Feed abonnieren

Thema Bahn

Züge sind als Verkehrsträger ein Konkurrent der Luftfahrt. Sie spielen aber auch bei der Anbindung von Flughäfen eine Rolle. Alle für die Luftfahrt wichtigen Bahn-Themen werden auf dieser Seite gesammelt.

  1. Seite 9 von 10
  2. Talent-2-Regionalzug von Bombardier

    BER: Konzept für Airport-Express steht

    Neue Züge Die jahrelangen Querelen zwischen der Deutschen Bahn, Bombardier und dem Eisenbahn-Bundesamt sind vorbei: Bahn-Vorstandschef Rüdiger Grube versicherte, dass der neue Flughafen Berlin Brandenburg (BER) von Anfang an mit modernsten Nahverkehrszügen bedient wird.

    Vom 18.04.2012
  3. Der Flughafen München ist zur Zeit mit den S-Bahn-Linien S1 und S8 an die bayerische Landeshauptstadt angeschlossen.

    Münchner Airport-S-Bahn soll durch Tunnel fahren

    Schallschutz Beim geplanten Ausbau der Münchner Flughafen-S-Bahn soll die angestrebte viergleisige Trasse zum Teil unterirdisch verlaufen. Durch die neue Trasse soll die Bahnanbindung an den Flughafen deutlich schneller werden.

    Vom 02.03.2012
  1. BER-Terminal bei Nacht

    Lufthansa will ab BER expandieren

    Bessere Anbindung gefordert Die Lufthansa will sie in der Hauptstadt wieder eine größere Rolle spielen. Am Mittwoch stellt das Unternehmen seine Pläne für den Hauptstadtflughafen vor. Derweil gibt es Streit über den Autobahn- und Schienenanschluss.

    Vom 08.11.2011
  2. V.l.n.r. Ingulf Leuschel, Deutsche Bahn AG, Dr. Manfred A. Körtgen, Geschäftsführer Betrieb/BBI der Berliner Flughäfen, Hans-Werner Franz, Geschäftsführer VBB, Klaus Wowereit, Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafengesellschaft, Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen.

    Bahn teils auf Umwegen zum Flughafen BER

    Neun Monate vor Öffnung des neuen Flughafens Berlin Brandenburg (BER) steht das Konzept für die Bahn-Anbindung. Vom Berliner Hauptbahnhof aus fahren pro Stunde vier Regionalzüge in 30 Minuten in den neuen Terminalbahnhof. Ein schnellerer Weg ist wegen juristischer Gegenwehr der Anwohner versperrt.

    Vom 08.09.2011
  3. Luftaufnahme der BER-Baustelle vom 26.08.2011

    Platzeck: BER ist «tolle Visitenkarte»

    Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat am Sonntag die Fortschritte beim Bau des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg (BER) gelobt. Derweil hat die Deutsche Bahn im Flughafentunnel eine Notfallübung durchgeführt.

    Vom 05.09.2011
  4. Luftbild vom Flughafen Braunschweig mit verlängerter Start- und Landebahn

    Braunschweig feiert Runway-Verlängerung

    Inbetriebnahme 2012 Der Flughafen Braunschweig hat die Verlängerung der Start- und Landebahn gefeiert. Die Bahn wird voraussichtlich erst 2012 in Betrieb gehen, Restarbeiten und Genehmigungen stehen noch aus. Der Flughafen gilt als einer der größten Forschungsflughäfen Europas.

    Vom 29.08.2011
  5. Anzeige schalten »
  6. Journalisten und Mitarbeiter der Deutschen Bahn warten am 26.08.2011 an der neuen S-Bahnhaltestelle Waßmannsdorf auf die Ankunft eines Zuges zum Flughafen Berlin Brandenburg

    BER-Schienenanbindung fristgerecht fertig

    In 30 Minuten vom Hauptbahnhof zum Flughafen Die Deutsche Bahn will den Anschluss des neuen Flughafens Berlin Brandenburg (BER) an ihr Schienennetz fristgerecht zum 30. Oktober in Betrieb nehmen. Das Projekt umfasst eine Neubaustrecke für den Regional- und Fernverkehr sowie eine neue S-Bahn-Verbindung.

    Vom 26.08.2011
  7. Airbus A320 der Lufthansa auf dem Vorfeld des Flughafens Stuttgart

    Bahn treibt Flughafenverbindung von «Stuttgart 21» voran

    Im Rahmen des Neubau-Projekts «Stuttgart 21» will die Bahn im Herbst den Planfeststellungsantrag für die Trasse zwischen Rohr und dem Flughafen Stuttgart einreichen. Dabei will sich die Bahn eine Sparvariante für einen Mischverkehr genehmigen lassen.

    Vom 17.08.2011
  8. Arbeitsbekleidung mit DB-Schenker-Logo

    DB gibt Luftfrachtgeschäft in den USA auf

    Hohe Treibstoffpreise Die Deutsche Bahn zieht sich aus dem Luftfrachtgeschäft in Nordamerika zurück. Die US-Tochter Schenker Inc. soll den Flugbetrieb ihrer Flotte in den kommenden Wochen einstellen und Fracht künftig inneramerikanisch auf dem Landweg transportieren.

    Vom 26.07.2011
  9. Suvarnabhumi Airport Link Express

    Bangkok: Flughafen-Schnellzug startet

    Nach mehreren Verschiebungen kann der Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi ab kommenden Montag per Schnellzug erreicht werden. Die Fahrt ab der Innenstadt soll 15 Minuten dauern.

    Vom 19.08.2010
  10. Anzeige schalten »
  11. Lufthansa und Bahn fordern Gesetze für Tarifverhandlungen

    Mächtige Spartengewerkschaften Lufthansa und Deutsche Bahn haben mit Blick auf künftige Tarifverhandlungen die Hilfe der Politik gefordert. Um die Anzahl von Streiks und deren Auswirkungen auf Unternehmen und die Volkswirtschaft künftig zu verringern, forderten beide Unternehmen am Donnerstag in Berlin gesetzliche Regelungen. Mit ihnen solle der Umgang zwischen den Verhandlungspartnern geregelt werden.

    Vom 13.03.2009
  12. Eisenbahnen wollen innereuropäisch größere Marktanteile

    Railteam Der ICE-Lokführer blickt entspannt von seinem Steuersitz auf eine fast schnurgerade Strecke. Der Zeiger des Tachos nähert sich rasch dem Maximaltempo. Eine leicht gewellte Landschaft aus Ackerland, Wiesen und Weiden sowie vereinzelten kleinen Dörfern fliegt vorbei. Wie ein blitzschneller Pfeil zischt der Zug auf der französischen Seite der Verbindung Frankfurt-Paris seinem Ziel entgegen. Spitzentempo auf der neugebauten Hochgeschwindigkeitstrasse 320 Kilometer pro Stunde.

    Vom 28.07.2008
  13. Air France-KLM mit mehr Fluggästen und Fracht im Januar

    Bahnnetz wird evaluiert Air France-KLM hat im Januar bei gesunkener Auslastung etwas mehr Passagiere befördert als ein Jahr zuvor. Air France-KLM könnte zudem künftig eigene TGV-Züge betreiben. Die Airline teilte mit, an der nächsten Zuggeneration "AGV" interessiert zu sein.

    Vom 07.02.2008
  14. Mehr Buchungen auf einigen Strecken wegen Bahn-Streiks

    Kurzmeldung Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin spürt wegen des erneuten Lokführer-Streiks bei der Bahn eine höhere Nachfrage auf einigen innerdeutschen Strecken. Für Flüge zwischen Düsseldorf und Hamburg seien zum Beispiel bis zu 30 Prozent mehr kurzfristige Buchungen eingegangen, sagte eine Sprecherin am Donnerstag in Berlin. Auch auf anderen Verbindungen, die vor allem Geschäftsreisende nutzen, etwa von Düsseldorf nach Stuttgart oder Berlin-Tegel, gebe es Auswirkungen. Vor allem für Flüge in den Abendstunden gebe es aber weiterhin freie Kapazitäten.

    Vom 16.11.2007
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  16. AIRail mit kürzeren Check-in Zeiten ab Köln und Stuttgart - künftig auch ab Siegburg/Bonn

    Lufthansa erweitert ab 5. November das AIRail-Angebot zwischen dem Flughafen Frankfurt und den Hauptbahnhöfen Stuttgart und Köln. Gleichzeitig wird die Gepäckabfertigung auf den beiden AIRail-Verbindungen verändert. Siegburg/Bonn wird als neuer Ein- und Ausstiegsbahnhof auf der Schnellfahrstrecke von Köln nach Frankfurt aufgenommen. Lufthansa richtet dafür einen Automaten-Check-in im DB Reisezentrum des Bahnhofs Siegburg/Bonn ein. Ebenfalls neu: AIRail-Gäste der First- und Business Class haben am Reisetag künftig freien Zutritt zur DB-Lounge im Frankfurter Flughafen Fernbahnhof.

    Vom 24.10.2007
  17. Lufthansa streicht Verbindung Köln-Frankfurt

    Kooperation mit der Bahn Angesichts der schnellen Bahn-Verbindung zwischen Köln und Frankfurt am Main stellt die Lufthansa ihre Flüge zwischen den beiden Städten ein. Die 2003 eingeführten Airrail-Verbindungen von Köln nach Frankfurt sind für Langstrecken-Passagiere künftig kostenlos.

    Vom 27.09.2007
  18. Bahn zieht Feststellungsklage zu Flughafen Tempelhof zurück

    Berlin (ddp-bln). Die Deutsche Bahn hat im Streit um die Zukunft des Flughafens Tempelhof ihre Feststellungsklage beim Bundesverwaltungsgericht zurückgezogen. Der Weiterbetrieb kann nach Einschätzung des Unternehmens nur noch politisch entschieden werden. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und der brandenburgische Infrastrukturminister Reinhold Dellmann (beide SPD) begrüßten die Entscheidung der Bahn. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Friedbert Pflüger, erklärte am Donnerstag, dass die Entscheidung der Bahn keinen Einfluss auf die generelle Forderung der CDU nach einer Prüfung des Landesentwicklungsplans habe.

    Vom 21.06.2007
  19. Bahn führt neuen Billigtarif ein

    Berlin (ddp). Die Deutsche Bahn AG will sich mit Tiefpreisen gegen die Konkurrenz der Billigflieger zur Wehr setzen. Wie der Konzern am Montag in Berlin mitteilte, verkauft die Bahn künftig jeden Monat 750 000 Fahrkarten zum «Dauer-Spezial»-Preis. Je nach Verfügbarkeit werde ein Fernverkehrs-Ticket für eine einfache Fahrt in der zweiten Klasse am Automaten oder im Internet zwischen 29 und 69 Euro kosten. Bei persönlicher Bedienung am Schalter kämen noch einmal fünf Euro dazu.

    Vom 04.06.2007
  20. Flughafen Tempelhof: Bahn reicht Feststellungsklage ein

    Nutzungskonzept Bedarfsfliegerei Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat ihre bereits angekündigte Feststellungsklage zur Zukunft des Berliner Flughafens Tempelhof beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig eingereicht. Ein Bahn-Sprecher bestätigte am Samstag Informationen der «Berliner Morgenpost» (Samstag), dass die Klage am Freitag eingereicht wurde. Die Weiternutzung des City-Airports solle geprüft werden. An dessen künftiger Nutzung will das Unternehmen rechtliche Zweifel ausräumen. Die Bahn beabsichtigt, im nächsten Jahr den Flugbetrieb in Tempelhof zu übernehmen. Nach ihren Plänen sollen dort künftig nur noch Geschäftsmaschinen starten und landen. Das Gericht muss nun über die Annahme der Klage entscheiden.

    Vom 02.06.2007
  21. Air France lanciert vor Start des Ost-TGV Preisoffensive

    Straßburg (AFP) - Knapp drei Wochen vor Inbetriebnahme des Hochgeschwindigkeitszugs Ost-TGV hat die französische Fluggesellschaft Air France eine Preisoffensive gestartet. Wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte, sollen 55.000 Tickets ab Straßburg nach Paris und neun andere französische Städte zu dem Super-Niedrigtarif von 25 Euro pro Strecke verkauft werden. Der Verkauf habe am Donnerstag kurz nach Mitternacht im Internet begonnen und solle bis Freitag Mitternacht dauern. Mit diesen "unschlagbaren Tarifen" reagiere die Fluggesellschaft auf die bevorstehende Konkurrenz des Ost-TGV, sagte der zuständige Marketing-Direktor Franck Lucas.

    Vom 24.05.2007
Seite: