Feed abonnieren

Thema American Airlines

  1. Seite 7 von 8
  2. United Airlines Boeing 767

    American und United mit weiteren Verlusten

    Viertes Quartal 2008 Die großen US-Fluggesellschaften American und United sind Ende vergangenen Jahres noch tiefer in die roten Zahlen geflogen. Die United-Airlines-Mutter UAL verbuchte allein im Schlussquartal 2008 einen Riesenverlust von 1,3 Milliarden Dollar. AMR, der Mutterkonzern von American Airlines, wies am Mittwoch einen Quartalsverlust von 340 Millionen Dollar aus. Ursachen waren Umsatzrückgänge sowie hohe Abschreibungen unter anderem im Zusammenhang mit den drastisch gefallenen Treibstoffpreisen. UAL will nun weitere 1000 Arbeitsplätze streichen.

    Vom 21.01.2009
  3. British Airways befürchtet Ende von «oneworld»

    Airline-Allianz vor dem Aus? British Airways (BA) warnt vor dem Zusammenbruch der Airline-Allianz „oneworld“. Wie die Süddeutsche Zeitung (Donnerstagsausgabe) berichtet, sieht British Airways die Zukunft des Verbunds als ungewiss an, wenn die Wettbewerbsbehörden die angestrebte engere Verbindung von British Airways und American Airlines (AA) nicht zulassen.

    Vom 09.01.2009
  1. Iberia bietet neue USA-Verbindungen an

    Codesharing mit AA Iberia bietet ab heute Flüge zu zehn neuen Zielen in den USA an. Dazu hatte die spanische Airline ihre Codeshare-Vereinbarungen mit American Airlines erweitert. Iberia selbst fliegt nach Chicago (O'Hare). Von dort führt American Airlines die nun auch von Iberia vermarkteten Anschlussflüge nach Albuquerque, Buffalo, Baltimore, Charlotte, Milwaukee, Oklahoma City, Pittsburgh, Richmond, Rochester und San Antonio durch.

    Vom 26.11.2008
  2. Boeing 767 der American Airlines.

    American Airlines bestellt bis zu 100 «Dreamliner»

    Schwarze Zahlen in Q3 American Airlines hat in einem Milliardenauftrag bis zu 100 Maschinen des neuen Boeing Langstrecken-Jets 787 «Dreamliner» geordert. Insgesamt 42 Maschinen sollen zwischen 2012 und 2018 geliefert werden, der Rest sind Optionen, teilte American Airlines am Mittwoch in Fort Worth (Texas) mit. Derweil konnte sich der Mutterkonzern der größten US- Fluggesellschaft im dritten Quartal nur dank eines Sondereffekts knapp in die schwarzen Zahlen retten.

    Vom 15.10.2008
  3. Flughafen Caracas

    Venezuela schränkt Flüge von US-Carriern ein

    Streit um Sicherheitskontrollen Das venezolanische Instituto Nacional de Aeronáutica Civil (INAC) hat US-Fluggesellschaften aufgefordert, die Zahl ihrer Flüge von und nach Venezuela bis Ende September zu verringern. Damit geht der Streit zwischen venezolanischen und US-Behörden in die nächste Runde. Anfang der Woche hatte die amerikanische Transportation Safety Agency (TSA) die Sicherheitskontrollen an venezolanischen Flughäfen infrage gestellt.

    Vom 12.09.2008
  4. Millionenstrafe für American Airlines

    Sicherheitsverstöße Die Fluggesellschaft American Airlines muss aufgrund von Sicherheitsverstößen erneut eine millionenschwere Geldstrafe zahlen. Pannen an 2 MD-83-Maschinen seien nach Ansicht der US-Luftaufsichtsbehörde FAA nicht unverzüglich behoben worden. Die Flottenverjüngung der Airline geht indessen weiter.

    Vom 15.08.2008
  5. Anzeige schalten »
  6. British Airways unterzeichnet Bündnis mit Iberia und American Airlines

    Ausweitung der Zusammenarbeit Das geplante Transatlantik-Bündnis zwischen British Airways (BA), American Airlines (AA) und der spanischen Fluggesellschaft Iberia ist am Donnerstag besiegelt worden. Der Vertrag sehe die erhebliche Ausweitung der bisherigen Zusammenarbeit der drei Gesellschaften auf ihren Routen zwischen Nordamerika und Europa vor, erklärte British Airways in London.

    Vom 14.08.2008
  7. American Airlines treibt Flottenerneuerung voran

    Die größte US-Fluggesellschaft American Airlines treibt die Erneuerung ihrer Flotte voran. Sechs bestellte Boeing 737-800 würden nun früher ausgeliefert, teilte die Gesellschaft am Mittwoch in Fort Worth mit. Zudem evaluiert die Airline, ob mit einer weiteren Bestellung von weiteren Boeing 737 eine Ausflottung der älteren MD-80 weiter forciert werden könnte.

    Vom 13.08.2008
  8. BA, American Airlines und Iberia wollen schnelles Bündnis

    Airline-Konsolidierung British Airways, Iberia und American Airlines drängen angesichts der hohen Treibstoffpreise und der zunehmenden Konsolidierung in der Airline-Branche auf eine schnelle Umsetzung ihres geplanten Transatlantik-Bündnisses. Es geht um den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit.

    Vom 11.08.2008
  9. American Airlines beschließt Abbau von 1500 weiteren Stellen

    A300-Ausmusterung Die US-Fluggesellschaft American Airlines hat wegen der geplanten Verkleinerung ihrer Flotte den Abbau von 1500 weiteren Stellen angekündigt. Wegen der Ausmusterung aller Maschinen vom Typ Airbus A300 bis Ende kommenden Jahres werde sich die Fluglinie von 1300 Mechanikern und 200 weiteren Angestellten trennen, zitierten US-Medien am Freitag aus einem Brief des Unternehmens an seine Beschäftigten.

    Vom 21.07.2008
  10. Anzeige schalten »
  11. Tiefrote Zahlen bei US-Fluggesellschaften

    Die großen US-Fluggesellschaften fliegen weiter tief in den roten Zahlen. Der Mutterkonzern des bisherigen Branchenersten American Airlines, AMR Corporation, machte im zweiten Quartal einen Verlust von 1,4 Milliarden Dollar. Bei Delta Air Lines blieb unter dem Strich ein Minus von 1,0 Milliarden Dollar. Delta steht kurz vor dem Zusammenschluss mit der kleineren Northwest Air Lines zum dann neuen weltgrößten Anbieter nach Passagierzahlen.

    Vom 16.07.2008
  12. British Airways, American Airlines und Iberia planen Bündnis

    Über «Oneworld»-Partnerschaft hinaus British Airways, American Airlines und Iberia wollen enger zusammenarbeiten. Mit dem Bündnis wollen die Fluggesellschaften ihre Stärken auf Transatlantikrouten bündeln. Die Zustimmung der Kartellbehörden steht jedoch noch aus.

    Vom 04.07.2008
  13. American Airlines erwartet Milliarden-Belastung

    Wertberichtigung der Flotte Der American-Airlines-Mutterkonzern AMR rechnet wegen seiner Flotten-Stilllegung mit einer Milliarden-Abschreibung auf alte Flugzeuge. Die Airline muss wegen der stark gestiegenen Treibstoffkosten sparen und hatte bereits im Mai ein entsprechendes Programm angekündigt. Ab September werden zwölf Prozent aller Flüge gestrichen, mindestens 75 Maschinen sollen am Boden bleiben. Zudem führt die Airline eine Reihe zusätzlicher Gebühren für die Passagiere ein.

    Vom 03.07.2008
  14. American Airlines kürzt US-Inlandsflüge drastisch

    Hoher Ölpreis Angesichts immer neuer Ölpreis-Rekorde streicht die weltgrößte Fluggesellschaft American Airlines ihre Flüge in den USA massiv zusammen. Bis zu zwölf Prozent der Verbindungen im Inland sollen zum vierten Quartal wegfallen. Die Branche könne in ihrer heutigen Form Ölpreise von mehr als 125 Dollar (pro Fass) nicht aushalten, sagte der Chef des American Airlines-Mutterkonzerns AMR, Gerard Arpey, am Mittwoch in Fort Worth Texas. Dies gelte erst recht wegen der zusätzlichen Schwäche der US-Wirtschaft.

    Vom 22.05.2008
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  16. American-Airlines-Mutter AMR in Verlustzone

    Der Mutterkonzern der größten US-Fluggesellschaft American Airlines, AMR Corporation, hat nach dem Schlussquartal 2007 auch im ersten Quartal 2008 wieder rote Zahlen geschrieben. Der Verlust, der hauptsächlich den hohen Treibstoffpreisen geschuldet war, fiel aber geringer aus als befürchtet. Das Minus liege bei 328 Millionen Dollar, teilte AMR am Mittwoch am Sitz im texanischen Fort Worth mit. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen noch 81 Millionen Dollar verdient, war nach mehreren rentablen Quartalen Ende 2007 aber mit 69 Millionen wieder ins Minus gerutscht.

    Vom 17.04.2008
  17. American Airlines muss weitere 570 Flüge streichen

    US Luftverkehr In den USA setzt sich das Chaos im Luftverkehr fort: Die Fluglinie American Airlines kündigte am Donnerstag wegen technischer Sicherheitskontrollen an ihrer Flotte an, dass am Freitag weitere rund 570 Flüge gestrichen würden. Laut Anweisung der Nationalen Flugaufsichtsbehörde FAA müssen die Kabelstränge in den Fahrwerksschächten aller Maschinen des Typs McDonnell Douglas MD-80 überprüft werden. Seit Dienstag fielen damit beim größten US-Luftfahrtunternehmen mehr als 2400 Flüge aus. Zehntausende Fluggäste strandeten landesweit vor den Check-In-Schaltern der Gesellschaft.

    Vom 11.04.2008
  18. American Airlines streicht erneut Flüge wegen Sicherheitskontrollen

    MD-80 Flotte gegroundet American Airlines (AA) hat wegen technischer Sicherheitskontrollen über 1000 Flüge aus dem aktuellen Flugplan gestrichen. Das sei mehr als ein Drittel des Flugplans, teilte die Gesellschaft in Dallas mit. Bereits den zweiten Tag in Folge sei die Verkabelung von Flugzeugen untersucht worden. Seit Dienstag sind der «New York Times» zufolge 2400 Flüge der Gesellschaft gestrichen worden.

    Vom 10.04.2008
  19. American und Delta ziehen vorübergehend 200 MD-80 aus dem Verkehr

    Kontrolle der Verkabelungen American Airlines groundete gestern 80 Flugzeuge des Typs McDonnell-Douglas MD-80, um deren Verkabelung zu überprüfen. Zuvor hatte die US-Luftaufsichtsbehörde FAA die amerikanischen Fluggesellschaften zu verstärkten Sicherheitskontrollen aufgefordert. Auch Delta Air Lines zog umgehend 117 MD-88 sowie 16 MD-90 zu Überprüfungszwecken vorübergehend aus dem Verkehr.

    Vom 27.03.2008
  20. American Airlines und British Airways ersuchen erneut um Genehmigung für Allianz

    American Airlines (AA) und British Airways (BA) prüfen nach Informationen der Financial Times, einen neuen Antrag auf Befreiung von Kartellgesetzen zu stellen. In der Vergangenheit hatten AA und BA wiederholt versucht, eine Allianz bei Transatlantikflügen zu schmieden wurden aber von den US-Aufsichtsbehörden daran stets gehindert, berichtet die Zeitung am Montag.

    Vom 10.03.2008
Seite: