Feed abonnieren

Thema Alitalia

Der ehemalige italienische Staatscarrier wurde im Frühjahr 2017 unter Sonderverwaltung ("Insolvenz") gestellt. Seit dem wird ein Käufer für die ehemalige Etihad-Beteiligung gesucht.

  1. Seite 7 von 15
  2. Leitwerke von Alitalia und Air France

    Air France/KLM bietet über 300 Millionen Euro für Alitalia

    «Les Echos»: Der französisch-niederländische Luftfahrtkonzern Air France/KLM versucht laut einem Bericht der französischen Wirtschaftszeitung "Les Echos", sich im Wettstreit um die Alitalia mit einem höheren Gebot gegen die deutsche Lufthansa durchzusetzen.

    Vom 05.01.2009
  3. Leitwerke von Alitalia und Air France

    Weitere Gerüchte um Air France/KLM als Alitalia-Partner

    Medienberichte: Die Spekulationen über Air France/KLM als ausländischen Partner der neuen Alitalia nehmen kein Ende. Der italienischen Wirtschaftszeitung «Milano e Finanza» vom Mittwoch zufolge werde der französisch-holländische Luftverkehrsriese 25 Prozent der italienischen Fluggesellschaft für rund 310 Millionen Euro übernehmen.

    Vom 31.12.2008
  1. Alitalia Maschinen am Boden

    Alitalia will Flugzeuge verkaufen

    46 Maschinen Die italienische Fluggesellschaft Alitalia hat ihre Flugzeuge, die nicht von der Investorengruppe CAI übernommen wurden, zum Kauf angeboten. Potenzielle Käufer für die insgesamt 46 Maschinen können sich bis Ende Januar melden.

    Vom 29.12.2008
  2. Alitalia-Mitarbeiter bei wilden Streiks am 10. November 2008.

    Wilde Streiks führen zu Flugausfällen in Rom

    Dutzende Flüge sind am Dienstag vor Weihnachten auf dem römischen Flughafen Fiumicino wegen eines wilden Streiks bei der bankrotten Fluggesellschaft Alitalia ausgefallen. Nach inoffiziellen Angaben fielen bis zum Nachmittag 43 Landungen und Starts dem Arbeitsausstand zum Opfer.

    Vom 23.12.2008
  3. Alitalia Maschinen am Boden

    Lufthansa wirbt um Einstieg bei Alitalia

    «Il Messaggero» Die Lufthansa wirbt um den Einstieg bei der neuen italienischen Fluggesellschaft Alitalia. Eine Partnerschaft zwischen Lufthansa und Alitalia würde Einsparungen in Höhe von mehr als 500 Millionen Euro bringen, sagte Lufthansa-Manager Holger Hätty der italienischen Zeitung "Il Messaggero" vom Mittwoch.

    Vom 17.12.2008
  4. Alitalia-Konsortium kauft Air One

    Die neue italienische Fluggesellschaft Alitalia nimmt vor dem im Januar geplanten Start Gestalt an. Das Investorenkonsortium CAI unterzeichnete am Donnerstag den Vertrag über den Kauf der Fluggesellschaft Air One, wie diese mitteilte.

    Vom 12.12.2008
  5. Anzeige schalten »
  6. Alitalia Maschinen am Boden

    Start der «Neuen Alitalia» verzögert sich weiter

    Lufthansa-Einstieg immer noch denkbar Die vom Konsortium CAI übernommene neue Alitalia wird doch nicht wie vorgesehen zum 1. Dezember starten können. Ein neuer Zeitpunkt stehe noch nicht fest, teilte Italiens zivile Luftfahrtbehörde Enac am Donnerstag in Rom mit. Derweil zeigt sich die Investorengruppe unberührt von den Lufthansa-Plänen in Mailand. Die Chancen der Lufthansa auf einen Einstieg bei der neu aufgestellten Alitalia würden durch die Gründung der "Lufthansa Italia" nicht geringer.

    Vom 27.11.2008
  7. Italien wird Hub für Emirates und Etihad

    Zusammenarbeit mit neuer Alitalia Italien und die Vereinigten Arabischen Emirate haben Medienberichten zufolge eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Fluggesellschaften Emirates und Etihad Airways zukünftig eine verstärkte Nutzung italienischer Flughäfen ermöglicht. Mailand-Malpensa, Rom-Fiumicino und Venedig sollen für die arabischen Carrier „das Tor nach Europa werden“. Die neue Alitalia soll die Anschlussflüge zu weiteren Zielen bereitstellen.

    Vom 25.11.2008
  8. Alitalia Maschinen am Boden

    Gründung der neuen Alitalia verzögert sich

    Neustart zwei Wochen später Die Gründung der neuen Alitalia durch die Investorengruppe CAI verzögert sich um weitere zwei Wochen. Nach Berichten der italienischen Tageszeitung «La Repubblica» (Montagausgabe) sollen die ersten Flüge der neuen Linie frühestens am 15. Dezember und nicht wie bisher geplant am 1. Dezember starten. Vor einem Neubeginn muss die Kartellkommission ein Urteil fällen. Es wird noch vor dem 20. Dezember erwartet.

    Vom 24.11.2008
  9. Konsolidierung: Die Karten werden neu gemischt.

    Vom Kampf um die Lufthoheit über Europa

    Airline-Konsolidierung Der Kampf der Lufthansa mit Air France-KLM um die «Lufthoheit» in Europa rückt in eine entscheidende Phase. Krise hin, Krise her: Die Franzosen geben das Ringen um die österreichische AUA nicht auf und hoffen bei Alitalia auf den Durchbruch. Gleichzeitig schreitet ihr Bündnis mit den US-Fluggesellschaften Delta und Northwest voran, das ein Viertel des Nordatlantik-Marktes beherrschen soll. British Airways gerät dabei zunehmend ins Hintertreffen. Die Karten werden neu gemischt, und das mit einer rasanten Geschwindigkeit.

    Vom 20.11.2008
  10. Anzeige schalten »
  11. Leitwerke von Alitalia und Air France

    Italien billigt Konditionen für Alitalia-Verkauf

    Partner noch offen: Lufthansa oder Air France/KLM Die italienische Regierung hat das Angebot für die Übernahme der maroden nationalen Fluggesellschaft Alitalia durch die private Investorengruppe CAI angenommen. Gesucht wird noch ein ausländischer Geschäftspartner wie Air France/KLM oder Lufthansa.

    Vom 20.11.2008
  12. Alitalia-Maschinen stehen auf dem Vorfeld in Mailand.

    Wilde Streiks bei Alitalia fortgesetzt

    Chaotische Zustände Wilde Proteste gegen Entlassungen im Zuge einer Rettung der insolventen Alitalia durch eine private Investorengruppe haben auch am Montag zum Ausfall von rund 100 Flügen und Chaos auf den Flughäfen in Italien geführt. Betroffen waren vor allem Rom und Mailand. Der Insolvenzverwalter warnt derweil vor den ständig zunehmenden Schulden.

    Vom 17.11.2008
  13. EU-Verkehrskommissar Antonio Tajani.

    Alitalia muss staatliche Beihilfen zurückzahlen

    300 Millionen Euro Italiens schwer angeschlagene Fluggesellschaft Alitalia muss staatliche Beihilfen in Höhe von 300 Millionen Euro zurückzahlen. Die EU-Kommission habe die Subvention vom April 2008 als illegal eingestuft, sagte Verkehrskommissar Antonio Tajani am Mittwoch in Brüssel. «Und damit muss diese Beihilfe zurückerstattet werden an den italienischen Staat», betonte Tajani. Derweil bringen wilde Streiks die Fluggesellschaft weiter in Bedrängnis.

    Vom 12.11.2008
  14. Alitalia-Mitarbeiter bei wilden Streiks am 10. November 2008.

    Wilder Streik bei Alitalia

    Ein wilder Streik bei der insolventen Fluggesellschaft Alitalia hat am Dienstag zum Ausfall zahlreicher Flüge, zu langen Warteschlangen beim Einchecken und erheblichen Verspätungen geführt. Betroffen waren unter anderem die Flughäfen in Rom, Neapel und Mailand. Der illegale eintägige Ausstand war von einer kleinen Alitalia-Gewerkschaft ausgerufen worden, die sich gegen den von einer Investorengruppe vorbereiteten Rettungsplan für die marode Airline stemmt. Die großen Gewerkschaften schlossen sich dem Streik nicht an.

    Vom 11.11.2008
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  16. Alitalia streicht zwei Deutschland-Strecken

    Die italienische Fluggesellschaft Alitalia hat zwei Deutschland-Verbindungen aus dem Flugplan genommen. Ab sofort werden die Strecken zwischen Stuttgart und Mailand sowie zwischen Berlin und Rom nicht mehr geflogen. Darauf weist der Deutsche Reiseverband (DRV) in Berlin hin. Das Unternehmen bemühe sich, Passagiere mit gebuchten Tickets zu informieren und Umbuchungen anzubieten.

    Vom 05.11.2008
  17. Alitalia Maschinen am Boden

    Konsortium zur Alitalia-Übernahme legt doch Angebot vor

    Verwirrung um Gewerkschaften In den Verhandlungen über die Rettung der angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft Alitalia hat die Investorengruppe CAI am Freitagabend doch noch ein verbindliches Angebot vorgelegt. Zuvor berichteten italienische Nachrichtenagenturen am Freitag unter Berufung auf CAI-nahe Kreise, das Konsotium wolle doch kein verbindliches Angebot einreichen

    Vom 31.10.2008
  18. Lufthansa erhält Rückendeckung der Politik für Alitalia-Einstieg

    Merkel und Berlusconi Die Deutsche Lufthansa hat für einen Einstieg bei der angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft Alitalia Rückendeckung aus der Politik erhalten. Sowohl Angela Merkel als auch Silvio Berlusconi sprachen sich für eine entsprechende Beteiligung aus.

    Vom 07.10.2008
  19. Leitwerke von Alitalia und Air France

    Lufthansa will sich angeblich an Alitalia beteiligen

    Letzte Gewerkschaften stimmen Rettungsplan zu Nach einer Zustimmung der beiden letzten Gewerkschaften zum Alitalia-Rettungsplan gewinnen Spekulationen an Fahrt, welche ausländische Fluggesellschaft bei Alitalia einsteigen könnte. Lufthansa will einem italienischen Medienbericht zufolge bis zu 49 Prozent an der angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft übernehmen. Air France sei an einer Beteiligung zwischen zehn und zwanzig Prozent interessiert.

    Vom 29.09.2008
  20. Streiks der Alitalia-Mitarbeiter

    Auch Alitalia-Piloten stimmen Rettungsplan zu

    Doch Chancen für Investorenplan? Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, haben die Alitalia-Piloten dem Übernahmekonzept der privaten Investorengruppe CAI zugestimmt. Nach fast 15-stündigen Verhandlungen hätten nach den Flugbegleitern in der Nacht zum Samstag auch die Piloten grünes Licht für einen Plan zur Sanierung der angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft gegeben.

    Vom 27.09.2008
  21. Eine Alitalia-Flugbegleiterin geht zum Dienst.

    Alitalia-Flugbegleiter stimmen Rettungsplan zu

    Gespräche mit Lufthansa Für Alitalia könnte sich nun doch noch eine späte Rettung anbahnen. Nach den vier größten Gewerkschaften Italiens hat nun auch die Arbeitnehmerorganisation der Flugbegleiter dem Konsolidierungsplan der Investorengruppe CAI zugestimmt. Für einen Neuanfang der Airline fehlt nun nur noch die Zustimmung der Piloten. Unterdessen reiste Lufthansa-Chef Mayrhuber heute zu Gesprächen nach Italien.

    Vom 26.09.2008
Seite: