Feed abonnieren

Thema COMAC

  1. Das Design der Maschine, die Russland und China gemeinsam bauen wollen.

    China und Russland vereinbaren Bau von Langstreckenflugzeugen

    Konkurrenz für Airbus und Boeing: China und Russland haben den Bau von Langstreckenflugzeugen vereinbart. Die noch zu entwickelnde Maschine soll 280 Plätze und eine Reichweite von 12.000 Kilometern haben. Bis zur Erstauslieferung werden aber wohl noch zehn Jahre vergehen.

    Vom 03.11.2016
  1. COMAC feiert am 2. November 2015 den Roll-Out der C919.

    China stellt sich mit neuer C919 der Konkurrenz

    In Shanghai ist die erste Maschine des chinesischen Passagierflugzeugs Comac C919 vom Band gerollt. Die Volksrepublik will sich mit dem Modell unabhängiger von Airbus und Boeing machen. Auch deutsche Zulieferer sind mit an Bord.

    Vom 08.11.2015
  2. Model des COMAC C919

    Erstflug der Comac C919 erneut verschoben

    Kurzmeldung Das Mittelstreckenflugzeug C919 des chinesischen Flugzeugbauers Commercial Aircraft Corporation of China (Comac) wird in diesem Jahr doch nicht zu ersten Testflügen abheben. Nach einem Medienbericht ist der Jungfernflug - der eigentlich bereits 2014 stattfinden sollte - auf das nächste Jahr verschoben worden.

    Vom 15.05.2015
  3. Model des COMAC C919

    Comac 919 soll in diesem Jahr zu Testflügen abheben

    Kurzmeldung Das Mittelstreckenflugzeug C919 des chinesischen Flugzeugbauers Commercial Aircraft Corporation of China (Comac) soll in diesem Jahr zu ersten Testflügen abheben. Nach Medienberichten sind die Vorbereitungen dafür grundsätzlich abgeschlossen. Bislang sollen 450 Aufträge von 18 Kunden für die Maschine vorliegen. Die Abmessungen und die Passagierkapazitäten der geplanten C919-Varianten entsprechen weitgehend den Mittelstreckenmodellen der Airbus-A320-Familie und der Boeing 737.

    Vom 24.02.2015
  4. Anzeige schalten »
  5. Das Design der Maschine, die Russland und China gemeinsam bauen wollen.

    China und Russland zeigen Design für gemeinsames Flugzeug

    Kurzmeldung Die russische United Aircraft Corp. und der chinesische Flugzeughersteller Comac haben mit dem Design für ihr geplantes Widebody-Flugzeug begonnen, wie "Aviation Week" berichtet. Die beiden Unternehmen wollen die Maschine gemeinsam bauen. Das Flugzeug soll zwischen 250 und 280 Sitzplätze haben und 2025 den Betrieb aufnehmen.

    Vom 11.02.2015
  6. Letzte Reinigungsarbeiten am ARJ21-Prototypen

    Chinesischer Regionaljet ARJ21-700 erhält Zulassung

    Kurzmeldung Die chinesische Luftfahrtbehörde CAAC hat den Regionaljet ARJ21-700 für den Flugverkehr zugelassen. Das teilte der Flugzeughersteller COMAC mit. Damit ist das Kurz- und Mittelstreckenflugzeug nach Hersteller-Angaben das erste, das in China gebaut wird und den internationalen Standards entspricht.

    Vom 06.01.2015
  7. Eine Comac ARJ21-700

    Comac mit neuen C919- und ARJ-21-Bestellungen

    Kurzmeldung Beim chinesischen Flugzeughersteller Comac sind 30 C919 und 23 ARJ21-700 bestellt worden. Auftraggeber sind zwei chinesische Unternehmen sowie die Republik Kongo. Die ARJ21 sollen nach Comac-Angaben ab Mai 2015, die C919 frühestens ab 2018 ausgeliefert werden.

    Vom 14.11.2014
  8. Eine Boeing 787 «Dreamliner» wird mit nachhaltigem Biokraftstoff betankt.

    Neue Anlage verwandelt gebrauchtes Speiseöl in Bio-Treibstoff

    Boeing und der chinesische Flugzeughersteller Comac haben jetzt in China eine Vorführanlage für die Umwandlung von gebrauchtem Speiseöl in Bio-Flugzeugtreibstoff in Betrieb genommen. Schätzungen der beiden Unternehmen gehen davon aus, dass in China jährlich rund 1,8 Milliarden Liter Biotreibstoff aus gebrauchtem Speiseöl hergestellt werden könnten.

    Vom 23.10.2014
  9. Anzeige schalten »
  10. Il-96 der KrasAIr beim Start in Moskau

    China und Russland wollen gemeinsam neues Flugzeug entwickeln

    Kurzmeldung Der chinesische Flugzeughersteller Comac will zusammen mit der russischen United Aircraft Corp. ab dem kommenden Jahr ein neues Widebody-Flugzeug entwickeln. Russischen Medien zufolge könnte die Ilyushin IL-96 als Basis für die Entwicklung des neuen Flugzeugs dienen, das eine Kapazität von 250 bis 300 Sitzen haben soll, berichtete Air Transport World.

    Vom 22.10.2014
  11. Der chinesische Regionaljet ARJ21-700.

    Kongo will drei Comac ARJ21-700 kaufen

    Kurzmeldung Comac hat in Farnborough die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit der Demokratischen Republik Kongo verkündet. Zudem schloss das afrikanische Land mit Xian Aircraft Company eine Absichtserklärung über den Kauf von zwei Y12-Turboprop-Regionalflugzeugen.

    Vom 18.07.2014
  12. Model des COMAC C919

    China will Entwicklung von Flugzeugen fördern

    China möchte zukünftig Passagierflugzeuge in Konkurrenz zu Airbus und Boeing bauen. Aktuell steht der Erstflug der Comac 919 an. Die Maschine fliegt mit den gleichen Triebwerken wie der A320neo und die 737MAX.

    Vom 26.05.2014
  13. Der chinesische Regionaljet ARJ21-700.

    Chinas Regionaljet ARJ21 kommt später

    Kurzmeldung Das chinesische Regionaljet-Projekt COMAC ARJ21 verschiebt sich erneut. Der zweistrahlige Kurz- bis Mmittelstreckenjet soll nun im April oder Mai 2015 erstmals ausgeliefert werden, berichtet die „Aviation Week“. Damit liegt das 90-Sitzer-Projekt inzwischen acht Jahre hinter dem Plan. Laut COMAC sind zwei Jets fertig gestellt, die derzeit für die Erprobung genutzt werden. Später gehen sie an die Tochter Chengdu Airlines.

    Vom 31.01.2014
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  15. COMAC Präsident He Dongfeng (li) und Boeing Commercial Airplanes Präsident und CEO Jim Albaugh

    Boeing und COMAC kooperieren

    Neues Forschungszentrum in Peking Der US-Flugzeugbauer Boeing hat ein Kooperationsabkommen mit dem chinesischen Hersteller COMAC geschlossen. Beide wollen an Technologien zur Senkung des Treibstoffverbrauchs forschen.

    Vom 06.03.2012
  16. Model des COMAC C919

    MTU will in China mitmischen

    Der Turbinenhersteller MTU will beim geplanten Aufbau einer chinesischen Flugzeugindustrie zum Zuge kommen. China will bis 2020 eine eigene Triebwerksfamilie entwickeln. Momentan prüfe MTU den Bedarf und die Voraussetzungen des Projekts.

    Vom 09.11.2011
  17. Modell der COMAC C919 auf der Asian Aerospace 2009

    COMAC verbucht neue Aufträge für C919

    Nach fast einem Jahr Durststrecke hat der chinesische Hersteller COMAC neue Aufträge für das in der Entwicklung befindliche Muster C919 erhalten. Beide Kunden kommen aus China.

    Vom 24.10.2011
  18. A320neo mit Sharklets

    "New Engine Option" hat die Nase vorn

    Neue Triebwerksgenerationen setzen sich durch Bereits an den ersten zwei Tagen der Paris Air Show konnte Airbus etliche Bestellungen für die neue A320neo-Familie verkünden. Ruhiger ist es im Narrowbody-Segment bei Boeing. Hier steht eine 737-Nachfolger-Entscheidung noch aus. Profitieren kann Bombardier. Ohne Bestellungen bleiben wohl die Chinesen, Russen und Japaner.

    Vom 21.06.2011
  19. Eine Hostess posiert auf der Zhuhai International Air Show 2010 vor dem Kabinenmodell der COMAC C919

    Ryanair interessiert an Comac C919

    Entwicklungsunterstützung zugesichert Ryanair hat auf der Paris Air Show Interesse am chinesischen Mittelstreckenflugzeug Comac C919 bekundet. Die Lowfare-Airline drängt aber auf die Entwicklung eines 200-Sitzers in Konkurrenz zu Boeing und Airbus.

    Vom 21.06.2011
Seite: