem Boardingpass auf der Smartwatch. Mobile Media macht es möglich.

    Air Berlin bietet Boardingpass für Smartwatch an

    Besitzer einer "Pebble"-Smartwatch können ihre Uhr bei Air Berlin ab sofort zum Boarding benutzen. Durch Schütteln des Handgelenks erscheint der Barcode auf dem Display der Smartwatch. Die Airline ist nicht die einzige mit dem neuen Angebot.

    Vom 22.04.2014
  7. Anzeige schalten »
  8. Ein kleines Flugzeug zeigt bei diesem Smartphone an, ob das Gerät im Flugmodus ist.

    Easyjet, Finnair und Air Baltic lockern Regelungen für elektronische Geräte

    Kurzmeldung Finnair, Air Baltic und Easyjet haben die Genehmigung der jeweiligen nationalen Behörden erhalten, die Regelungen für tragbare elektronische Geräte an Bord zu lockern. Ab sofort dürfen Passagiere Laptops, Smartphones, Tablets und E-Reader während des gesamten Fluges nutzen, solange diese in den Flugmodus geschaltet sind.

    Vom 16.04.2014
  9. Ein Logo-Aufsteller der spanischen Airline Vueling am Flughafen Hamburg.

    Vueling installiert Highspeed-Internet mit 20Mbit/s

    Vueling will Passagieren bald an Bord eine Internetverbindung anbieten, die von der Schnelligkeit vergleichbar mit einem DSL-Anschluss ist. Die ersten vier Flugzeuge werden noch in diesem Jahr entsprechend ausgestattet.

    Vom 10.04.2014
  10. Andreas Doste und Peter L. Pirklbauer (rechts) präsentieren den intelligenten Koffer.

    Koffer verrät übers Smartphone seinen Aufenthaltsort

    Video Ein intelligenter Koffer, der sich über eine Smartphone-App mit Reisedaten "füttern" lässt, ist jetzt auf der ITB in Berlin präsentiert worden. Er soll einmal nicht nur den Passagieren das Reisen erleichtern.

    Vom 06.03.2014
  11. Passagiere in einem Flugzeug der Air Berlin.

    Air Berlin macht Flugzeuge fit für WLAN-Internet

    Bei Air Berlin soll ab der zweiten Jahreshälfte WiFi Einzug in die Flugzeuge halten. Auch wenn noch einige Detailfragen zu klären sind, ist die Frage nach dem Telefonieren an Bord bereits beantwortet.

    Vom 05.03.2014
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  13. Bug einer Boeing 777-300ER der ANA

    ANA bietet WiFi-Internetzugang auf Langstrecken an

    Kurzmeldung ANA stellt ab dem 1. März eine kostenpflichtige WiFi-Internetverbindung an Bord zur Verfügung. Auf ausgewählten internationalen Verbindungen – u.a. nach Frankfurt - können Fluggäste aller Klassen an Bord der Boeing 777-300ER und Boeing 767-300ER künftig ihre internetfähigen Geräte wie Smartphone und Tablet während des Fluges benutzen. Die Kosten hängen von der Datenmenge ab. Bezahlt wird per Kreditkarte.

    Vom 27.02.2014
  14. Airbus A380 der Thai Airways

    Thai Airways mit Internet und Email auf Langstrecken

    Kurzmeldung Thai Airways nimmt „Thai Sky Connect“ in Betrieb und bietet den Passagieren an Bord ihrer Airbus A380 und A330-300 über einen WiFi-Hotspot Zugriff auf das Internet. Die Technologie dafür wird von OnAir, einer gemeinsamen Tochter von Airbus und dem IT-Anbieter SITA, vorgehalten. Es wird erwartet, dass über das GSM-Produkt Mobile OnAir demnächst auch Handygespräche erlaubt werden.

    Vom 18.02.2014
  15. Ein kleines Flugzeug zeigt bei diesem Smartphone an, ob das Gerät im Flugmodus ist.

    SMS und Surfen an Bord: Lufthansa lockert Handyverbot

    Nachdem die EASA den Gebrauch von elektronischen Geräten während des Starts und der Landung erlaubt hat, lockern immer mehr Fluggesellschaften ihre Vorschriften. Bei der Lufthansa soll es demnächst auch möglich sein, SMS und Daten über das normale Mobilfunknetz zu nutzen.

    Vom 10.02.2014
  16. Flugzeuge der Air Berlin am Flughafen Berlin-Tegel

    Air Berlin baut WLAN in die gesamte Flotte ein

    Air Berlin hat heute den flottenweiten Einbau von WLAN-Hotspots angekündigt. Passagiere können dann schon bald mit ihren eigenen elektronischen Geräten auf das Entertainmentsystem zugreifen. Derweil steht ein anderes Projekt kurz vor dem Abschluss.

    Vom 13.01.2014
  17. Blick auf den Flughafen Nürnberg am Abend

    Flughafen Nürnberg bietet kostenloses WLAN an

    Jeweils 30 Minuten pro Tag kostenloses WLAN bietet der Flughafen Nürnberg jetzt Passagieren und Besuchern im gesamten Terminal an. Bislang war dieses Angebot nur an bestimmten Orten des Airports verfügbar.

    Vom 07.01.2014
Seite: