Feed abonnieren

Thema Austrian Airlines

  1. Schriftzug am österreichischen Flughafen in Wien.

    Insolvenzen bringen auch Änderungen in Wien

    Die Insolvenzen von Air Berlin und Niki haben auch Auswirkungen auf Eurowings Europe: Am Flughafen Wien muss die Eurowings-Tochter umziehen. Indes gerät der Niki-Verkauf immer mehr in die Zeitfalle.

    Vom 05.01.2018
  1. Wolfgang Jani.

    Austrian benennt neuen Finanzchef

    Kurzmeldung Wolfgang Jani wird neuer CFO von Austrian Airlines. Er folgt laut Mitteilung im April auf Heinz Lachinger, der im September den Carrier verlassen hatte. Jani ist seit 2000 in mehreren Positionen bei Schindler tätig.

    Vom 22.12.2017
  2. Blick ins Terminal Check-In 3

    Austrian Airlines Lounges am Airport Wien werden renoviert

    Kurzmeldung Bis zum kommenden Frühjahr werden die Austrian Airlines Lounges am Flughafen Wien umgebaut. Renoviert werden alle drei Business-Class-Lounges und die beiden Senator Lounges. Der Umbau erfolgt schrittweise. Es wird jeweils nur eine Lounge renoviert.

    Vom 13.12.2017
  3. Ein Schild am Flughafen München listet Airlines der Lufthansa Group.

    Lufthansa Group: 32 Prozent mehr Passagiere

    November-Passagierbilanz bei der Lufthansa Group: Die größte Steigerung liegt im Punkt-zu-Punkt-Verkehr. Aber auch die Netzwerk-Airlines können ein dickes Plus verbuchen. Das liegt nicht nur an Air Berlin.

    Vom 11.12.2017
  4. Anzeige schalten »
  5. Die letzte Fokker 100 im Liniendienst der Austrian Airlines trägt die Kennung OE-LVE.

    Austrian verabschiedet sich von Fokker-Flotte

    Kurzmeldung Austrian Airlines hat sich offiziell von ihrer Fokker-100-Flotte verabschiedet. Airline-Chef Kay Kratky würdigte den Flugzeugtyp laut Mitteilung als "treuen Begleiter in 29 Jahren". Die letzte Maschine ist noch bis Ende des Jahres im Linienbetrieb.

    Vom 01.12.2017
  6. Exklusiv A320 der Air Berlin in der Lackierung von Austrian Airlines.

    Austrian übernimmt Flüge von Air Berlin

    Air Berlin fliegt noch im Wet-Lease für Eurowings - und Austrian Airlines. Letztere hat die fünf Maschinen allerdings bereits gekauft und will sie bis zum Jahresende auch noch komplett selbst bereedern.

    Vom 20.11.2017
  7. Flugzeuge von Brussels Airlines und Air Berlin.

    Brussels und Air Berlin schieben Lufthansa an

    Monatsbilanz bei der Lufthansa Group: Im Punkt-zu-Punkt-Geschäft treiben Brussels Airlines und der Deal mit Air Berlin die Zahlen von Eurowings an. Doch auch dort geht eine Kennzahl zurück.

    Vom 09.11.2017
  8. Ein Schild am Flughafen München listet Airlines der Lufthansa Group.

    Lufthansa-Group will Langstreckenpassagiere flexibel im Netz verteilen

    Kurzmeldung Mit speziellen Economy-Tickets will die Lufthansa-Group Langstreckenpassagiere flexibler über ihre Drehkreuze verteilen. Kunden mit "AnyWay Travel Pass" können Reisetage und Ziel bestimmen, haben aber keinen Einfluss auf die genauen Zeiten, die Airline oder das Routing, wie der Konzern jetzt mitteilte.

    Vom 24.10.2017
  9. Anzeige schalten »
  10. Die Premium-Economy-Class bei Austrian verspricht mehr Beinfreiheit, zusätzliche Services und mehr Freigepäck.

    Austrian startet Langstreckenflüge mit Premium-Economy-Class

    Kurzmeldung Bei Austrian Airlines ist die erste mit Premium-Economy-Sitzen ausgestattete Boeing 767 im Liniendienst. Das teilte die Airline nun mit. Bis zum Frühjahr sollen alle zwölf Langstreckenflugzeuge bei Austrian umgerüstet sein.

    Vom 24.10.2017
  11. Boeing 767 der Austrian Airlines.

    Austrian fliegt auf die Seychellen

    Kurzmeldung Austrian Airlines will zwischen Wien und den Seychellen fliegen. Eine Boeing 767 soll laut Mitteilung einmal wöchentlich zur Insel im indischen Ozean abheben.

    Vom 12.10.2017
  12. Flugzeuge von Brussels Airlines und Air Berlin.

    Brussels und Air Berlin schieben den Kranich an

    Kurz vor der erwarteten Einigung im Air-Berlin-Verkauf präsentiert die Lufthansa Group die Verkehrszahlen für September: Der Konzern wächst - der größte Part beruht auf Zukauf Brussels und den gemieteten Flugzeuge der insolventen Konkurrentin.

    Vom 11.10.2017
  13. Maschinen der Austrian Airlines stehen am Flughafen Wien.

    Austrian ändert Neapel-Verbindung

    Kurzmeldung Austrian Airlines fliegt Neapel von Wien aus bald ganzjährig an. Wie Flugplandaten zeigen, wird die Route ab Ende Oktober dreimal wöchentlich bedient. Zum Einsatz soll ein Airbus A320 kommen.

    Vom 15.09.2017
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  15. Die beiden Maschinen des Typs Canadair CRJ 900 mitsamt Crew gehen bis Anfang Oktober in den Austrian-Betrieb.

    Kranich-Tochter least Flugzeuge bei Adria Airways

    Kurzmeldung Austrian Airlines hat zwei Flugzeuge von Adria Airways im Wet-Leasing übernommen. Ziel dieses Abkommens sei es laut Mitteilung, Reserveflugzeuge für mehr Flexibilität bei der Planung zu haben.

    Vom 14.09.2017
  16. Flugzeuge von Brussels Airlines und Air Berlin.

    Lufthansa Group wächst dank Brussels und Air Berlin

    Monatsbilanz bei der Lufthansa Group: Die Übernahme von Brussels Airlines und die angemieteten Air-Berlin-Jets lassen die Passagierzahlen des Kranich-Konzerns weiter wachsen. Die geleasten Maschinen verhelfen aber nicht nur Eurowings zu mehr Wachstum.

    Vom 11.09.2017
  17. Die Embraer-Flotte wird im Austrian Streckennetz zu über 70 Destinationen in Europa eingesetzt.

    Austrian flottet letzten bestellten Embraer-Jet ein

    Kurzmeldung Austrian Airlines hat den siebzehnten und damit vorerst letzten neuen Embraer-Jet in Betrieb genommen. Wie die Airline mitteilt, absolvierte dieser seinen Erstflug von Wien aus. Die Embraer-Maschinen ersetzen Fokker-Flugzeuge, die schrittweise ausgeflottet werden.

    Vom 09.08.2017
  18. A320 der Air Berlin in der Lackierung von Austrian Airlines.

    Austrian könnte Maschinen von Air Berlin übernehmen

    Air Berlin hebt seit diesem Jahr im Wet-Lease für die Lufthansa-Gruppe ab. Auch für Austrian Airlines operieren einige Maschinen samt Crews. Der österreichische Carrier überlegt nun, die Flugzeuge zu übernehmen.

    Vom 04.08.2017
  19. Kay Kratky.

    Austrian-Chef will Kollektivvertrag nachbessern

    Die Flugbegleiter der Austrian Airlines wollen mehr Geld. Airline-Chef Kay Kratky will bei den Verhandlungen den Kollektivvertrag zur Sprache bringen. Zudem stockt die Lufthansa-Tochter bei ihren Piloten auf.

    Vom 24.07.2017
Seite: